style.at   17.1.2022 17:05    |    Benutzerkonto
contator.net » Freizeit » style.at » Aktuelles » Aktuell-news  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

140 Mrd. für Inhalte
Medien beeinflussen Spendenverhalten
Corona und Silvester
Falschmeldungen verbreiten sich gut
Home-Office immer noch herausfordernd
Uber: Mehr Sicherheit durch Update?
Snapchat, Facebook und TikTok machen depressiv
Kaffee gegen Alzheimer
Vienna ComicCon 2021: VieCC doch abgesagt
Ein Like für die Wissenschaft
mehr...








Elektro-Mustang


Aktuelle Highlights

The 355


 
style.at Aktuell-news
Technik  22.12.2021

Falschmeldungen verbreiten sich gut

In den sozialen Medien verbreiten sich Falschmeldungen und polarisierte Meinungen weitaus schneller als zutreffende Berichte, ein Problem für die Betreiber der Netzwerke und die Politik.

Forscher am Massachusetts Institute of Technology (MIT) haben jetzt mithilfe einer Simulation in einem Modellnetzwerk herausgefunden, warum das so ist. In einem Twitter-ähnlichen sozialen Netzwerk haben die Experten untersucht, wie Nachrichten geteilt werden. Dazu setzten sie virtuelle Agenten ein, die von dem Wunsch getrieben waren, andere von ihrer Sichtweise zu überzeugen. Die Schlüsselannahme im Modell ist, dass Menschen sich gedrängt fühlen, Auffassungen zu teilen, wenn sie glauben, dass andere davon überzeugt werden müssen. Sonst werden sie nicht teilen.

Das Ergebnis: Falschinformationen verbreiten sich auch dann schnell, wenn die Nutzer des Netzes eng miteinander verknüpft sind oder deren Ansichten stark polarisieren. 'Jemand könnte sagen, dass das nicht der Grund ist, warum Menschen Beiträge teilen und das ist durchaus zulässig', sagt Forschungsleiter Ali Jadbabaie. Warum Menschen bestimmte Dinge tun, sei Gegenstand intensiver Debatten von Kognitionswissenschaftlern, Sozialpsychologen, Neurowissenschaftlern, Politikwissenschaftlern und in der Wirtschaft. 'Abhängig von den jeweiligen Annahmen erhält man am Ende unterschiedliche Ergebnisse. Aber ich habe das Gefühl, dass der Wille, jemanden zu überzeugen, ein starkes Motiv für das Teilen ist.'

Diese theoretische Arbeit stützt sich auf eine Studie aus dem Jahr 2018. Die empirische Untersuchung von Twitter-Daten hat damals ergeben, dass sich falsche Nachrichten schneller und tiefer verbreiten als richtige. Das wurde jetzt theoretisch bestätigt. Dies könnte Twitter, Facebook und Co helfen, Falschnachrichten aufzuspüren, um sie aus dem Netz zu nehmen. Sie müssen sich nur anschauen, was sich nach einer Art Schneeballsystem schnell verbreitet. Diese Beiträge könnten dann gezielt auf ihren Wahrheitsgehalt überprüft werden, heißt es.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Fake News #Studie #Verbreitung #Social Media



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Nachrichten und Filterblasen
Wer online einen aktiven Umgang mit Nachrichten pflegt, verfängt sich dabei häufig, ohne es zu bemerken i...

Wahrheit wie Fake
Fake News auf Twitter verbreiten sich nicht weiter und schneller als wahre Nachrichten. Eine Studie der C...

Online-Hass in der Politik
Britische Parlamentarier (MPs), die einer ethnischen Minderheit angehören, ernten bis zu 165 Prozent mehr...

Fake News kommen aus Indien
Die meisten via Social Media verbreiteten Fake News zum Thema Corona stammen aus Indien. Damit ändern sic...

Fake News wirken als Video stärker
Fake News kommen als Video besser an als in Audio- oder reiner Textform, so eine aktuelle Studie der Penn...

Radikal durch Cancel-Culture?
Social-Media-Nutzer, die wegen beleidigender Äußerungen, Rassismus oder gefährlicher Fake News verbannt w...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Technik | Archiv

 
 

 


Citroen C5 Facelifting


Infected Rain


Essen Motor Messe 2021


Audi A8 Facelift


Frisör-Weiterbildung


Reifen für den Winter


Jaguar F-Type R


Tuning Days Wieselburg

Aktuell aus den Magazinen:
 Elektro VW-Bus im März Der ID-Buzz wird 2022 noch ausgeliefert
 Pickerl tauschen: Stickermania 2022 Spar holt Sammler nach Atlantis
 Exchange 2022-Bug - weltweit Fehler eMails werden nicht zugestellt - ein Bugfix ist möglich.
 Besonderer Jackpot 1,5 Mio. im Topf, leicht zu knacken?
 Zoom übernimmt Neuzugang für Streaming und mehr

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2022    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple