style.at   21.5.2022 18:43    |    Benutzerkonto
contator.net » Freizeit » style.at » Aktuelles  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

CO2 durch Home-Office
Fake News: Mehr Corona als Ukraine
Coronamasken werden zu Beton
Donauinselfest 2022
Pink Floyd Reunion
Auge wiederherstellbar
Autismus und Strafrecht
Essen und Corona
Wer schnell mit Drogen aufhört...
Genetische Ursache für Akne
mehr...








Elektro-Maserati


Aktuelle Highlights

Training mit Pferd


 
style.at Kurzmeldungen
Aktuell  03.05.2022

Fake News: Mehr Corona als Ukraine

Nur 14 Prozent der Amerikaner glauben falsche Behauptungen über die Ukraine - weniger als diejenigen, die falsche Behauptungen über COVID-19-Impfstoffe für bare Münze nehmen (18 Prozent).

Das ist das Ergebnis einer Umfrage unter 22.234 Bürgern in allen 50 US-Bundesstaaten im Rahmen des 'COVID States Project'. Dieses wird von den Universitäten Northeastern, Harvard, Northwestern und Rutgers getragen. Allerdings berichten bis zu 50 Prozent der Befragten, dass sie mindestens eine falsche Behauptung über die Ukraine nicht sicher erkennen können.

45 Prozent der Befragten, die mindestens eine Fake News über die Ukraine glauben, irren sich genauso bei Meldungen über Corona-Impfstoffe. Im Gegensatz dazu glaube weniger als einer von zehn (acht Prozent) derjenigen, die alle falschen Behauptungen der Ukraine als solche erkannten, falschen Impfbehauptungen. Republikaner glauben fünf Prozentpunkte häufiger als Demokraten falschen Behauptungen über die Ukraine. Bei Fake News über COVID-19 übertreffen die Republikaner die Demokraten um gleich 15 Prozentpunkte.

Die am weitesten verbreiteten Nachrichtenquellen über die Ukraine sind die sozialen Medien, die von 37 Prozent der Befragten genannt werden. Von diesen Befragten haben 16 Prozent mindestens eine falsche Wahrnehmung der Ukraine. Im Vergleich dazu nennen 25 Prozent der Befragten soziale Medien als Nachrichtenquelle über COVID-19. 20 Prozent dieser Befragten haben mindestens eine Fehleinschätzung im Zusammenhang mit dem Corona-Impfstoff.

Amerikaner fühlen sich der Ukraine viel näher als Russland. Das haben die Forscher anhand einer 'Gefühlsskala' mit einer Einteilung von 0 bis 100 ermittelt. Die Nähe zur Ukraine liegt bei 77, jene zu Russland bei nur 17 Punkten. Die Differenz ist mit 37 deutlich geringer bei den Befragten, die mindestens eine Fehleinschätzung zur Ukraine haben. Auch bei den Republikanern mit einem Vorsprung der Ukraine um 59 und den Unabhängigen mit 56 ist der Abstand deutlich geringer als bei den Demokraten, die auf 69 kommen.

Selbstreflexion gegen Fake News

Selbstreferenzielle Fragen schützen vor Leichtgläubigkeit in Bezug auf Fake News, wie Forscher der University of Texas und der der McCombs School of Business ermittelt haben. Nutzer sozialer Medien, wo Falschinfos gerne verbreitet werden, sollten sich demnach einfach nur fragen, woher sie selbst zu wissen glauben, dass Behauptungen tatsächlich wahr sein sollen. Darauf aufbauend sollten sie dann den Versuch machen, diese Frage auf der Grundlage von persönlichem Wissen zu beantworten. Das aktiviere die kritischen Denkzentren des Gehirns und stelle Vorurteile infrage.

'Wir alle laufen Gefahr, Fehlinformationen zu glauben. Wenn wir uns diese sogenannten selbstreferenzielle Frage stellen, können wir kritischer denken', so Tricia Moravec. Sie und ihre Kollegen haben herausgefunden, dass Menschen Aussagen, die ihren Überzeugungen entsprechen, blindlings akzeptieren, wenn sie sich die besagte Frage nicht stellen. In Tests haben die Forscher Teilnehmer gebeten, zufällig ausgewählte Schlagzeilen nach ihrer Wahrhaftigkeit und Glaubwürdigkeit zu bewerten.

Unter Verwendung einer modellierten Social-Media-Seite mit links- und rechtsgerichteten Schlagzeilen aus einer erfundenen Nachrichtenquelle baten die Forscher die Teilnehmer, ihr persönliches Wissen zu einer bestimmten Nachricht zu bewerten und sich dann zu fragen: 'Ist die Information richtig?' Die Teilnehmer hatten mehrere Auswahlmöglichkeiten, darunter: 'Ich habe persönliche Kenntnisse über diese Geschichte und sie ist wahr'; 'Ich habe persönliches Wissen und sie ist falsch'; 'Ich habe kein persönliches Wissen, aber sie scheint wahr zu sein'; 'Ich habe kein persönliches Wissen, aber sie scheint falsch zu sein'; und 'Ich kann nicht sagen, ob sie wahr oder falsch ist'.

Die Studienteilnehmer trugen ein EEG-Headset, sodass die Forscher neurophysiologische Veränderungen messen konnten, während die Probanden die Nachrichten bewerteten, von denen die Hälfte wahr und die andere Hälfte falsch war. Bei denen, die Artikel bewerteten, während sie ihr eigenes Wissen über das Thema infrage stellten, konstatierten die Wissenschaftler eine erhöhte Aktivierung in mehreren Teilen des Gehirns fest, die mit kognitiver Aktivität verbunden sind.

Die Frage brachte einige Teilnehmer zu der Erkenntnis, dass sie keine Möglichkeit hatten, die Glaubwürdigkeit der Nachricht aus erster Hand zu bewerten. Sie dachten tiefer über die Nachricht nach, anstatt automatisch davon auszugehen, dass Artikel, die mit ihren Überzeugungen übereinstimmten, wahr waren. Darüber hinaus fanden die Forscher einen anhaltenden Effekt: Die Teilnehmer analysierten Inhalte weiterhin kritischer als zuvor, auch wenn sie nicht dazu aufgefordert wurden.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Fake News #USA #Studie #Corona #Ukraine #Russland



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Rechte Fakenews-Formate auf Youtube
inwanderungsfeindliche Gruppierungen haben in Videos auf YouTube sehr wirksame, konsequente visuelle Stil...

Storytelling und Glaubwürdigkeit
Journalisten, die sich selbst als 'Storyteller' (wörtlich Geschichtenerzähler) bezeichnen, verlieren in d...

Biowaffen-Hoax
Facebook versagt weiter beim Erkennen und Kennzeichnen von Fake News und Verschwörungstheorien, wonach zu...

Impflügen und Echokammern
Das Thema Impfungen polarisiert, auch im Social Web: Befürworter wie Gegner finden sich dort oft in Echok...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Aktuell | Archiv

 
 

 


Everything Verlosung


Stream und Konferenz: Besser wirken


Lotus Eletre SUV


Der Wolf und der Löwe im Kino


Drohnen-Cabrio


Dr. Google gefährlich


Citroen C5 Facelifting


Infected Rain

Aktuell aus den Magazinen:
 Doppelter Jackpot Wieder Jackpot in zwei Rängen
 Moskwitsch statt Lada/Renault Renault zieht sich aus Russland komplett zurück
 CO2 durch Homework Klima wird durch Home-Work nicht verbessert
 Dreifachjackpot und Zweifachjackpot Mehrfacher Topf im ersten und zweiten Rang!
 Edge vor Safari Chrome-Browser weiterhin weit in Führung

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2022    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple