style.at   29.11.2021 16:10    |    Benutzerkonto
contator.net » Freizeit » style.at » Aktuelles » Kurzmeldungen  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Shopping im StreamWegweiser...
Eisenbahn mit Akku
Allergische Reaktionen sind selten
Schlafmangel geht nicht
Kinder sind im Social WebWegweiser...
Schlaf und soziale Kompetenz
Gender-Lego
Work-Life-Balance gefordert
Handel im Stau
Kids heimlich bei Tiktok
mehr...








BMW iX


Aktuelle Highlights

Beast in Black mit Kritik


 
style.at Kurzmeldungen
Aktuell  13.04.2011 (Archiv)

3D per Software am iPad

Französische Forscher haben demonstriert, wie User ohne Spezialbrillen auf iPad oder iPhone 3D erleben können. Dazu erfasst und verfolgt die frontseitige Kamera des Geräts den Kopf des Users, um die Bildschirmdarstellung in Echtzeit anzupassen.

'Dieses System eignet sich besonders für mobile Geräte, da es wahrscheinlich ist, dass der User Kopf oder Hände bewegt', meint Jérémie Francone, Doktorand der Engineering Human-Computer Interaction Research Group am Laboratoire d'Informatique de Grenoble im Gespräch mit pressetext. Das hilft, ein starkes 3D-Gefühl zu vermitteln.

Im Prinzip ist der Ansatz für jedes Gerät mit frontseitiger Kamera geeignet. Denn damit ist es möglich, die Position des Kopfes zum Display relativ genau zu verfolgen und die 3D-Darstellung am Bildschirm dynamisch daran anzupassen. Das vermittelt dem User beispielsweise den Eindruck, je nach Blickrichtung auf verschiedene Seitenflächen eines 3D-Würfels zu schauen oder den Blick über eine tiefe Schachtel voller App-Icons schweifen zu lassen.

Der Ansatz ist gerade in Verbindung mit mobilen Geräten attraktiv, die der User direkt in den Händen hält. 'Wenn man die Hand bewegt, bekommt man das Gefühl, dass man mit einem 3D-Objekt hantiert', erklärt Francone. Zwei Demovideos der Forscher zeigen, dass dabei der 3D-Effekt auf dem iPad stärker wirkt als auf dem iPhone. 'Desto größer der Bildschirm, desto leichter kann man Objekte daraus 'hervortreten' lassen', erläutert der Informatiker. Der Ansatz ist somit besonders gut für Tablets geeignet.

Anregung für die aktuelle Arbeit war ein Experiment, das der mittlerweile für Google tätige Johnny Chung Lee 2007 an der Carnegie Mellon University durchgeführt hat. Dabei waren es die Sensoren einer Wiimote, die zum Kopf-Tracking zum Einsatz kamen, um das Bild auf einem Fernseher anzupassen. Wenngleich die Idee somit aus dem TV-Bereich stammt, ist sie für mobile Geräte wohl interessanter. Denn die meisten TV-Konsumenten sitzen doch relativ still auf dem Sofa, sodass sich ihre Perspektive kaum ändern würde. Gerade Änderungen des Blickwinkels sorgen aber in den Demos der Forscher aus Grenoble für ein besonders intensives 3D-Gefühl.

Da der Ansatz der Franzosen keinerlei spezielle Hardware erfordert, sondern mit der frontseitigen Kamera einfach ein Standardfeature der aktuellsten Mobilgerätegeneration nutzt, könnte er sehr schnell zum Praxiseinsatz kommen. Neben offensichtlichen Bereichen wie Entertainment und Games ortet Francone dabei auch Potenzial für ernsthaftere Anwendungen. Wie speziell das Beispiel der Schachtel voll App-Icons demonstriert, kann der 3D-Ansatz nämlich einen größeren kontinuierlichen Arbeitsbereich bereitstellen, als das mit herkömmlichen 2D-Ansichten möglich ist.

pte

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#3D #Apple #iPad #iPhone #Software



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
3D am Fernseher ohne Brille
Der Elektronikkonzern LG hat den ersten 3D-Monitor der Welt vorgestellt, der ohne eine Spezialbrille ausk...

3D auf dem iPad ohne Brille
Französische Forscher haben demonstriert, wie User ohne Spezialbrillen auf iPad oder iPhone 3D erleben kö...

Xbox720: Gerüchte zu Xbox-Nachfolger
Bei Develop soll ein Informant geplaudert haben: Eine Entwicklermaschine der kommenden Microsoft Xbox sei...

Nintendo 3DS: Super Street Fighter im Test
Super Street Fighter IV 3D Edition heißt das neue Spiel für den erst kürzlich erschienenen Nintendo 3DS. ...

Nintendo 3DS im player.at-Test
Seit dem Release am 25. März 2011 ist der neue Nintendo 3DS auch hierzulande erhältlich. Wir testeten den...

Rabbids 3D
Schon bald geht es in dritter Dimension los mit den Rabbids. Und dazu gibt es von Ubisoft bereits den Lau...

Sex-Fotos in 3D am 3DS
Der Nintendo 3DS ist eigentlich ein familienfreundliches Werkzeug, wenn es nach Nintendo geht. Doch die n...

N3DS ab 222 oder 249 mit Game
Und dazu keine Portogebühren - das ist das aktuelle Angebot bei Amazon anläßlich des Starts der Handheld-...

5m TV mit 3D ohne Brille
Ein neuer Rekord für brillenlose 3D-Darstellung ist japanischen Forschern vom staatlichen NICT-Institut g...

Toshiba bringt 3D ohne Brille
Für einen 3D-Effekt im Fernsehen braucht es unterschiedliche Bilder, die an die beiden Augen transportier...

3D-Display statt 3D-Brille
Endlich gibt es nun ein marktreifes Display, das ohne jegliche Hilfsmittel wie Brillen oder ähnliches, dr...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Aktuell | Archiv

 
 

 


Essen Motor Messe 2021


Audi A8 Facelift


Frisör-Weiterbildung


Reifen für den Winter


Jaguar F-Type R


Tuning Days Wieselburg


Boldmen


Vienna Pride 2021

Aktuell aus den Magazinen:
 Essen Motor Show startet Heiße Messe statt kalte Pandemie
 Grüner Pass: am PC Scanner am Computer möglich
 Vierfach-Jackpot im Lotto 6 aus 45 Zusätzlich Jackpot für 5er mit ZZ
 Dreifachjackpot am Mittwoch Über 2 Mio. Euro wandern in den Topf
 Cover-Musik Erfolg mit Hits: Influencer

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2021    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple