style.at   30.5.2020 07:47    |    Benutzerkonto
contator.net » Freizeit » style.at » Aktuelles » her style  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Fett und Stoffwechsel
Besser hohe Kinderwagen
Deprimiert statt inspiriert
Orchideenschau im BlumengartenFotoserie im Artikel!
mehr...








eCommerce statt Sperre


Aktuelle Highlights

Grand Hotel ist 150


 
style.at her style
Frau Aktuell  24.10.2019 (Archiv)

Regisseurinnen am Vormarsch

Die Zahl weiblicher Regisseure in der europäischen Filmszene ist in den vergangenen Jahren langsam, aber beständig gestiegen.

Zwischen den Jahren 2003 und 2017 gab es einen Anstieg um vier Prozent, wie eine Studie der Europäischen Audiovisuellen Informationsstelle zeigt.

'Die Branche ist sensibilisiert für das Thema. Der Großteil der Regisseurinnen muss noch mit den alten Barrieren kämpfen. Wichtig ist, bereits Förderung an der Hochschule zu erhalten sowie Preise und Auszeichnungen zu gewinnen, um weitere Zugänge und Budgets zu erhalten. Dies erleichtert weiterhin den Einstieg. Für die meisten Regisseurinnen ist der Weg nach wie vor schwieriger', sagt Yvonne de Andrés, Sprecherin von Pro Quote Film, auf Nachfrage von pressetext.

Die Analysten haben eine Stichprobe von 21.054 europäischen Langfilmen untersucht, die von 2003 bis 2017 veröffentlicht wurden. Ergebnis: Im Jahr 2003 waren von den Filmemachern 15 Prozent weiblich. 2017 liegt der Anteil bei 19 Prozent. Jedoch arbeiten diese durchschnittlich an deutlich weniger Filmen als männliche Regisseure. So hat fast die Hälfte der Frauen (49 Prozent) nur jeweils einen Film gedreht, das Gleiche trifft nur auf 40 Prozent der Männer zu.

Vor allem in Ländern mit mittelgroßen Produktionsbudgets haben Frauen einen höheren Anteil an der Regiearbeit. In den Niederlanden zum Beispiel war zwischen 2013 und 2017 ein Drittel der Filmemacher weiblich, in Schweden ähnlich viele (31 Prozent). In Deutschland machen Regisseurinnen 24 Prozent des Marktes aus. Damit handelt es sich um das einzige Land mit höheren Produktionskapazitäten, dass beim Frauenanteil in den europäischen Top-10 liegt.

Filme, bei denen Frauen Regie führen, nehmen an den Kinokassen in ganz Europa deutlich weniger Geld ein als die von Männern gemachten. Laut der Europäischen Audiovisuellen Informationsstelle könnte das daran liegen, dass Regisseurinnen meistens ein geringeres Budget anvertraut wird als ihren männlichen Kollegen. Weibliche Filmemacher sind vor allem in Dokumentarfilmen vertreten. Zwischen 2013 und 2017 stammt ein Viertel der Dokumentarfilme von Frauen, bei fiktiven Filmen waren es nur 15 Prozent.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Beruf #Frauen #Film



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Das perfekte Geheimnis
Drei Frauen. Vier Männer. Sieben Telefone. Und die Frage: wie gut kennen wir unsere Liebsten wirklich? Wi...

Österreichs Bildungsausgaben bleiben hoch
Österreich ist eines der OECD-Länder, in denen die Bildungsausgaben nur zu einem verhältnismäßig kleinen ...

ÖsterreicherInnen lieben Fremdsprachen
Eine aktuelle Studie des Marktforschungsinstituts MAKAM Market Research hat ergeben, dass ÖsterreicherInn...

Scheibenwaschwasser und Legionärskranke
Das Wasser aus der Scheibenwischanlage von Autos dürfte für 20 Prozent der Legionärskrankheiten in Englan...

Anonym und hemmungslos
Der Internet-User von heute hat sich offenbar seiner Hemmungen entledigt und surft scheinbar ohne schlech...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

   






Top Klicks | Thema Frau Aktuell | Archiv

 
 

 


Alfa Racing GTA


Fensterbilder basteln


Treibstoffpreise sinken


Agile Transformation


Skoda: 125 Jahre


Stickermania 2020


Schallaburg

Aktuell aus den Magazinen:
 Redmi 9 Note Pro im Test Unboxing und Probe des neuen Smartphones
 Lauda verschwindet vom Himmel Gewerkschaft lehnt Angebot von RyanAir ab
 Song Contest in Rotterdam 2021 findet der abgesagte Wettbewerb statt
 Muttertag Basteln und Tipps für den Sonntag
 Bei KMU/EPU kommt die Hilfe nicht an Corona-Förderungen wirken nicht

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2020    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap   
Tripple