style.at   6.7.2022 06:42    |    Benutzerkonto
contator.net » Freizeit » style.at » Aktuelles » her style  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Männer fühlen sich gesünder
Datenschutz in Apps für Frauen
Britischer Sexismus
Smartphone und Smartwatch bewegendWegweiser...
Frauen ehrlicher?
Medizin für Frauen anders
Teilzeit Gender Pay Gap
Sport gegen trockene Augen
mehr...









Aktuelle Highlights

Pferde-Shop


 
style.at her style
Gesundheit  19.05.2022

Datenschutz in Apps für Frauen

Viele beliebte Apps zum Thema Frauengesundheit entsprechen nicht die grundlegenden Datenschutz- und Sicherheitsstandards, so eine im 'Journal of Medical Internet Research' publizierte Studie.

Zwei unabhängige Fachleute haben 23 der am häufigsten heruntergeladenen und am höchsten bewerteten Femtech-Apps im App Store von Apple und Google Play mit Blick auf Datenschutz, Datenaustausch und Sicherheits analysiert. 16 Apps bezogen sich auf Fruchtbarkeit, Zyklusverfolgung und Schwangerschaft, während andere sich auf Bereiche wie Brust- und Lungenkrebs, psychische Gesundheit, Bewegung und Abtreibung konzentrierten.

Laut den Forschern enthalten alle Apps Verhaltensverfolgung. 14 ermöglichten eine Standortverfolgung. Nur 16 wiesen eine Datenschutzerklärung vor und zwölf forderten die Zustimmung der Nutzer an. Drei der Apps begannen Daten zu sammeln, bevor sie die Zustimmung einholten. 13 stellten den Nutzern Infos zur Datensicherheit zur Verfügung. Die Prüfer haben auch festgestellt, dass 20 der 23 Apps Daten an Dritte weitergeben.

'Obwohl es Vorschriften wie die Datenschutz-Grundverordnung der EU gibt, setzen sich viele darüber hinweg', schreiben die Autoren. Das sei ethisch und rechtlich nicht akzeptabel. Angesichts des sensiblen Themas Frauengesundheit sollten einschlägige Apps die Privatsphäre besonders penibel schützen. Stattdessen sammelten einige Apps nicht nur sensible Daten von Frauen, sondern auch Informationen über Kinder und Säuglinge.

Nach einem Gutachtenentwurf des Obersten Gerichtshofs in den USA, genannt Roe v. Wade, sickerte Anfang dieses Monats durch, dass einige Datenschutz- und Sicherheitsexperten Bedenken haben, dass Daten aus Periodenverfolgungs-Apps verwendet werden könnten, um festzustellen, ob die Benutzerin eine Abtreibung hatte.

Datenschutzbedenken sind bei Apps für Frauen bereits früher geäußert worden. Die beliebte Perioden- und Fruchtbarkeits-Tracking-App 'Flo Health' musste im Januar 2021 der Federal Trade Commission der USA versprechen, auf diese Praktiken künftig zu verzichten. Vorausgegangen war eine Beschwerde, dass das Unternehmen Benutzerdaten mit Marketing- und Analysediensten bei Facebook und Google geteilt hatte.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Frau #Gesundheit #Smartphones #App #Datenschutz



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Privatsphäre für Kinder
Viele Spiele- und Bildungs-Apps verletzen die Privatsphäre von Kindern und Jugendlichen, wie eine Untersu...

Zu Unternehmern aufschauen
Europäische Unternehmen und ihre CEOs haben nach den Pandemie-Schockwellen von 2020 das Vertrauen der Öff...

Unvorsichtig wegen Corona
Accounts bei Diensten, die man nicht braucht und Passwörter, die man überall wieder verwenden kann: User ...

KI und Datenschutz
Gesundheitsdaten sind relevant im Datenschutz. Die Privatsphäre wahren soll mit KI-Methoden einfacher wer...

Gesundheitsdaten und Schutz durch die KI
Gesundheitsdaten sind relevant im Datenschutz. Die Privatsphäre wahren soll mit KI-Methoden einfacher wer...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Gesundheit | Archiv

 
 

 


Flying Spur S


Everything Verlosung


Stream und Konferenz: Besser wirken


Lotus Eletre SUV


Der Wolf und der Löwe im Kino


Drohnen-Cabrio


Dr. Google gefährlich


Citroen C5 Facelifting

Aktuell aus den Magazinen:
 Krypto und NFT Regulierung kommt in Europa
 Europa ohne Verbrenner Umweltminister wollen 2035 elektrisch fahren
 Fünffachjackpot in Österreich Über 5 Mio. Euro im Topf für richtigen Sechser
 4fach Jackpot in Österreich 4,2 Mio. für richtigen Sechser am Mittwoch
 Netzneutralität Europa gegen Tech-Konzerne

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2022    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple