style.at   12.4.2021 23:27    |    Benutzerkonto
contator.net » Freizeit » style.at » Aktuelles » Kurzmeldungen  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Erkennung von EmotionenWegweiser...
Fette Werbung
Live weltweit: Die richtige Zeit findenWegweiser...
Tiktok löscht viel
Pollen und Infektion
Hochzeiten, Hotels und Gastronomie trotz Corona noch 2021
Ernährung gegen Entzündungen
Erklärvideo: Shortselling bei GamestopWegweiser...Video im Artikel!
Chat mit Verstorbenen
Palmers Home Pado: Heim zu DessousVideo im Artikel!
mehr...








GTI Clubsport 2021


Aktuelle Highlights

Tipps für LOL-Fans


 
style.at Kurzmeldungen
Aktuell  02.05.2014 (Archiv)

DNA in der Sonne

In Produkten enthaltene Nanopartikel schädigen die DNA, wie Forscher am Massachusetts Institute of Technology und an der Harvard School of Public Health herausgefunden haben.

Die Produktpalette, die Nanopartikel enthält, reicht von Kosmetika über Sonnencreme bis hin zu Kleidung. Sie werden eingesetzt, um die Textur zu verbessern, Mikroben abzutöten oder die Haltbarkeit der Waren zu verlängern. 'Das Problem ist, dass wenn ein Nanopartikel aus einem Material gemacht wird, das als sicher erachtet wird, es üblicherweise auch als sicher angesehen wird. Es gibt Leute, die beunruhigt sind, aber es ist ein harter Kampf, weil wenn diese Dinge erst einmal in Produktion gegangen sind, ist es sehr schwer, das rückgängig zu machen', erklärt Forscher Bevin Engelward.

Das Forscherteam rund um Engelward und Philip Demokritou untersuchte in einem High-Speed-Screening-Verfahren die Auswirkungen von Silber, Zinkoxid, Eisenoxid, Cerdioxid und Siliciumdioxid auf die DNA. Eine Sorte menschlicher Blutzellen (Lymphoblasten) sowie aus den Ovarien chinesischer Hamster gewonnene Zellen wurden toxikologischen Studien unterzogen.

Zinkoxid und Silber riefen bei den Untersuchungen den größten Schaden an der DNA hervor. Bei einer Konzentration von zehn Mikrogramm pro Milliliter - eine Dosis, die nicht hoch genug ist, um alle Zellen zu töten - verursachten die Stoffe eine große Zahl an einzelsträngigen Brüchen in der DNA.

'Die größte Herausforderung ist zu entscheiden, wann etwas gefährlich ist und wann nicht, basierend auf der Dosis. Bei niedrigen Levels sind diese Dinge wahrscheinlich in Ordnung', meint Engelward. 'Aber die Frage ist: Bei welchem Level wird es problematisch, und wie lang werden wir brauchen, um das zu bemerken?'

Diese Frage müssen die Wissenschaftler erst noch beantworten. Zu tun bleibt noch einiges: Die Aufnahme von Nanopartikeln erfolgt hauptsächlich über Haut, Lunge und Magen. Deswegen sollen diese Zelltypen als nächstes auf ihre Verletzlichkeit geprüft werden.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Forschung #DNA #Sonne #Sonnenschutz #Gesundheit



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
DNA-Trick gegen Raucherlungen
Lebenslange Zigarettenkonsumenten können trotzdem gesunde Lungen haben - und zwar durch positive DNA-Muta...

Ebola in DNA-Datenbank
Forscher an der University of the Sunshine Coast (USC) haben einen DNA-basierten Computer entwickelt, der...

Wunschkinder per DNA
23andMe hat ein Tool patentiert, das es erlaubt, Sperma- und Eizellenspender basierend auf dem erwünschte...

Evolution per DNA erklärt
Im Erbgut der Sarden ist die Mehrzahl von den bei Europäern vorkommenden Varianten am Y-Chromosom vertret...

Verwandte per DNA finden
Die Ahnenforschungswebsite Ancestry rüstet ihr Werkzeugarsenal auf und verbindet erstmals DNA-Auswertung ...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Aktuell | Archiv

 
 

 


Technik für Konferenzen


Jaguar Continuation


Mercedes EQA 2021


VW Golf R 8


Hyundai Tucson neu


WC-Papier-Rechner


Tier-Kalender-Gewinnspiel

Aktuell aus den Magazinen:
 3fach-Jackpot am Mittwoch 2,2 Mio. Euro zusätzlich im Topf
 3,6 Mio. Euro für 6 Richtige Lotto 6 aus 45 liefert wieder Jackpot-Reihe
 2,5 Mio. Euro im Jackpot Doppeljackpot noch vor dem Lockdown
 Neue Strafen auf Österreichs Straßen Straßenverkehrsordnung 2021 wird strenger
 Nächster Doppeljackpot! Der März beginnt mit Lotto-Millionen.

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2021    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple