style.at   24.10.2021 20:43    |    Benutzerkonto
contator.net » Freizeit » style.at » Aktuelles » her style  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Fett-Protein
Frauen weniger von Übergewicht geschadet
Stillen und impfen
Gleichberechtigung wird durch Männer gemacht
Warnhinweise wirken
Sensoren für Schwangere?
Frau, Mann, Angst
Frauen belästigt
Social Shopping: Eher die Männer kaufen
Blutdruck in der Schwangerschaft
mehr...








BMW iX


Aktuelle Highlights

BMW 128


 
style.at her style
Leben und Psyche  01.10.2013 (Archiv)

Stress und Demenz

Stress in der Mitte des Lebens könnte das Risiko von Frauen erhöhen, später an einer Demenz zu erkranken. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der Göteborgs Universitet.

800 Frauen, die mit Ereignissen wie einer Scheidung oder einem Trauerfall zurechtkommen mussten, haben teilgenommen. Sie erkrankten Jahrzehnte später eher an Alzheimer. Je mehr Stress diese Ereignisse für die Frauen bedeuteten, desto größer war laut BMJ Open auch das Demenzrisiko.

Das Team um Lena Johansson schätzt, dass Stresshormone für eine Demenz verantwortlich sein könnten. Denn diese führen zu schädlichen Veränderungen des Gehirns. Stresshormone können zu einer ganzen Reihe von Veränderungen im Körper führen. Betroffen sind zum Beispiel der Blutdruck und der Blutzucker. Diese Werte können auch noch Jahre nach einer traumatischen Erfahrung erhöht sein.

Die Teilnehmerinnen der Analyse wurden in ihren späten Dreißigern, mit Mitte 40 oder Mitte 50 einer Reihe von Tests unterzogen und dann in regelmäßigen Abständen in den nächsten vier Jahrzehnten. Zu Beginn hatte eine von vier Frauen mindestens eine stressreiche Erfahrung hinter sich. Ähnlich viele Frauen hatten mindestens zwei schwierige Erfahrungen gemacht. Eine von fünf Frauen hatte rund drei derartige Erlebnisse gehabt. Der Rest hatten entweder noch mehr Stress erlebt oder war keinen derartigen Belastungen ausgesetzt.

In der restlichen Laufzeit der Erhebung starben 425 Teilnehmerinnen. 153 erkrankten an einer Demenz. Bei der Analyse der Belastungen der Frauen in der Mitte ihres Lebens wurde ein Zusammenhang zwischen Stress und dem Demenzrisiko erkennbar. Laut Johansson sollten weitere Studien untersuchen, ob Stressbewältigung und Verhaltungstherapie helfen können, das Eintreten einer Demenz zu verhindern.

Laut Simon Ridley von Alzheimer's Research UK ist es schwer, einen direkten Zusammenhang zwischen Stress und Demenz herzustellen. Der Stress könnte auch nur ein Hinweis auf einen anderen Risikofaktor bei dieser Gruppe von Frauen sein. Der Zusammenhang könnte auch auf ganz andere Gründe zurückzuführen sein. 'Wir wissen, dass die Risikofaktoren für Demenzerkrankungen sehr komplex sind. Unser Alter, die Gene und auch die Umwelt könnten eine Rolle spielen.'

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Demenz #Stress #Gesundheit #Studie #Wissenschaft



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Demenz durch Einsamkeit
Menschen zwischen 45 und 64 Jahren, die dauerhaft einsam sind, haben ein erhöhtes Risiko für Altersdemenz...

Undone
Ein Animationsfilm zum Nachdenken über eine ältere Frau, die sich durch das Stricken in eine Welt von Eri...

Unruhepille
Therapien ohne Medikamente eignen sich laut einer Studie unter der Leitung des Li Ka Shing Knowledge Inst...

Demenz und Handy
Handy-Games wie 'Candy Crush Saga' sind beliebte Unterhaltung, könnten aber auch als nützliche Warn-Toole...

Bluthochdruck und Demenz
Patienten mit hohem Blutdruck verfügen laut einer Studie von I.R.C.C.S Neuromed über ein höheres Demenzri...

VR hilft beim Erinnern
Virtuelle Realität (VR) hilft Neurowissenschaftlern der University of California dabei herauszufinden, w...

Blutzucker-Sensor aus Kugelschreiber
Das Anwendungspotenzial ist groß und reicht von der Blutzucker-Messung für Diabetiker bis zum Aufspüren v...

Gesundheit und Stress im Job
Stress im Job macht langfristig kontraproduktiv. Denn erst Wochen oder Monate nach dem eigentlichen Auslö...

Vitamine und Demenz
Vitamin B12 und Folsäure verringern das Demenzrisiko doch nicht, wie Forscher der Wageningen University e...

A, B, ... dement
Die Blutgruppe AB könnte in Zusammenhang mit Gedächtnisverlust im höheren Alter stehen. Eine Studie hat n...

Demenz und Promis
Menschen zu ersuchen, Fotos von Berühmtheiten wie Elvis Presley oder Prinzessin Diana mit Namen zu verseh...

Facebook gegen Demenz
Norwegische Forscher machen Versuche mit einem 'Facebook light' für demenzkranke Menschen und haben durch...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Leben und Psyche | Archiv

 
 

 


Frisör-Weiterbildung


Reifen für den Winter


Jaguar F-Type R


Tuning Days Wieselburg


Boldmen


Vienna Pride 2021


BMW M4 Gran Coupe


Games Zukunft

Aktuell aus den Magazinen:
 Zensur in China Vertrauenswürdige Quellen als Filtermittel
 5fach-Jackpot bei Lotto 6 aus 45 4,2 Mio. Euro zusätzlich auszuspielen
 Mit Sicherheit weniger Umsatz User wollen Einfachkeit statt Sicherheit
 Vierfachjackpot und Jackpot Zwei Ränge im Lotto 6 aus 45 mit großen Gewinnen
 Instagram und Essstörungen Junge Mädchen mit Problematischem konfrontiert

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2021    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple