style.at   5.10.2022 03:25    |    Benutzerkonto
contator.net » Freizeit » style.at » Aktuelles » Aktuell-news  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Zu viele Drogen bei Radfahrern
Einkauf am Stadtrand: Donut Effekt
Essen in der Nacht macht Depressionen
Das Internet tierisch gut erklärtVideo im Artikel!
Sucht nach NachrichtenWegweiser...
Arm ohne Abtreibung
Wenig Fernsehen
Geruch und Geschmack bleiben lange weg...
Stärke gegen Krebs
LGBTQ und Social Media
mehr...








Peugeot e308


Aktuelle Highlights

Kino: Schule der magischen Tiere II


 
style.at Aktuell-news
Aktuell  24.08.2022

Arm ohne Abtreibung

Jede staatliche Abtreibungsbeschränkung reduziert das Einkommen von Frauen im gebärfähigen Alter um fünf Prozent.

Das zeigt eine Untersuchung von Forschern der Charles Widger School of Law an der Villanova University und der Wharton School der University of Pennsylvania. Die Fachleute haben fast vier Mio. Daten aus der aktuellen Bevölkerungsumfrage des US Census Bureau sowie rund 1.300 Abtreibungsbeschränkungen von 1974 bis 2016 berücksichtigt, um deren Auswirkungen zu bestimmen.

Vier Modelle zeigen, dass jedes weitere Gesetz, das für eine gezielte Regulierung von Abtreibungsanbietern steht, mit einem Rückgang des Gesamteinkommens von Frauen im Alter von 20 bis 45 Jahren um 4,9 bis 6,5 Prozent im Vergleich zur Gesamtbevölkerung verbunden ist.

Die so genannten TRAP-Gesetze ('Targeted restrictions on abortion providers') schränken den Zugang zu Abtreibungen ein, indem sie den Anbietern im Namen der Patientensicherheit belastende und einschränkende Maßnahmen auferlegten. Dazu kann die Anwendung von Standards für ambulante chirurgische Zentren in Kliniken oder die Festlegung von Anforderungen an die Flurbreite oder Raumgröße gehören.

Frauen, die gezwungen sind, eine ungewollte Schwangerschaft auszutragen, fallen vier Mal so häufig in Armut und sind mit höheren Jobverlusten und einem geringeren Einkommenspotenzial konfrontiert, so die Forscher. Dieses Ergebnis widerspricht den Argumenten etwa des Bundesstaats Mississippi, der ein TRAP-Gesetz damit begründet, dass der Zugang zu Abtreibung für die wirtschaftliche Stärkung von Frauen nicht wichtig sei und dass Zwangsschwangerschaften die volle Teilhabe von Frauen am sozialen Leben nicht behindern. Erzwungene Mutterschaft ist eindeutig ein Werkzeug der wirtschaftlichen und sozialen Unterdrückung, sagen dagegen die Forscher. Selbst Frauen, die nicht schwanger sind, verlören durch derartige Gesetze an Lebensoptionen.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Frau #Gleichberechtigung #Gleichstellung #Einkommen #Gesundheit



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Datenschutz in Apps für Frauen
Viele beliebte Apps zum Thema Frauengesundheit entsprechen nicht die grundlegenden Datenschutz- und Siche...

Hass ist gar kein Problem
Postings in sozialen Medien sind in Summe besser als ihr Ruf, sagen Forscher der University of Toronto....

Google gegen Abtreibungswerbung
Google wird seine Richtlinien für die Bewerbung von Abtreibungen verschärfen. Unternehmen, die diese Serv...

Abtreibung in Österreich
Eigentlich ist die Sache sehr frauenfreundlich gelöst in Österreich, trotzdem ist das Angebot an Informat...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Aktuell | Archiv

 
 

 


ID Treffen 2022


Charger SRT Elektro


Mini Aceman Concept


Immobilienkauf


Flying Spur S


Everything Verlosung


Stream und Konferenz: Besser wirken

Aktuell aus den Magazinen:
 Das Internet schneller durchsuchen Meta-Suchmaschine erspart viel Zeit
 Dreifachjackpot: 2,2 Mio. bleiben im Topf Lotto 6 aus 45 geht wieder in einen Jackpot-Lauf...
 Cloudflare durch IP-Sperren gestört Österreichs Filter behindern Infrastruktur
 Doppeljackpot am Mittwoch 1,4 Mio. Euro wandern im ersten Rang in den Topf
 Sticker sammeln Billa bietet Österreich-Pickerl-Album

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2022    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple