style.at   24.11.2020 10:06    |    Benutzerkonto
contator.net » Freizeit » style.at » Aktuelles » her style  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Frauen öfter gekündigt
Religion kommt teuer
Instagram gegen Fatshaming
Frauen sind bessere Corona-Gegner
Persönlichkeit für Marken
Frauen sind gleich unsicher
Nano gegen Brustkrebs
Metabolische Menopause
mehr...








USB Mikrofon Set im Test


Aktuelle Highlights

Wien Mobil Auto-Sharing


 
style.at her style
Leben und Psyche  28.01.2019 (Archiv)

Weibliche Vertraute

Frauen, die einen primär weiblichen engsten Vertrautenkreis haben und mit diesem regelmäßig kommunizieren, erreichen eher Spitzenpositionen.

Das hat eine Studie der University of Notre Dame und Northwestern University ergeben. Bei Männern dagegen scheint demnach das Geschlecht ihrer Kontakte egal - wichtig ist eigentlich nur ein großes Netzwerk. Wenn eine Frau sich nur darauf verlässt, kann das ein Karrrierekiller sein.

'Wenngleich beide Geschlechter davon profitieren, nach dem Aufbaustudium große soziale Netzwerke aufzubauen, sind bei Frauen Kommunikationsmuster und Geschlechterzusammensetzung des Netzwerks wichtige Prädikatoren für die berufliche Ebene', sagt Nitesh V. Chawla, Leiter des Interdisciplinary Center for Network Science and Applications in Notre Dame. Das hat eine Untersuchung ergeben, die Netzwerke und Position von über 700 Absolventen einer hochbewerteten Business School betrachtete, die eine Führungsposition irgendeiner Ebene innehatten.

Bei Männern ist es der Studie zufolge ziemlich egal, wie die Geschlechterzusammensetzung ihres Netzwerk aussieht oder mit wem sie wie viel kommunizieren; für ihre Netzwerke kommt es nur auf die Größe an. Doch mehr als drei Viertel der Frauen in Top-Positionen verfügen über einen primär weiblichen inneren Kreis und besonders enge Beziehungen mit zwei bis drei Frauen, mit denen sie häufig in Kontakt stehen. Ein innerer Kreis aus Frauen bringt also deutlich eher einen Top-Job als einer aus Männern.

Interessanterweise scheint es die Aussicht von Frauen auf Spitzenposten auch nicht wirklich zu verbessern, besonders gut vernetzte Kontakte zu haben. Anscheinend bietet ein innerer Kreis aus anderen Frauen Vorteile, die auf dem nach wie vor männerdominierten Job-Markt einfach mehr wert sind. 'Wir haben gesehen, dass innere Zirkel voneinander profitieren. Das legt nahe, dass Frauen so geschlechtsspezifische private Informationen und Unterstützung von ihrem inneren Kreis erhalten, während nicht-üperlappende Kontakte andere Details zum Jobmarkt bringen', meint Chawla.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Karriere #Management #Studie



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Kein Job mit guten Noten?
Herausragende Noten an der Uni können jungen Frauen auf dem Arbeitsmarkt mehr schaden als nutzen....

Weniger weibliche Chefs
Am Tag für die Frau ist die Bilanz in der Top-Liga der Firmen eine ernüchternde. Immer weniger CEOs sind ...

Kompetenz statt Karriere
Die Generation der 20- bis 35-Jährigen ist überraschend wenig am klassischen Aufstieg auf der Karrierelei...

Girls als Gamer
Die immer noch verbreitete stereotype Annahme, Männer seien irgendwie 'bessere' Gamer, ist US-Forschern z...

Aussehen statt Bildung?
Junge Mädchen erhalten aus den Medien sehr widersprüchliche Botschaften über gute Karrierewege. Sie wisse...

Karenz und Karriere
Die AK hat untersucht, wie sich der Ausstieg aus dem Berufsleben für die Erziehung der Kinder bei Frauen ...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

   






Top Klicks | Thema Leben und Psyche | Archiv

 
 

 


WC-Papier-Rechner


Tier-Kalender-Gewinnspiel


Cupra Formentor Sport-SUV


Volkswagen ID.4


Hybrid-Events


Oldtimer im Autokino


Toyota Prius Solar


Action im Driving Camp

Aktuell aus den Magazinen:
 Gratis MS Teams Videokonferenzen kostenlos
 Gastroregistrierung illegal? Kritische Datenschutz-Beurteilung in Wien
 Youtube beutet Werbung aus Geld auch von Nicht-Partnern
 Luft vor Viren reinigen Geräte für den Innenraum
 Google Fotos nicht mehr gratis One-Cloudspeicher will mehr Geld haben

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2020    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap   
Tripple