style.at   26.5.2024 23:29    |    Benutzerkonto
contator.net » Freizeit » style.at » Aktuelles  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Frauen und Finanzen
Schöne Stimme
Hormone für Frauen über 65
Frauen bei Autounfällen
Kein Risiko mit weiblichen Chefs
Kultur der Emojis
Hormon macht Frauen süchtiger
Mehr Vorständinnen
Tränen gegen Aggressionen
mehr...








Anleitung: Ladesäulen in Wien


Aktuelle Highlights

Opel Frontera 2024


 
style.at her style
Frau Aktuell  09.05.2024

Frauen und Finanzen

Fast jede zweite Frau kennt sich nach eigener Einschätzung kaum oder gar nicht mit Finanzthemen aus - bei Männern sind es nur knapp ein Drittel (32 Prozent), wie eine Erhebung des Vergleichsportals Verivox zeigt.

Insgesamt wurden 2.497 Personen online befragt, davon 33,8 Prozent Männer und 66,2 Prozent Frauen im Alter von 18 bis 79 Jahren. Gut sieben von zehn Männern mittleren Alters (73 Prozent) geben an, sich 'eher' beziehungsweise 'vollkommen' mit Finanzen auszukennen - bei den Frauen im gleichen Alter sind es hingegen nur 52 Prozent.

Je knapp 90 Prozent der Männer und Frauen bewerten finanzielle Bildung als wichtig oder sehr wichtig. Dennoch haben sich mehr Männer (23 Prozent) als Frauen (16 Prozent) schon einmal über Seminare, Vorträge oder Online-Schulungen zum Thema Finanzen weitergebildet.

Die Verivox-Studie zeigt weiter, dass 36 Prozent der Frauen die eigene finanzielle Situation als 'eher schlecht' (29 Prozent) oder sogar 'sehr schlecht' (sieben Prozent) einschätzen. Ebenso viele meinen, ihre wirtschaftliche Lage sei 'sehr gut'. Bei den Männern liegt der Anteil mit 13 Prozent knapp doppelt so hoch.

Die breite Mehrheit (68 Prozent) der befragten Frauen ist der Meinung, dass eine Ausweitung der gesetzlichen Regeln zur Lohngleichheit eine sinnvolle Maßnahme wäre, um die finanzielle Situation und Unabhängigkeit von Frauen zu verbessern.

Während mehr als ein Viertel der Männer (27 Prozent) zwischen elf und 20 Prozent ihres Haushaltsnettoeinkommens monatlich sparen, liegt dieser Anteil bei Frauen nur bei 21 Prozent. 41 Prozent nutzen weniger als zehn Prozent ihres Einkommens zum Vermögensaufbau. Mehr als jede Fünfte (21 Prozent) spart überhaupt nicht regelmäßig, heißt es.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Studie #Frauen #Geld #Wissen



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Transparenz für Investoren wichtig
Ausgewogene, kontextbezogene Risikohinweise von Aktiengesellschaften könnten die Investitionen in Anteils...

Mehr Vorständinnen
Der Frauenanteil in den Vorständen der Privatwirtschaft ist laut dem 'Managerinnen-Barometer' des DIW 202...

Tränen gegen Aggressionen
Die Tränen von Frauen enthalten Chemikalien, die bei Männern Aggressionen blockieren. Zu dem Ergebnis kom...

LGBTQ und Social Media
Soziale Medien sind unsichere, diskriminierende Orte für Nutzer aus der LGBTQ-Gemeinschaft. Das belegt de...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Frau Aktuell | Archiv

 
 

 


Octavia 2024


Ferrari 12cilindri


Customized 2024


GTI Fanfest 2024


AMG GT 43 Coupe


Altblechliebe 4.0


Taycan mit 1100 PS


Porsche Taycan 2024

Aktuell aus den Magazinen:
 Netflix-Vergleich Geld für Kunden von 2019
 Messen Wien und Salzburg Verkauf steht bevor
 Star Wars Fan Film Abberation May the 4th be with you
 7 Mio-Jackpot Sechsfachjackpot im Lotto 6 aus 45
 EV5 Kia zeigt das SUV in Europa

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2024    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple