style.at   25.1.2020 17:55    |    Benutzerkonto
contator.net » Freizeit » style.at » Aktuelles » Kurzmeldungen  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

IQ sinkt
Medienkonzerne in Gefahr
Kinder durch eZigaretten gefährdet
Bessere Noten ohne Facebook
Krebs und Diabetes ohne Schlaf
Marken sicher gegen Fake News
Nikon bringt kleine Z-Kameras
Foto-Park 2019 - Fotos und VideoWegweiser...Fotoserie im Artikel!Video im Artikel!
mehr...









Aktuelle Highlights

Ferienmesse 2020


 
style.at Kurzmeldungen
Aktuell  20.10.2011 (Archiv)

Antibiotika: Besser vorsichtig nehmen

Antibiotika werden häufig falsch eingesetzt. Sorgloser Umgang und falsche Dosierung erhöhen die Zahl der Resistenzen, schwächen somit die verfügbaren Mittel und können für Patienten sogar lebensgefährlich sein.

Das warnen Experten am heutigen Donnerstag in Wien im Vorfeld des 'Antibiotic Awareness Day' des European Centre for Disease Prevention and Control ECDC. Mehrere Maßnahmen sind möglich, um den nötigen kritischen Gebrauch in Sachen Antibiotika zu erreichen.

An der Fehlmeinung, dass es 'milde' Antibiotika gebe, rüttelt der Wiener Infektiologe Florian Thalhammer gegenüber pressetext. 'Sogar bei einem großen Teil der Mediziner fehlt das Bewusstsein völlig, dass man Antibiotika nicht nach dem Prinzip 'hilft es nicht, schadet es nicht' einsetzen kann. Vielmehr ist jedes Antibiotikum ein hochwirksames Medikament, das bei falscher Verwendung Resistenzen oder Nebenwirkungen auslöst. Es muss daher immer richtig indiziert und in korrekter Dosis eingenommen werden.'

Sinnlos sind Antibiotika, die ja nur bei bakteriellen Entzündungen wirken, beispielsweise bei der von Viren ausgelösten Erkältung, jedoch auch bei 80 Prozent der akuten Bronchitis-Fälle. Das Resistenzen-Problem - die Zahl der Erstbeschreibungen von Resistenzen steigt weiterhin rasch - werde dadurch nur verschlimmert. 'Fasche Indikationen züchten Resistenzen, und falsche Dosierungen sorgen für eine Selektionierung, die im schlimmsten Fall den Tod des Patienten nach sich zieht', so Thalhammer.

Zur Reduzierung des Antibiotika-Verbrauchs und der resistenten Bakterien fordert der Public-Health-Experte Wolfgang Maurer die drastische Erhöhung der Durchimpfungsrate. Diese sorge etwa bei Pneumokokken, Menigokokken oder Masern bei flächendeckendem Einsatz für Herdenimmunität, verhindere Infektionen und deren Komplikationen. 'Funktionieren kann das aber nur, wenn allgemein empfohlene Impfungen kostenfrei sind und bestehende Formen der Zweiklassenmedizin beseitigt werden', so der Experte.

Spitäler müssen Maßnahmen setzen, um Infektionen - und damit auch Antibiotika - zu vermeiden. 600.000 Krankenhausinfektionen gibt es in Deutschland jährlich, die schuld an 15.000 Todesfällen sind - vor allem in der Chirurgie. Gegenmaßnahmen sind laut dem Wiener Chirurgen Stefan Kriwanek vor der OP die korrekte Risikobeurteilung und Blutzucker-Einstellung der Patienten, während des Eingriffs das Clippen von Haaren statt deren Entfernung, möglichst atraumatische Operationstechniken und das Warmhalten des Patienten, sowie danach der korrekte Verbandswechsel. 'Wichtig ist in jeder Phase auch die Forcierung der Händehygiene sowie die zeitgerechte Verabreichung von Antibiotika', so der Experte.

Ein kritischer Umgang mit Antibiotika bedeutet jedoch auch die Verwendung von Alternativen, wo dies sinnvoll ist. Der St. Pöltner Pädiater Karl Zwiauer sieht bei Erkältungskrankheiten Hausmittel als durchaus angebracht, darunter Essig-, Kartoffel-, Feucht- und Quarkwickel, Schwitzkur sowie Kräutertees.

Doch selbst bei Superinfektionen durch virale und bakterielle Erreger gibt es Alternativen: Hochwertige Phythotherapeutika, die früher belächelt wurden, erfahren nun erstmals Anerkennung. 'Die Wirkung einer kombinierten Phythotherapie aus Efeu oder Primel mit Thymian auf den akuten Husten konnten randomisierte kontrollierte Studien nun nachweisen. Dank der Evidenzlage hat die Deutsche Gesellschaft für Pulmologie bereits den 'Empfehlungsgrad stark' bei akuter Bronchitis gegeben', so Zwiauer. Speziell in der Anfangsphase der akuten Symptomatik seien Phytotherapeutika sinnvoll, wobei man in der Auswahl auf den Wirksamkeitsnachweis und in der Einnahme auf die Dosierung achten sollte.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Medikamente #Antibiotika #Arzt #Gesundheit



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Antibiotika-Resistenzen
Um Resistenzen einzudämmen, reicht es nicht, den Antibiotika-Einsatz zu reduzieren. Auch sollte die Verbr...

Antibiotika und Ärzte
Mehr Informationen darüber, wie Ärzte Medikamente verschreiben, können laut einer Studie unter der Leitun...

alternative:medizin
Medizin abseits der Schulmedizin oder abseits der Wissenschaft? Die Themenpalette ganzheitlicher oder alt...

Der Tod kommt in der Nacht
Operative Eingriffe verlaufen in der Nacht zweimal so häufig tödlich als chirurgische Maßnahmen am Tag. Z...

30 Mrd. für alternative Medizin
US-Amerikaner geben 30,2 Mrd. Dollar (rund 26,7 Mrd. Euro) für Komplementärmedizin aus. 28,3 Mrd. entfall...

Kinderlähmung ohne Impfschutz?
Ein mutiertes Virus hat den Impfschutz für Kinderlähmung (Polio) durchbrochen. Das melden Wissenschaftler...

Schnupfen rechtfertigt keine Antibiotika
Laufende Nasen und grüner Schleim bedeuten nicht, dass Patienten Antibiotika nehmen müssen. Die Einnahme...

Bakterien in der Simulation
Wissenschaftlern der Stanford University ist es erstmals gelungen, einen kompletten Organismus im Comput...

Erstes Essen bestimmt Gesundheit
Die ersten Erbsen, die ein Baby isst, verändern sein ganzes Leben. Das gilt zumindest für die Mikroben im...

Unterkühlung und Unterleib
Bald ist es wieder soweit - erste warme Frühlingslüftchen verführen dazu, sich vermehrt im Freien aufzuha...

Einfachere Medikamente für Tiere!
Das ist die Forderung der Tierbesitzer, wenn man den Ergebnissen einer Studie von Pfizer Animal Health fo...

Vorsicht bei Grippe und Medikamenten
Wer an Grippe erkrankt ist oder an einem grippalen Infekten leidet, sollte dies nicht auf die leichte Sch...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

   






Top Klicks | Thema Aktuell | Archiv

 
 

 


Stickermania 2020


Schallaburg


VieCC 2019


Ideenwelt 2019


Ventilspiel am Spielberg


Coffee Cars Friends 2019


Motornights September


Motorkino August 2019

Aktuell aus den Magazinen:
 Test: Streaming ohne Computer Ultrastream-Gerät im Test
 Autoshow und Ferienmesse in Wien Vienna Autoshow-Highlights und Reise-Messe
 TikTok im Marketing? Podcast für Content-Producer
 Sticker gratis tauschen Spar Pickerl-Album startet wieder
 Neuheiten: Autos 2020 Alle neuen Modelle zum neuen Jahr

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2020    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap   
Tripple