style.at   27.2.2024 18:06    |    Benutzerkonto
contator.net » Freizeit » style.at » Aktuelles » Aktuell-news  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Sport für das Wunschgewicht
Lebensstil gegen Demenz
USA und der Klimawandel
Handschrift ist gut für das Hirn
Managerinnen schlecht in der Krise
Jugendsprache wirkt brutaler als sie istWegweiser...
Billigere Billigflüge
Luftqualität und Kreativität
Unglücklich durch Schlafmangel
Besser gesund, nicht vegan
mehr...








50 Jahre Golf


Aktuelle Highlights

Ladeinfrastruktur in Österreich


 
style.at Aktuell-news
Technik  30.03.2022 (Archiv)

IPTV wird immer wichtiger

Das Internet ist erstmals der meistgenutzte TV-Empfangsweg in Deutschland. ​​Auch die Nutzung von Live-Fernsehen über das Internet nimmt weiter zu.

Mehr als die Hälfte kann sich vorstellen, das TV-Angebot künftig nur noch über das Web zu nutzen, wie der 'TV-Streaming-Report 2022' von Zattoo auf Basis einer Befragung von 1.000 deutschen Internetnutzern zeigt.

Bereits 40 Prozent der Onliner in Deutschland nutzen ausschließlich oder zusätzlich zu einer anderen Empfangsart das Internet für ihr Fernsehen. Damit sind sowohl IPTV-Angebote als auch TV-Streaming-Apps gemeint. Das sind vier Prozentpunkte mehr als noch im Vorjahr. Bislang dominierte der Empfang via Kabel, welcher mit 38 Prozent drei Prozentpunkte zum Vorjahr verliert. Auch der Empfang über Satellit nimmt einen Prozentpunkt ab und kommt damit auf 39 Prozent. DVB-T gewinnt mit neun Prozent einen Prozentpunkt hinzu.

Bei den Video- und Fernseh-Angeboten schauen im zweiten Jahr der Corona-Pandemie 31 Prozent der Onliner Live-Fernsehen über das Internet. Das sind sechs Prozentpunkte mehr als noch im Vorjahr und elf Prozentpunkte mehr als 2020. Live-TV wurde damit noch nie so häufig über das Internet geschaut wie in 2022. Die Mediatheken der Sender werden von 49 Prozent der Onliner in Deutschland genutzt und verlieren damit einen Prozentpunkt zum Vorjahr.

YouTube stagniert und bleibt mit 64 Prozent auf Vorjahresniveau. Nach wie vor ist das Portal aber immer noch das meistgenutzte TV- und Videoangebot der deutschen Web-Nutzer. Video-on-Demand kann in diesem Jahr nur leicht von 32 Prozent in 2021 auf 34 Prozent zulegen. Der klare Gewinner unter den Anbietern ist Disney+, welcher um weitere acht Prozentpunkte wächst und von 39 Prozent der Video-on-Demand-User genutzt wird. 79 Prozent der Web-User, die mindestens einmal pro Woche Fernsehen schauen, nutzen bereits TV-Streaming-Angebote.

Smart-TVs liegen seit 2020 in der Beliebtheit auf Platz eins. Zwei von drei TV-Streaming-Nutzern (64 Prozent) schauen bereits auf dem Smart-TV. Das sind acht Prozentpunkte mehr als im Vorjahr. Auch Streaming-Geräte, die den Fernseher mit dem Internet verbinden, wachsen um drei Prozentpunkte und kommen in diesem Jahr auf 22 Prozent. Auf den Plätzen nach Smart-TVs bleiben nach wie vor Laptops und PCs mit 43 Prozent sowie Smartphones mit 28 Prozent, auch wenn beide Gerätekategorien vier Prozentpunkte im Vergleich zu 2021 verlieren.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Fernsehen #TV #Studie #Mediennutzung



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Zappn wird zu Joyn
Was die Pro7-Gruppe bisher als Streaming-App 'Zappn' verpackt hat, wird erweitert und nun als 'Joyn' verm...

Mehrere Streams im Youtube TV gleichzeitig
YouTube hat seinen hauseigenen On-Demand-Online-Dienst YouTube TV um das neue Feature 'Multiview' erweite...

Mehr smarte Fernseher
Der Anteil von Smart-TVs am deutschen Gesamtmarkt TV ist weiter angestiegen. Fast alle Fernsehgeräte sind...

Wenig Fernsehen
Der Boom bei Streaming-Diensten und anderen Alternativen zum herkömmlichen Fernsehen hat eine deutliche K...

Streaming verwirrt
46 Prozent der US-Bürger, die Streaming-Dienste nutzen, haben Probleme, unter der Fülle der Angebote das ...

Streams und Onlinevideos
Die Corona-Pandemie der vergangenen beiden Jahre hat das Nutzerverhalten in Sachen digitaler Medien zugun...

ffmm straight queer doggy bj oral orgasm squirting royale: gebührenfinanziert?
Was dieser Titel bedeutet, wird bei der Ansicht des letzten ZDF Magazin Royale im ZDF klarer. Jan Böhmerm...

Fernsehsender am Computer
Lineares Fernsehen war gestern. Das 'Alte-Leute'-Medium TV ist jedoch trotz allem 'on demand'-Mitbewerb a...

Hashtag im Fernsehen
Eines hat die Corona-Krise gezeigt: Fernsehsender sind in der Lage, eine Hashtag-Ansage neben das Senderl...

Streaming-Fernsehen - on demand
TV-Sender im Internet sind eigentlich ein alter Hut. Aber der Trend, auch am Fernseher (und Tablet oder P...

Fernsehen im Internet
Das TV im Web, Onlinefernsehen im Browser oder IP-TV mit Internet-Videorekordern - der Versuch, das Ferns...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Technik | Archiv

 
 

 


Aston Martin Vantage


Ist die Domain frei?


Renault Scenic Electric


Vegan oder gesund?


Schräge Lotto-Strategie


Munter am Steuer


Q8 Facelift


Doro: Conqueress

Aktuell aus den Magazinen:
 ID 7 Tourer der e-Kombi von VW
 Mini Elektroauto Cooper E kommt
 6 Mio am Sonntag Fünffachjackpot in Österreich
 Events bleiben digital online und hybrid im Trend
 Golf 2024 Facelifting für 8

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2024    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple