style.at   22.10.2021 06:33    |    Benutzerkonto
contator.net » Freizeit » style.at » Aktuelles » her style  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Fett-Protein
Frauen weniger von Übergewicht geschadet
Stillen und impfen
Gleichberechtigung wird durch Männer gemacht
Warnhinweise wirken
Sensoren für Schwangere?
Frau, Mann, Angst
Frauen belästigt
Social Shopping: Eher die Männer kaufen
Blutdruck in der Schwangerschaft
mehr...








BMW iX


Aktuelle Highlights

BMW 128


 
style.at her style
Frau Aktuell  17.03.2014 (Archiv)

Schutzgel gegen Aids

Ein Gel, das Frauen nach dem Sex anwenden können, um sich gegen HIV zu schützen, ist laut einer Studie der Centers for Disease Control and Prevention einen Schritt näher.

Medikamente, die drei Stunden nach der Infektion verabreicht wurden, schützten weibliche Affen vor einem HIV-Typ. Die in Science Translational Medicine veröffentlichten Ergebnisse könnten zu einem neuen Ansatz im Kampf gegen HIV führen. Vaginal-Gels mit Medikamenten gegen HIV haben bei klinischen Studien bis jetzt nicht immer gut abgeschnitten.

Das Team um Charles Dobard hat nun einen anderen Ansatz gewählt. Die Wissenschaftler testeten einen neuen Behandlungsansatz, der nach dem Kontakt mit HIV wirksam sein soll. Das Gel schützte fünf von sechs Affen vor dem aus dem Labor stammenden Virus, wenn es kurz vor oder drei Stunden nach der Infektion eingesetzt wurde.

Laut den Experten weisen die Ergebnisse die Machbarkeit an einem Tiermodell nach. Dobard zufolge ist dieses Gel ein vielversprechender Ansatz, um eine HIV-Infektion nach dem Geschlechtsverkehr zu verhindern. 'Es werden allerdings noch Studien durchgeführt werden müssen, um herauszufinden, wie groß das Zeitfenster wirklich ist, in dem das Gel eingesetzt werden kann', so Dobard.

Affen werden recht wirksam geschützt

Bisher wurden die Tests nur an einer relativ kleinen Anzahl von Affen durchgeführt, die mit einer Kombination von HIV und einem verwandten Virus bei Affen infiziert wurden. Fachleute gehen davon aus, dass noch einige Schwierigkeiten zu meistern sind, bis an eine Behandlung von Patienten zu denken ist.

Andrew Freedman von der Cardiff University School of Medicine nach enthält das Gel eine andere Art von Medikament gegen HIV, die das Virus in einem späteren Stadium der Infektion angreift. Damit könnte es möglich sein, das Gel nach einer Infektion einzusetzen.

Trotz aller Zuversicht ist derzeit jedoch noch Vorsicht geboten, da nur wenige Tiere an der Studie beteiligt waren und ein Affe nicht vor einer Infektion geschützt wurde. Viel größere klinische Studien sind aktuell erforderlich, bis an einen routinemäßigen Einsatz des Gels gedacht werden kann, betonen die Wissenschaftler.

Jason Warriner vom Terrence Higgins Trust erklärt, dass ein Gel, das nach dem Geschlechtsverkehr eingesetzt wird, vor allem in Ländern einen Fortschritt bedeutet, in denen hohe HIV-Raten und die kulturell begründete Abneigung vor Kondomen zu großen Problemen geführt haben. Bis jetzt steht allerdings kein Mikrobizid zur Verfügung, dass einen vollständigen Schutz gegen HIV bietet.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Aids #HIV #Forschung #Medikamente #Affen #Tierversuche



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
AIDS im Hirn nachweisen
Wissenschaftler des University College London haben ein Verfahren entwickelt, bei dem mithilfe von MRI-Sc...

Verhütung gegen Ebola
Wer bisher nur an AIDS gedacht hat, wenn er einen Gummi zum Geschlechtsverkehr bereit gehalten hat, darf ...

HIV bei Affen bekämpft
Ein radikal neuer Ansatz bei Impfungen schützt Affen laut einer Studie des Scripps Research Institute vol...

AIDS: Erfolg mit Antikörpern?
Forschung setzt auf neue Methoden...

AIDS: Diagnose von HIV mobil
Ein internationales Forscherteam unter Leitung der Columbia University hat ein tragbares Gerät entwickelt...

AIDS: Probleme im Osten
Während weltweit die Neuinfektionen mit dem HI-Virus sinken, geraten sie in Osteuropa zunehmend außer Kon...

HIV-Impfung soll kommen
Künftig wird es möglich sein, sich durch eine Impfung vor der Ansteckung mit dem HI-Virus zu schützen. Da...

Erfolg gegen Aids?
Die Ansteckungsgefahr mit dem HIV-Virus ist groß wie eh und je, wer ungeschützten Sex hat, muss mit AIDS ...

AIDS: Gefahr steigt, Angst sinkt
Heute ist Welt-AIDS-Tag, doch die Angst vor einer HIV-Infektion in der Bevölkerung sinkt weiterhin. Forts...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Frau Aktuell | Archiv

 
 

 


Reifen für den Winter


Jaguar F-Type R


Tuning Days Wieselburg


Boldmen


Vienna Pride 2021


BMW M4 Gran Coupe


Games Zukunft

Aktuell aus den Magazinen:
 Zensur in China Vertrauenswürdige Quellen als Filtermittel
 5fach-Jackpot bei Lotto 6 aus 45 4,2 Mio. Euro zusätzlich auszuspielen
 Mit Sicherheit weniger Umsatz User wollen Einfachkeit statt Sicherheit
 Vierfachjackpot und Jackpot Zwei Ränge im Lotto 6 aus 45 mit großen Gewinnen
 Instagram und Essstörungen Junge Mädchen mit Problematischem konfrontiert

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2021    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple