style.at   30.9.2022 19:01    |    Benutzerkonto
contator.net » Freizeit » style.at » Aktuelles » Aktuell-news  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Zu viele Drogen bei Radfahrern
Einkauf am Stadtrand: Donut Effekt
Essen in der Nacht macht Depressionen
Das Internet tierisch gut erklärtVideo im Artikel!
Sucht nach NachrichtenWegweiser...
Arm ohne Abtreibung
Wenig Fernsehen
Geruch und Geschmack bleiben lange weg...
Stärke gegen Krebs
LGBTQ und Social Media
mehr...








Peugeot e308


Aktuelle Highlights

Kino: Schule der magischen Tiere II


 
style.at Aktuell-news
Tipp  23.11.2021 (Archiv)

Kaffee gegen Alzheimer

Das Trinken von größeren Mengen an Kaffee verringert die Wahrscheinlichkeit von Alzheimer. Zu diesem Ergebnis ist eine Langzeitstudie der Edith Cowan University (ECU) gekommen.

Als Teil der Australian Imaging, Biomarkers and Lifestyle Study zur Alterung untersuchten die Forscher, ob der Kaffeekonsum die Anzahl des Abbaus der kognitiven Fähigkeiten innerhalb von mehr als einem Jahrzehnt bei mehr als 200 Australiern beeinflusste. Laut der leitenden Wissenschaftlerin Samantha Gardener zeigten die Ergebnisse einen Zusammenhang zwischen Kaffee und mehreren wichtigen Markern, die mit Alzheimer in Verbindung stehen.

„Wir haben herausgefunden, dass Teilnehmer ohne Gedächtniseinschränkungen und mit einem höheren Kaffeekonsum zu Beginn der Studie über ein geringeres Risiko eines Übergangs einer leichten kognitiven Einschränkung, die häufig einer Alzheimererkrankung vorangeht, oder einer Erkrankung während der Laufzeit der Studie verfügten. Mehr Kaffee ergab positive Ergebnisse in Bezug auf bestimmte Bereiche der kognitiven Funktion. Das galt vor allem für die exekutive Funktion, zu der Planung, Selbstkontrolle und Aufmerksamkeit gehören. Ein höherer Kaffeekonsum schien auch mit einer Verlangsamung der Ansammlung des Amyloid-Proteins im Gehirn einherzugehen. Dabei handelt es sich um einen Schlüsselfaktor bei der Entstehung dieser Krankheit.

Laut Gardener seien zwar weitere Studien erforderlich, die jetzigen Forschungsergebnisse seien jedoch ermutigend, da sie nahelegten, dass das Trinken von Kaffee eine einfache Möglichkeit sein könnte, den Beginn von Alzheimer hinauszuzögern. „Das ist eine einfache Sache, die die Menschen ändern können.' Nützlich könnte dieser Ansatz vor allem für Menschen sein, bei denen das Risiko eines Abbaus der kognitiven Fähigkeiten besteht, die jedoch noch keine Symptome entwickelt haben. „Wir könnten es schaffen, einige klare Richtlinien zu entwickeln, die Menschen mittleren Alters befolgen können und die hoffentlich auch eine anhaltende Wirkung haben.'

Wird nur eine Tasse Kaffee am Tag getrunken, wäre es laut der Forscherin besser sich noch eine zweite Tasse zu genehmigen. Die aktuelle Studie konnte jedoch keine maximale Anzahl an Tassen Kaffee pro Tag feststellen, die eine positive Wirkung haben. Laut Gardener hat die durchschnittliche zu Hause zubereitete Tasse Kaffee 240 g. „Eine Erhöhung auf zwei Tassen pro Tag könnte den kognitive Abbau möglicherweise nach 18 Monaten um 8 Prozent verringern.' Im gleichen Zeitraum sollte auch ein Rückgang der Amyloidablagerungen im Gehirn um 5 Prozent feststellbar sein. Die Studie konnte keinen Unterschied zwischen koffeinhaltigem und entkoffeiniertem Kaffee feststellen. Das galt auch für die Vorteile oder Folgen der Zubereitung in Hinblick auf die Zubereitungsart und die Verwendung von Milch und/oder Zucker.

Die Forscherin geht davon aus, dass der Zusammenhang zwischen Kaffee und Gehirnfunktion es wert ist, weiter untersucht zu werden. „Wir müssen überprüfen, ob das Trinken von Kaffee eines Tages als „Lifestyle-Faktor' empfohlen werden sollte, der darauf abzielt, das Auftreten von Alzheimer hinauszuzögern.' Die Forscher müssen erst genau herausfinden, welche Bestandteile von Kaffee für die anscheinend positiven Auswirkungen auf die Gesundheit des Gehirns verantwortlich sind. Obwohl Koffein mit den Ergebnissen in Zusammenhang gebracht worden ist, zeigen vorläufige Forschungsergebnisse, dass es nicht der einzige Mitwirkende sein dürfte. Bei „Rohkoffein' handelt es sich um ein Nebenprodukt der Entkoffeinierung von Kaffee. Es wurde bereits nachgewiesen, dass er teilweise bei Mäusen eine Beeinträchtigung des Gedächtnisses verhindern kann. Andere Bestandteile von Kaffee wie Cafestol, Kahweol und Eicosanoyl-5-Hydroxytryptamid (EHT) scheinen laut mehreren Studien ebenfalls eine positive Wirkung zu haben. Die Forschungsergebnisse wurden in „Frontiers of Ageing Neuroscience' veröffentlicht.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Gesundheit #Ernährung #Kaffee #Alzheimer



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Moosbeeren: Gedächtnis im Alter
Der Verzehr von Großfrüchtigen Moosbeeren, besser bekannt als Cranberry, verbessert Gedächtnis und Gehirn...

Alzheimer früher erkennen
Mit einem neuen Testsystem lassen sich Gehirn-Plaques, Indizien für Alzheimer, frühzeitig erkennen. Die U...

Selen für das Gedächtnis
Das lebenswichtige und in Überdosis giftige Spurenelement Selen kann die Folgen eines Schlaganfalls fürs ...

Gehirn altert mit Blutdruck
Hoher Blutdruck macht krank und lässt das Gehirn schneller altern - und das früher und ab einem niedriger...

Alzheimer und Affen
Ein neuer Behandlungsansatz bringt Immunabwehrzellen dazu, missgebildete Proteine, Beta-Amyloid-Plaquen u...

Alzheimer durch Komatrinken
Exzessiver Alkoholkonsum kann die Wahrscheinlichkeit erhöhen, an Alzheimer zu erkranken und beeinflusst d...

Demenz und Handy
Handy-Games wie 'Candy Crush Saga' sind beliebte Unterhaltung, könnten aber auch als nützliche Warn-Toole...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Tipp | Archiv

 
 

 


ID Treffen 2022


Charger SRT Elektro


Mini Aceman Concept


Immobilienkauf


Flying Spur S


Everything Verlosung


Stream und Konferenz: Besser wirken

Aktuell aus den Magazinen:
 Das Internet schneller durchsuchen Meta-Suchmaschine erspart viel Zeit
 Dreifachjackpot: 2,2 Mio. bleiben im Topf Lotto 6 aus 45 geht wieder in einen Jackpot-Lauf...
 Cloudflare durch IP-Sperren gestört Österreichs Filter behindern Infrastruktur
 Doppeljackpot am Mittwoch 1,4 Mio. Euro wandern im ersten Rang in den Topf
 Sticker sammeln Billa bietet Österreich-Pickerl-Album

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2022    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple