style.at   19.4.2024 08:29    |    Benutzerkonto
contator.net » Freizeit » style.at » Aktuelles » Aktuell-news  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Emojis verkaufen Reisen, Eigenlob stinkt
Mehr Ernte ohne Monokultur
Manipulieren mit KIWegweiser...
CO2 wird Methanol
Blutdruck und Lakritze
Special: Ostern 2024
Stichwort: SchaltjahrWegweiser...
Sport für das Wunschgewicht
Lebensstil gegen Demenz
USA und der Klimawandel
mehr...








50 Jahre Porsche Turbo


Aktuelle Highlights

Supercar Sellerin


 
style.at Aktuell-news
Sport-Fit-Well  14.09.2022 (Archiv)

Essen in der Nacht macht Depressionen

Das Timing der Mahlzeiten beeinflusst die psychische Gesundheit, einschließlich depressions- und angstbedingter Stimmung, sagen Forscher des Brigham and Women's Hospital.

Die Hälfte der Teilnehmer an ihrer Untersuchung hat mindestens einmal am Tag eine Mahlzeit zu nächtlicher Stunde bekommen, die andere Hälfte stets bei Tageslicht. Bei denen, die auch nachts Mahlzeiten zu sich nahmen, stiegen das depressionsähnliche Stimmungsniveau um 26 Prozent und die angstähnlichen Stimmungswerte um 16 Prozent. Die andere Hälfte der Teilnehmer erlebte diesen Anstieg nicht.

'Unsere Ergebnisse beweisen, dass sich der Zeitpunkt der Nahrungsaufnahme als neuartige Strategie einsetzen lässt, um die Stimmungsanfälligkeit bei Personen, deren biologischer Rhythmus (cirkadianer Rhythmus) gestört wird, zu minimieren, etwa bei Schichtarbeitern oder Menschen, die aufgrund von Fernreisen einen Jetlag erleben. Jetzt sind weitere Studien nötig, um 100-prozentig zu beweisen, dass Änderungen des Essens-Timings erhöhte Stimmungsanfälligkeiten verhindern können', sagt Schlafforscher Frank A. J. L. Scheer.

Schichtarbeiter machen bis zu 20 Prozent der Arbeitskräfte in Industriegesellschaften aus, etwa in Krankenhäusern, Fabriken und anderen wichtigen Dienstleistungsberufen. Oft leiden sie an einer Fehlausrichtung zwischen ihrer zentralen cirkadianen Uhr im Gehirn und ihren Schlaf- und Wachphasen sowie ihren Esszyklen. Um die Studie durchzuführen, haben Scheer und sein Team 19 Teilnehmer, zwölf Männer und sieben Frauen, für eine randomisierte kontrollierte Studie untersucht. Die Probanden durchlebten vier Tage, die durch Einsatz von künstlichem Licht auf jeweils 28 Stunden ausgedehnt wurden. Am vierten Tag wich die innere Uhr der Teilnehmer um zwölf Stunden von der simulierten Zeit ab.

Die Teilnehmer wurden nach dem Zufallsprinzip einer von zwei Mahlzeitengruppen zugeordnet: der 'Daytime' und der 'Nighttime Meal Control Group', die Mahlzeiten nach einem 28-Stunden-Zyklus zu sich nahm, was dazu führte, dass sowohl nachts als auch tagsüber gegessen wurde, was für Nachtarbeiter typisch ist. Bei der Daytime-Only Meal Intervention Group, die Mahlzeiten in einem 24-Stunden-Zyklus zu sich nahm, führte dies dazu, dass sie nur tagsüber aß.

Laut dem Team hat das Timing der Mahlzeiten die Stimmung der Teilnehmer signifikant beeinflusst. Während der simulierten Nachtschicht (Tag 4) hatten diejenigen in der Daytime and Nighttime Meal Control Group im Vergleich zum Ausgangswert (Tag 1) ein erhöhtes depressionsähnliches Stimmungsniveau und angstähnliche Stimmungsniveaus. Im Gegensatz dazu gab es in der Daytime Meal Intervention Group während der simulierten Nachtschicht keine Stimmungsschwankungen.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Gesundheit #Ernährung #Depressionen #Forschung



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Kompetenz statt Gender
Die Zahl der Frauen, die einen Job bekommen, steigt um 65 Prozent, wenn 'kompetenzbasierte' Einstellungsb...

Schlechte Eltern mit Social Media
Eltern, die sich verstärkt digitalen Medien zuwenden, um zu entspannen, versagen öfter bei der Kindererzi...

Obst gegen Depression
Regelmäßiger Obst-Verzehr steigert das psychische Wohlbefinden und reduziert das Depressionsrisiko, wie e...

Mittelmeer gegen Depression
Depressionen bei jungen Männern lassen sich durch eine spezielle Diät bekämpfen. Stellen sie ihre normale...

Depressive Mütter als Risiko
Kinder, deren Mütter während und nach der Schwangerschaft depressiv waren, weisen im Alter von 24 Jahren ...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Sport-Fit-Well | Archiv

 
 

 


GTI Fanfest 2024


AMG GT 43 Coupe


Altblechliebe 4.0


Taycan mit 1100 PS


Porsche Taycan 2024


Aston Martin Vantage


Ist die Domain frei?


Renault Scenic Electric

Aktuell aus den Magazinen:
 4 Mio. im Lotto 6 aus 45 Vierfachjackpot am Sonntag
 EV5 Kia zeigt das SUV in Europa
 2,8 Mio. warten Dreifackjackpot in Österreich
 Menschenrechte Missbrauch im Namen des Klimas?
 Vierfachjackpot 4,5 Mio. im Topf im Lotto in Österreich

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2024    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple