style.at   21.4.2021 18:55    |    Benutzerkonto
contator.net » Freizeit » style.at » Aktuelles » Kurzmeldungen  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Mehr Fans von Home-Office
Erkennung von EmotionenWegweiser...
Fette Werbung
Live weltweit: Die richtige Zeit findenWegweiser...
Tiktok löscht viel
Pollen und Infektion
Hochzeiten, Hotels und Gastronomie trotz Corona noch 2021
Ernährung gegen Entzündungen
Erklärvideo: Shortselling bei GamestopWegweiser...Video im Artikel!
Chat mit Verstorbenen
mehr...








GTI Clubsport 2021


Aktuelle Highlights

Tipps für LOL-Fans


 
style.at Kurzmeldungen
Tipp  10.03.2021

Pollen und Infektion

Die Experten raten Hochrisikogruppen zu Staubfiltermasken und auf Pollenflugvorhersagen zu achten. Corona verbreittet sich mit Pollen.

Die vor allem im Frühjahr mitunter starke Pollenkonzentration geht mit erhöhten SARS-CoV-2-Infektionszahlen einher, wie Forscher der Technischen Universität München (TUM) und Kollegen des Helmholtz Zentrums München herausgefunden haben.

Die Wissenschaftler haben Pollendaten von 130 Stationen in 31 Ländern auf fünf verschiedenen Kontinenten ausgewertet. Ergebnis: Luftgetragene Pollen erklären im Schnitt 44 Prozent der Varianz der Infektionsraten - manchmal spielten hier aber auch Luftfeuchtigkeit und Lufttemperatur eine Rolle, geben die Fachleute zu bedenken. An Orten ohne Lockdown-Regelungen stieg die Infektionsrate durchschnittlich um vier Prozent, wenn sich die Anzahl der Pollen in der Luft um 100 pro Kubikmeter erhöhte.

In manchen deutschen Städten beispielsweise kamen im Untersuchungszeitraum zeitweise pro Tag bis zu 500 Pollen auf einen Kubikmeter - was insgesamt zu einem Anstieg der Infektionsraten um mehr als 20 Prozent führte. Galten in den untersuchten Gebieten Lockdown-Regeln, halbierte sich die Zahl der Infektionen im Schnitt jedoch bei vergleichbarer Pollenkonzentration in der Luft, heißt es in der in 'PNAS' publizierten Untersuchung.

Der Grund für die erhöhte Infektionsgefahr: Wenn Pollen fliegen, reagiert die Körperabwehr in abgeschwächter Form auf Viren der Atemwege, die verantwortlich für Schnupfen und Erkältungen sind. Gelangt ein Virus in den Körper, produzieren infizierte Zellen üblicherweise Signalproteine - auch bei SARS-CoV-2. Diese antiviralen Interferone rufen benachbarte Zellen dazu auf, ihre antivirale Abwehr zu verstärken, um die Eindringlinge in Schach zu halten. Zudem wird eine ausbalancierte Entzündungsreaktion aktiviert, um die Viren zu bekämpfen.

Ist allerdings die Pollenkonzentration in der Luft hoch und werden neben Viren auch Pollen eingeatmet, werden weniger solcher antiviralen Interferone produziert. Auch die eigentlich heilsame Entzündungsreaktion wird beeinflusst. Wenn viele Pollen fliegen, kann die Zahl der Atemwegserkrankungen daher ansteigen - dies gilt auch für COVID-19. Dabei spielt es keine Rolle, ob Betroffene an Allergien gegen diese Pollen leiden oder nicht.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Corona #Pollen #Gesundheit



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Bienen und Blüten
Eine höhere Blühpflanzenvielfalt erhöht den Bruterfolg von Wildbienen und könnte helfen, negative Effekte...

Hilfe für Allergiker
Viele Menschen leiden das ganze Jahr unter einer Allergie. Für manche beginnt das Leiden auch erst mit de...

Pollenfilter jetzt tauschen!
Die milde Witterung der vergangenen Tage erhöht bei Allergikern das Risiko von tränenden Augen und Niesan...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Tipp | Archiv

 
 

 


Genesis SUV


Technik für Konferenzen


Jaguar Continuation


Mercedes EQA 2021


VW Golf R 8


Hyundai Tucson neu


WC-Papier-Rechner

Aktuell aus den Magazinen:
 Guns n'Roses 2022 Tour bringt Konzert in Wien
 Wie funktionieren NFT? Kunst stellt die Frage nach Zertifikaten
 3,6 Mio. Euro für 6 Richtige Lotto 6 aus 45 liefert wieder Jackpot-Reihe
 2,5 Mio. Euro im Jackpot Doppeljackpot noch vor dem Lockdown
 Neue Strafen auf Österreichs Straßen Straßenverkehrsordnung 2021 wird strenger

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2021    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple