style.at   2.7.2022 16:18    |    Benutzerkonto
contator.net » Freizeit » style.at » Aktuelles » Kurzmeldungen  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Tausende gerettet
Tipis in der Steiermark?Video im Artikel!
Nano: Bohrer gegen Bakterien
Muslime in Medien
CO2 durch Home-Office
Fake News: Mehr Corona als Ukraine
Coronamasken werden zu Beton
Donauinselfest 2022
Pink Floyd Reunion
Auge wiederherstellbar
mehr...









Aktuelle Highlights

Pferde-Shop


 
style.at Kurzmeldungen
Aktuell  24.05.2017 (Archiv)

Menschen und Bots

Gilt es, in einem Koordinationsspiel schwierige Probleme zu lösen, profitieren Menschen sehr davon, wenn Künstliche Intelligenz (KI) sie unterstützt - selbst dann, wenn diese Fehler macht.

Zu diesem Schluss kommen Forscher der Yale University, die ausgetestet haben, auf welche Weise Menschen mit anonymen KI-Bots kooperieren und wie das ihre Leistung beeinflusst.

'In der aktuellen Diskussion über Künstliche Intelligenz geht es sehr oft darum, ob Künstliche Intelligenz Menschen ersetzen wird. Wir glauben, dass es in der Diskussion vielmehr darum gehen sollte, dass Künstliche Intelligenz den Menschen ergänzen kann', findet Forscher Nicholas Christakis. Und scheinbar klappt das auch sehr gut.

Christakis und sein Kollege Hirokazu Shirado ließen über 4.000 Menschen ein Online-Computerspiel spielen, bei dem die Teilnehmer ihre Handlungen koordinieren mussten, um ein gemeinsames Ziel zu erreichen. Es wurden aber auch anonyme KI-Bots zugeschaltet, die sich unter die Spieler mischten. Diese waren aber bei weitem nicht unfehlbar: Die Forscher programmierten sie so, dass sie zwischendurch Mist bauten.

Trotzdem wurde die Performance der menschlichen Spieler insgesamt gesteigert, sobald Bots anwesend waren. Vor allem, wenn sich der Schwierigkeitsgrad der Probleme steigerte, waren die Bots eine Hilfe. Im Durchschnitt beschleunigten sie den Problemlösungsprozess innerhalb der Gruppe um 55,6 Prozent. Der positive Prozess pflanzte sich noch weiter fort - jene, die ihre Leistung durch die Kooperation mit Bots gesteigert hatten, halfen dann auch anderen Menschen, ihre Spieltaktik zu verbessern.

Die Forscher zeigen sich hoffnungsvoll, dass die Kooperation von Künstlicher Intelligenz und Menschen für alle Beteiligten positiv wirken könnte - zum Beispiel im Straßenverkehr, wenn sich autonome Gefährte mit normalen Autos die Fahrbahn teilen. Auch im militärischen Bereich könnte so ein Zusammenwirken von Soldaten und Künstlicher Intelligenz sinnvoll sein.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Bots #KI #Psychologie #Leistung #Forschung



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
KI gegen Stau
Die Ampeln der Zukunft namens 'Smart Traffic Lights' nutzen in der britischen Stadt Milton Keynes Künstli...

Smartphones und Suizide
Forscher der Florida State University haben einen neuen Algorithmus entwickelt, der aus tausenden Patien...

Baidu mit KI
Künstliche Intelligenz verknüpft erfolgreich Gegenstand mit Begriff und lernt durch Bestrafung und Belohn...

Wenig Schlaf verändert Gehirn
Zu wenig Schlaf beeinträchtigt nicht nur Leistung und Gesundheit massiv, sondern verändert das Gehirn auc...

Musik folgt Hirn
Forscher der Osaka University haben eine Songwriting-Software entwickelt, welche die Gefühle des Rezipien...

Bots bekriegen Wikipedia
Denn Editier-Bots, die eigentlich für eine bessere Qualität von Artikeln sorgen sollten, liefern sich dem...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Aktuell | Archiv

 
 

 


Flying Spur S


Everything Verlosung


Stream und Konferenz: Besser wirken


Lotus Eletre SUV


Der Wolf und der Löwe im Kino


Drohnen-Cabrio


Dr. Google gefährlich


Citroen C5 Facelifting

Aktuell aus den Magazinen:
 Europa ohne Verbrenner Umweltminister wollen 2035 elektrisch fahren
 Fünffachjackpot in Österreich Über 5 Mio. Euro im Topf für richtigen Sechser
 4fach Jackpot in Österreich 4,2 Mio. für richtigen Sechser am Mittwoch
 Netzneutralität Europa gegen Tech-Konzerne
 Daten sind käuflich Studenten ohne Privatsphäre

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2022    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple