style.at   9.7.2020 23:42    |    Benutzerkonto
contator.net » Freizeit » style.at » Aktuelles » Kurzmeldungen  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Fernseher: Immer mehr Youtube-VideosWegweiser...
Level bleibt am BodenWegweiser...
Späte Lieferungen bei Corona unproblematischWegweiser...
Immobilienmesse und Wohnen & Interieur
Oberösterreich sucht Fahrrad-Touristen
Rundum-Panoramen aus Streetview ladenWegweiser...
Nahrungsergänzung gegen Corona-Virus
Afrika Tage verschoben
Gehirn am Mittelmeer
Ostern live im InternetWegweiser...Video im Artikel!
mehr...









Aktuelle Highlights

Gaming-Abend


 
style.at Kurzmeldungen
Aktuell  19.03.2019 (Archiv)

Grüner Tee macht schlanker

Grüner Tee macht in Verbindung mit einer Diät schlank. Das ist das Ergebnis einer neuen Studie von Forschern der Ohio State University.

An Menschen ist das jedoch noch nicht erwiesen. Richard Bruno, Professor für Ernährungswissenschaften, hat mit Mäusen experimentiert. Jenen Tieren, die mit grünem Tee angereicherte Nahrung bekamen, ging es danach deutlich besser als den restlichen Mäusen. Bekannt ist, dass dieses asiatische Getränk Menschen guttut, die ein hohes Risiko haben, an Diabetes oder Herz-Kreislauf-Leiden zu erkranken.

Bruno sieht als Ursache für den Erfolg der Diät eine Verbesserung der Darmflora, also der Anreicherung von Mikroorganismen, die der Mensch für einen optimalen Stoffwechsel braucht. 'Unsre Studie zeigt, dass grüner Tee das Wachstum von guten Bakterien fördert', unterstreicht der Ernährungswissenschaftler. Das führe zu einer ganzen Reihe von Vorteilen für die Gesundheit, einschließlich einer Minderung des Risikos von Fettleibigkeit.

Grüner Tee hat in Asien eine lange Geschichte. Außerhalb dieser Region kommt das Getränk wegen seiner vermeintlichen gesundheitsfördernden Wirkung auch gut an. In den Inhaltssoffen finden sich Catechine, die ein hohes antioxidatives Potenzial haben. Daher senken sie das Risiko, an Krebs zu erkranken. Sie haben auch positive Auswirkungen auf Herz und Leber. Grüner Tee reduziert zudem die Gefahr von Entzündungen.

Aus den Experimenten folgern die Forscher, dass Menschen täglich zehn Tassen grünen Tee trinken müssen, um eine Wirkung zu erzielen. 'Das klingt nach einer Menge, aber in vielen Teilen der Welt ist es üblich, so viel zu trinken', sagt Bruno. Er warnt allerdings davor, die Ergebnisse aus den Tests einfach so auf Menschen zu übertragen.

Man müsse eine Studie abwarten, die er in Arbeit habe. Sie findet mit Menschen statt, die eine Veranlagung haben, an Diabetes 2 und Herzinfarkten zu erkranken. 'Es bringt nichts, Menschen, die zur Fettleibigkeit neigen, zu sagen: esst weniger', so Brunos Erfahrung. 'Es ist wichtig, andere Anreize zu schaffen, die die Gesundheit fördern.'

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Gesundheit #Tee #Studie



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Laser gegen Bakterien
Forscher der Purdue University haben eine Laser-Behandlung entwickelt, um Metalloberflächen zu effektiven...

Grüne Propaganda reicher als Ölkonzerne
Umweltorganisationen haben mehr Geld zur Verfügung als ihre Gegner von den Interessenverbänden der Ölindu...

Kusmi Tee
Seit mehr als 140 Jahren bietet Kusmi Tea auf der ganzen Welt Teemischungen herausragender Qualität an. K...

Kaffee gegen Schlaganfall
Eine Studie zeigt, dass Grün-Tee und Kaffee das Risiko für Schlaganfälle senken können. 200.000 Daten wur...

Tee-Arten und Sorten
...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

   






Top Klicks | Thema Aktuell | Archiv

 
 

 


Fridays for Hubraum


Alfa Racing GTA


Fensterbilder basteln


Treibstoffpreise sinken


Agile Transformation


Skoda: 125 Jahre

Aktuell aus den Magazinen:
 Gegen Hasspostings Ein NetzDG ohne Klarnamenpflicht
 Großer Kino-Start im August Kleine Kinos und Autokinos schon jetzt aktiv
 Facebook will alte Artikel los werden Filter gegen 'Old News' im Social Network
 Doppelt und Dreifach Mehrere Jackpots in einer Lotto-Ziehung!
 Mixer wird geschlossen Community soll zu Facebook wechseln

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2020    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap   
Tripple