style.at   18.6.2024 11:53    |    Benutzerkonto
contator.net » Freizeit » style.at » Aktuelles » Kurzmeldungen  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Energie gegen das Herz
Junge setzen auf KI
Planzen: Prognose für Dürren
Pflaster-Impfung
Abwasserreinigung mit Viren
KI erleichtert GebärdenspracheWegweiser...
Frauen schicken viel zurück
KI zeigt Vorurteile und Klischees aufWegweiser...
Song Contest 2024 wieder mit Schulz/Böhmermann
Frauen vom Rauch entwöhnen
mehr...








Porsche Solitude Revival


Aktuelle Highlights

Geld von Amazon retour


 
style.at Kurzmeldungen
Aktuell  16.06.2009 (Archiv)

eBook-Signierungen

E-Book-Reader halten nun auch bei Lesungen Einzug in die Welt der Literatur. Immer häufiger kommt es vor, dass Besucher anstelle von Büchern elektronische Geräte wie Kindle und iPod von den Autoren signieren lassen.

Laut New York Times berichten zunehmend mehr Schriftsteller davon, dass die Leute mit ihren E-Book-Readern zu den Lesungen erscheinen und ein Autogramm auf diese haben wollen. So erzählt etwa der US-Autor und Essayist David Sedaris, ein Mann namens Marty habe ihn kürzlich bei einer Lesung in Manhattan um das Signieren seines Kindle gebeten. Aufgrund der Außergewöhnlichkeit des Anliegens seien sogar Fotos von dem E-Reader-Autogramm gemacht worden.

Amazon hat sich noch nicht öffentlich dazu geäußert, ob es innerhalb des Unternehmens Aufzeichnungen darüber gibt, wie weit das Signieren von Kindle-Geräten inzwischen verbreitet ist. Allerdings wurde schon im Laufe des vergangenen Jahres immer wieder auf Lesungen beobachtet, dass Besucher um Autogramme auf ihre E-Book-Reader gebeten haben. Die begeisterte E-Reader-Nutzerin Holly West erzählt beispielsweise, bereits von mehreren Autoren Autogramme auf ihrem Kindle gesammelt zu haben.

'Ich habe mich ziemlich geschämt - als würde ich etwas Falsches machen', so West über ihre Bitte an die Romanautorin Jennifer Weiner bei einer Lesung in einer kalifornischen Buchhandlung von Barnes & Noble vor rund einem Jahr. Lesungen seien eine Promotion-Aktion für Buchhändler und Autor. Mit ihrer Bitte um ein Autogramm auf den E-Book-Reader habe sie den Buchladen aus diesem Prozess herausgenommen, erklärt West ihren 'inneren Konflikt'. Barnes & Noble ist mittlerweile auch selbst im E-Book-Geschäft aktiv. Die Buchhandelskette kaufte im März dieses Jahres den E-Book-Händler Fictionwise auf.

Sedaris spricht davon, bereits 'mindestens fünf Kindle' und 'eine stolze Anzahl von iPods - für Hörbuch-Nutzer' signiert zu haben. Der für seinen Humor bekannte Autor schreibt in einer E-Mail an die New York Times aber auch davon, diverse andere Dinge mit Autogrammen versehen zu haben. 'Das Seltsamste, das ich je signiert habe, war ein künstliches Bein einer Frau', so Sedaris. Ob der Trend zu Autogrammen auf den Lesegeräten weiter um sich greifen wird, bleibt abzuwarten. Dass die klassischen Buch-Signierstunden aufgrund von Kindle, iPod und Co irgendwann der Vergangenheit angehören könnten, ist jedoch ebenso unwahrscheinlich wie das Verschwinden von Büchern generell.

pte

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Ablenkung stört Lesegenuss
Auf Amazons E-Reader Kindle hat nun eine Entwicklung begonnen, die zunehmend auf Kritik stößt: Über sogen...

Amazon Kindle ab 19.10. in Europa!
Amazon verkauft den eBook-Reader Kindle nun doch auch in Europa! Der E-Book-Leser wird aus den USA versch...

Asus: eBook nach NetBook
Nun will Asus auch in den Markt, der derzeit durch Sony und Amazon besetzt ist. Ein neues Lesegerät für e...

Bücher vom Kindle gelöscht
User haben bei Amazon in den USA die Renner 1984 und Animal Farm auf den eBook-Reader Kindle geladen. Aus...

Murdochs Kindle-Pläne
Der US-Medienriese News Corporation unter der Führung von Rupert Murdoch will den gegenwärtigen wirtschaf...

Größer: Kindle DX
Eine größere Version hat Amazon seinem eBook-Reader Kindle spendiert. Der 'DX' hat auch eine Tastatur....

Sony eBook-Reader
Das Lesegerät für eBooks wie die aus dem Google-Projekt ist nun endlich erhältlich. Praktischerweise glei...

Kindle am iPhone
Amazon bringt die Software des Kindle eBook-Readers auf das iPhone von Apple. Damit kann man die Bücher v...

Nintendo DS als eBook
Der Konsolenhersteller Nintendo wagt den Schritt in den E-Book-Markt. Ein Bundle mit Klassikern der Liter...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Aktuell | Archiv

 
 

 


Jeep Wagoneer Elektro-SUV


Octavia 2024


Ferrari 12cilindri


Customized 2024


GTI Fanfest 2024


AMG GT 43 Coupe


Altblechliebe 4.0


Taycan mit 1100 PS

Aktuell aus den Magazinen:
 AK: Amazon Prime Kosten zurückholen Preiserhöhung war nicht legal
 Lancia Ypsilon startet auch wieder im Oldtimer-Bereich aktiv
 Netflix-Vergleich Geld für Kunden von 2019
 Messen Wien und Salzburg Verkauf steht bevor
 Star Wars Fan Film Abberation May the 4th be with you

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2024    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple