style.at   5.10.2022 05:18    |    Benutzerkonto
contator.net » Freizeit » style.at » Aktuelles » her style  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Mädchen pubertieren mit Smartphones
Gendern ist egal
Ohrringe und Gesichtsform
Zyklus-Apps senden DatenWegweiser...
Gen beeinflusst Gewicht
Datenschutz in Apps für Frauen
mehr...








Peugeot e308


Aktuelle Highlights

Kino: Schule der magischen Tiere II


 
style.at her style
Menschen und Stars  18.06.2021 (Archiv)

Social Shopping: Eher die Männer kaufen

Männliche Käufer sind bereit, beim Online-Shopping in sozialen Medien spontan viel mehr Geld für ein ungesehenes Produkt auszugeben als weibliche, wenn ein Influencer es ihnen dort empfiehlt.

Demnach setzen Männer größeres Vertrauen in die Authentizität der Einflüsterer, wie eine Umfrage der Influencer-Marketing-Plattform GRIN offenbart. Die US-weite Umfrage wurde von Pollfish im Auftrag von GRIN am 21. April 2021 online durchgeführt und enthält Antworten von 1.000 Nutzern sozialer Medien im Alter ab 16 Jahren. Die Daten beschreiben Verbraucherpräferenzen auf Social-Media-Plattformen wie TikTok, Facebook, Instagram und Co. Dabei zeigen sich unterschiedliche Kaufgewohnheiten von Männern und Frauen sowie in deren Interaktion mit Influencern.

So würde die Hälfte der Frauen nicht mehr als 50 Dollar für ein ungesehenes Produkt ausgeben, das von einem Influencer ihres Vertrauens beworben wird. Bei den Männern äußerten fast 70 Prozent, dass sie in diesem Fall mehr als 50 Dollar für ein Produkt zahlen würden. Und während 80 Prozent der Männer wahrscheinlich Ware aufgrund von Influencer-Werbung kaufen würden, sind es bei den Frauen nur 70 Prozent.

Über ein Viertel der Männer vertrauen Influencern absolut und kaufen alles, was diese empfehlen. Bei den Frauen sind es nur zehn Prozent. Weiteres Ergebnis: Männer folgen mit 15 Prozent eher prominenten Einflüsterern als Frauen (sieben Prozent). Über die Hälfe der Frauen folgen lieber 'normalen' Influencern, mit deren Lifestyle sie sich identifizieren können, was nur auf knapp 40 Prozent der Männer zutrifft.

'Unabhängig der Zielgruppe oder Untergruppe ist klar, dass soziale Medien und insbesondere Influencer-Marketing eine wichtige Rolle bei der Fähigkeit von Direct-to-Consumer (DTC)-Marken spielen werden, nicht nur zu vermarkten, sondern auch Reichweite, Loyalität und sichere Wiederholungskäufe effektiv zu erhöhen', kommentiert Brandon Brown, CEO und Mitbegründer von GRIN, die Ergebnisse.

Da der digitale Fußabdruck vieler Unternehmen weiter wächst, können sich die Ergebnisse der GRIN-Umfrage zur geschlechtsspezifischen Kluft des Kaufverhaltens in sozialen Medien durchaus auf die Art und Weise auswirken, wie DTC-Marken im Online-Direktvertrieb ihre Kunden künftig ansprechen, um ihre Produkte an die Frau oder an den Mann zu bringen.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Influencer #Stars #Einkauf #Shopping #Social Media



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Podcast und Streaming: Influencer gehen live
Influencer-Marketing findet auf Instagram, TikTok, LinkedIn und Co statt. Plattformübergreifend dominiere...

1,5 Mrd. Tiktoker
Das chinesische Videoportal TikTok wird im Jahr 2022 über 1,5 Mrd. aktive User weltweit haben. Das zeigt ...

Mehr Geld in Social Media
Unternehmen geben mehr Budgets für Werbemaßnahmen in Social Media frei und verschieben auch die Produktio...

Werbefrei bei Samsung
Der Smartphone-Hersteller Samsung befreit seine mobilen Apps von Werbung, wie erste Nutzer berichten....

Tiktok im Marketing wichtiger
Die China-basierte Social-Media-Plattform TikTok ist weiterhin auf dem Höhenflug und bleibt für Werbetre...

Shopping in Social Media
In den vergangenen zwölf Monaten ist die Zahl der Verbraucher, die auf Social-Media-Plattformen einkaufen...

Influencer und Marken geschädigt
Erwartungen von Online-Communities können dazu führen, dass Produktwerbungen von Influencern negative Fol...

Gemeinsam kochen und essen
Sieben von zehn Briten verwenden beim Kochen Rezepte von Social-Media-Plattformen wie Facebook oder Insta...

Shoploop bei Google
Ein nahtloses Shopping-Erlebnis ohne ständigen Wechsel zwischen verschiedenen Apps - das verspricht ein n...

Mode und Social Media
Mehr als die Hälfte der Online-Shopper in den USA tätigen ihre Mode-Einkäufe lieber über Social Media als...

Sicher Einkaufen im Internet
Viele Österreicher vergleichen Angebote am liebsten online gemütlich von der Couch aus, anstatt von Laden...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Menschen und Stars | Archiv

 
 

 


ID Treffen 2022


Charger SRT Elektro


Mini Aceman Concept


Immobilienkauf


Flying Spur S


Everything Verlosung


Stream und Konferenz: Besser wirken

Aktuell aus den Magazinen:
 Das Internet schneller durchsuchen Meta-Suchmaschine erspart viel Zeit
 Dreifachjackpot: 2,2 Mio. bleiben im Topf Lotto 6 aus 45 geht wieder in einen Jackpot-Lauf...
 Cloudflare durch IP-Sperren gestört Österreichs Filter behindern Infrastruktur
 Doppeljackpot am Mittwoch 1,4 Mio. Euro wandern im ersten Rang in den Topf
 Sticker sammeln Billa bietet Österreich-Pickerl-Album

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2022    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple