style.at   29.2.2024 19:19    |    Benutzerkonto
contator.net » Freizeit » style.at » Aktuelles » Kurzmeldungen  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Burnout bei Frauen
Wärme gegen Depression
Gesund im InternetWegweiser...
KI läßt Blinde sehenWegweiser...
Öl gegen trockene Augen
Dächer, die kühlen und wärmen
Lust auf Gemüse
Fakes in der BlaseWegweiser...
Wiener Eistraum 2024Wegweiser...
Urheberrecht von Micky MausWegweiser...
mehr...








R5 Elektroauto


Aktuelle Highlights

Ladeinfrastruktur in Österreich


 
style.at Kurzmeldungen
Aktuell  07.12.2023

Digitale Werte gut für Schwächere

Die mit Suchmaschinen, sozialen Medien und Co generierten digitalen Güter belaufen sich weltweit pro Jahr auf rund 2,5 Bio. Dollar. Das zeigt eine neue Studie von Forschern der Carnegie Mellon University (CMU), der Stanford University und Meta.

Diese Wohlfahrtsgewinne entsprechen den Experten nach ungefähr fast sechs Prozent des gesamten BIP der 13 in der Analyse berücksichtigten Länder. Die Ergebnisse deuteten darauf hin, dass digitale Güter einkommensschwächeren Gruppen überproportional zugutekommen. Das liegt daran, dass diese meist kostenlos sind, sodass alle sie sich leisten können - im Gegensatz zu kostenpflichtigen Produkten und Dienstleistungen, die weitegehend jenen mit mehr Geld im Portemonnaie vorbehalten blieben.

'Mit der Verbreitung des Internets ist die Zeit, die für digitale Güter aufgewendet wird, in den letzten zwei Jahrzehnten dramatisch gestiegen, und diese Güter beeinflussen immer mehr Aspekte des täglichen Lebens. Dennoch fehlten uns bisher Informationen darüber, welchen Beitrag solche Güter zum Verbraucherwohl leisten', sagt Avinash Collis von der CMU.

Um den Wert der digitalen Angebote zu erfassen, haben die Forscher fast 40.000 Nutzer über die interne Umfrageplattform für digitale Facebook-Dienste in 13 Ländern befragt. Die Nutzer seien repräsentativ für die Gesamtheit der Facebook-User, die die Plattform in den 30 Tagen vor der Befragung aktiv genutzt hätten. Weil die untersuchten digitalen Güter sowohl Personen mit höherem als auch niedrigerem Einkommen kostenlos zur Verfügung standen, trugen sie dazu bei, die Wohlfahrtsungleichheit sowohl innerhalb der Staaten als auch zwischen den untersuchten Ländern zu verringern, heißt es.

'Da vor wenigen Jahrzehnten keines der von uns untersuchten digitalen Güter existierte, deuten unsere Ergebnisse darauf hin, dass das Wirtschaftswachstum möglicherweise durch das konventionell gemessene BIP unterschätzt wurde', erklärt Erik Brynjolfsson, Wirtschaftswissenschaften an der Stanford University. 'Da die Arbeitsproduktivität typischerweise als BIP pro Arbeitsstunde definiert wird, spiegelt sie auch nicht den vollen Beitrag digitaler Güter wider.'

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Digitalisierung #Suchmaschinen #Social Media



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Hamas auf Telegram
Die palästinensische Terrororganisation Hamas verzeichnet trotz des Verbots auf den meisten Social-Media-...

Pause von dem Smartphone und Diät-Trick
Die Generation Z ist ihrer Handys zunehmend müde: Laut einer neuen Studie des Website-Builder-Unternehmen...

KI findet Defekte
Entwickler des Unternehmens V2M analysieren die Geräusche der Bremse oder anderer Bauteile im Auto und lo...

Verzicht auf Social Media
Ärger über verschwendete Zeit, Werteverschiebungen, Gesundheit, Wohlbefinden und besondere Ereignisse sin...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Aktuell | Archiv

 
 

 


Porsche Taycan 2024


Aston Martin Vantage


Ist die Domain frei?


Renault Scenic Electric


Vegan oder gesund?


Schräge Lotto-Strategie


Munter am Steuer


Q8 Facelift

Aktuell aus den Magazinen:
 Schaltjahr! Der Februar hat 29 Tage.
 ID 7 Tourer der e-Kombi von VW
 Mini Elektroauto Cooper E kommt
 6 Mio am Sonntag Fünffachjackpot in Österreich
 Events bleiben digital online und hybrid im Trend

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2024    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple