style.at   26.1.2022 14:39    |    Benutzerkonto
contator.net » Freizeit » style.at » Aktuelles » Aktuell-news  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Kognitive Menopause
140 Mrd. für Inhalte
Medien beeinflussen Spendenverhalten
Corona und Silvester
Falschmeldungen verbreiten sich gut
Home-Office immer noch herausfordernd
Uber: Mehr Sicherheit durch Update?
Snapchat, Facebook und TikTok machen depressiv
Kaffee gegen Alzheimer
Vienna ComicCon 2021: VieCC doch abgesagt
mehr...








Elektro-Mustang


Aktuelle Highlights

The 355


 
style.at Aktuell-news
Aktuell  02.09.2021 (Archiv)

Nanospray gegen Corona

Ein Desinfektionsspray von Forschern der University of Central Florida (UCF) und des Start-ups Kismet Technologies ist auf Oberflächen bis zu sieben Tage lang wirksam und könnte zu einer mächtigen Waffe gegen das Corona-Virus und seine Mutanten werden.

Nanopartikel bilden dabei die Grundlage: Die Idee, das Mittel zu entwickeln, hatte Kismet-Gründerin Christina Drake. 'Ich habe mit Ärzten gesprochen, um herauszufinden, was sie von einem Desinfektionsmittel erwarten. Sie wünschten sich, dass Objekte, die häufig berührt werden, wie Türklinken, längerfristig keimfrei bleiben.' Das nahm sie in Angriff. Sie sicherte sich die Mitarbeit des UCF-Nanotechnikexperten Sudipta Seal und des UCF-Virologen Griff Parks. Gemeinsam entwickelten sie ein Desinfektionsmittel auf Nanopartikel-Basis.

Sein Wirkstoff ist eine künstliche Nanostruktur namens Ceroxid, die für ihre regenerativen antioxidativen Eigenschaften bekannt ist. Die Ceroxid-Nanopartikel werden mit wenigen Silberatomen angereichert, um sie gegen Krankheitserreger wirksamer zu machen. 'Es funktioniert sowohl chemisch als auch mechanisch. Die Nanopartikel emittieren Elektronen, die das Virus oxidieren und es inaktivieren. Übrig bleibende Viren zerstören die winzigen Teilchen, indem sie sich an sie klammern und perforieren, sodass sie platzen wie ein Luftballon, der angestochen wird', so Seal. Kismet produziert das Präparat und vertreibt es unter dem Namen 'NanoRAD'.

'Unser Desinfektionsmittel hat eine enorme antivirale Aktivität gegen sieben verschiedene Viren gezeigt', so Parks, dessen Labor die Aufgabe hatte, die Effektivität der Nanopartikel nachzuweisen. Es zerstöre nicht nur das Coronavirus, sondern auch viele andere mit unterschiedlichen Strukturen und Komplexitäten. 'Wir glauben, dass dieses Desinfektionsmittel mit seiner erstaunlichen Bandbreite ein hochwirksames Werkzeug gegen andere, neu aufkommende Viren sein wird', erklärt der Virologe.

Es ist nicht nur gegen Viren, sondern auch gegen Bakterien wirksam. Insbesondere könne das Präparat in Krankenhäusern Leben retten und schwere Infektionen verhindern, schätzt Parks. Krankenhaus-Keime wie Staphylococcus aureus (MRSA), Pseudomonas aeruginosa und Clostridium difficile, die resistent gegen die meisten Antibiotika sind, könnten mit dem neuen Desinfektionsmittel in Schach gehalten werden.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Corona #Forschung #Nanotechnik



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Gründer-Boom
Die Corona-Pandemie hat in den USA einen Boom bei Neugründungen von Unternehmen ausgelöst - zumindest fan...

Geschultes Immunsystem hilft gegen Corona
Bestimmte Immunzellen, die Menschen in der Vergangenheit gegen Erkältungs-Coronaviren gebildet haben, stä...

Aggressive Corona-Antikörper
Kinder stecken sich innerhalb der Familien deutlich seltener mit dem Coronavius an als Erwachsene. Auch d...

Sensor zur Eintrittskontrolle
Forscher der RMIT University und des Unternehmens Soterius haben einen Biosensor entwickelt, der Coron...

Infektionen schnell erkennen
Eine exakte Diagnose im Krankheitsfall erfordert bislang oft längeres Warten auf Labortests. Eine Entwick...

Beschichtung gegen Corona
Forscher der Northwestern University haben ein neues transparentes Beschichtungsmaterial vorgestellt, da...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Aktuell | Archiv

 
 

 


Citroen C5 Facelifting


Infected Rain


Essen Motor Messe 2021


Audi A8 Facelift


Frisör-Weiterbildung


Reifen für den Winter


Jaguar F-Type R

Aktuell aus den Magazinen:
 DSA in den EU-Trilog Neuregulierung des Internets einen Schritt weiter
 Microsoft kauft Activision Blizzard Mega-Deal im Gaming Bereicht formt neuen Marktführer
 Elektro VW-Bus im März Der ID-Buzz wird 2022 noch ausgeliefert
 Pickerl tauschen: Stickermania 2022 Spar holt Sammler nach Atlantis
 Exchange 2022-Bug - weltweit Fehler eMails werden nicht zugestellt - ein Bugfix ist möglich.

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2022    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple