style.at   30.9.2022 17:01    |    Benutzerkonto
contator.net » Freizeit » style.at » Aktuelles » Aktuell-news  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Zu viele Drogen bei Radfahrern
Einkauf am Stadtrand: Donut Effekt
Essen in der Nacht macht Depressionen
Das Internet tierisch gut erklärtVideo im Artikel!
Sucht nach NachrichtenWegweiser...
Arm ohne Abtreibung
Wenig Fernsehen
Geruch und Geschmack bleiben lange weg...
Stärke gegen Krebs
LGBTQ und Social Media
mehr...








Peugeot e308


Aktuelle Highlights

Kino: Schule der magischen Tiere II


 
style.at Aktuell-news
Sport-Fit-Well  14.07.2021 (Archiv)

Ess-Störungen in der Pandemie

Die Anzahl der Heranwachsenden, die wegen einer schweren Erkrankung durch Essstörungen ins Krankenhaus eingeliefert werden, hat laut einer Studie von Michigan Medicine im Zuge der Corona-Pandemie deutlich zugenommen.

In einer Einrichtung hat sich die Anzahl der Hospital-Einweisungen mit Essstörungen in den ersten zwölf Monaten fast verdoppelt. Festgestellt wurden 125 Krankenhausaufenthalte von Patienten zwischen 10 und 23 Jahren, was im Vergleich zu den Vorjahren eine deutliche Steigerung bedeutet. 2017 und 2019 lag die Anzahl der Betroffenen noch bei 56 Personen.

Laut der leitenden Wissenschaftlerin Alana Otto bestätigen diese Forschungsergebnisse, wie tiefgreifend sich die Pandemie auf junge Menschen ausgewirkt hat, die Schulschließungen, Absagen von Freizeitaktivitäten und soziale Isolation erleben mussten. 'Ihre gesamte Welt wurde über Nacht auf den Kopf gestellt.' Bei Heranwachsenden mit Essstörungen und jenen, bei denen das Risiko einer derartigen Erkrankung besteht, könnten diese wesentlichen Störungen die Symptome verschlechtert oder ausgelöst haben.

Die Forscher gehen davon aus, dass diese Zahlen nur einen Bruchteil jener Personen mit Essstörungen sichtbar machen, die von der Pandemie betroffen sind, da nur jene eingeschlossen waren, deren schwere Erkrankung zu einem Krankenhausaufenthalt geführt hat. Daher könnte es sich dabei um sehr konservative Schätzungen handeln.Die Studie legt auch nahe, dass die Anzahl der Einlieferungen in die Einrichtung während des ersten Jahres der Pandemie ständig zugenommen hat. Die höchste Anzahl der Einlieferungen pro Monat trat zwischen neun und zwölf Monaten nach Beginn der Pandemie auf. Die Zahlen stiegen zu Ende der Studie im März 2021 weiter an.

Das Fehlen der Routine, Unterbrechungen der täglichen Aktivität und das Gefühl eines Kontrollverlustes können bei Essstörungen eine Rolle spielen. 'Für viele Heranwachsende, die glauben, alles gerate außer Kontrolle, ist das Essen dasjenige, dass sie kontrollieren können.' Manche Patienten gaben auch an, dass Einschränkungen beim Sport oder anderen körperlichen Aktivitäten zu Sorgen über eine mögliche Gewichtszunahme führte. Die stärkere Nutzung sozialer Medien während der Pandemie seien junge Menschen zudem vermehrt negativen Botschaften über Körperbild und Gewicht ausgesetzt. Die Forschungsergebnisse wurden in 'Pediatrics' veröffentlicht.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Gesundheit #Essen #Ernährung #Diät



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Protein reguliert Körpergewicht
Das Protein Augmentor-alpha, das im Zusammenhang mit Krebs erforscht wurde, stellt sich zusätzlich als Re...

Long Covid im Blut erkennbar
Menschen mit der Diagnose COVID-19 haben erhöhte Blutgerinnungsmarker. Erst nach der Genesung stellt sich...

Menschen ignorieren Corona-Risiken
Experten haben die Reaktionen der Menschen und geäußerte Ängste zu Nachrichtenartikeln auf Twitter unters...

Kaffee durch Corona bedroht
Die sozioökonomischen Auswirkungen von COVID-19 dürften eine erneute Produktionskrise in der Kaffeeindust...

Mortalität durch Inaktivität
Mehr Diabetes und Tote befürchtet: Social Distancing macht uns träge und unbeweglich und das führt zu ver...

Gesunder Rückblick
Kein Jahr wurde in den vergangenen Jahrzehnten so von einem Thema dominiert wie der Corona-Pandemie....

Nahrungsergänzung gegen Corona-Virus
Vitamine und Nahrungsergänzungsmittel sind eine günstige Möglichkeit, dem Corona-Virus mehr Barrieren ent...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Sport-Fit-Well | Archiv

 
 

 


ID Treffen 2022


Charger SRT Elektro


Mini Aceman Concept


Immobilienkauf


Flying Spur S


Everything Verlosung


Stream und Konferenz: Besser wirken

Aktuell aus den Magazinen:
 Das Internet schneller durchsuchen Meta-Suchmaschine erspart viel Zeit
 Dreifachjackpot: 2,2 Mio. bleiben im Topf Lotto 6 aus 45 geht wieder in einen Jackpot-Lauf...
 Cloudflare durch IP-Sperren gestört Österreichs Filter behindern Infrastruktur
 Doppeljackpot am Mittwoch 1,4 Mio. Euro wandern im ersten Rang in den Topf
 Sticker sammeln Billa bietet Österreich-Pickerl-Album

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2022    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple