style.at   7.7.2020 21:02    |    Benutzerkonto
contator.net » Freizeit » style.at » Aktuelles » her style  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Metabolische Menopause
Schmerzen und Geschlechter
Fett und Stoffwechsel
Besser hohe Kinderwagen
Deprimiert statt inspiriert
Orchideenschau im BlumengartenFotoserie im Artikel!
mehr...









Aktuelle Highlights

Gaming-Abend


 
style.at her style
Leben und Psyche  07.11.2013 (Archiv)

Sättigung der Fettsäuren

Die Zusicherung großer Lebensmittelhersteller, die Menge gesättigter Fettsäuren in ihren Produkten zu verringern, ist laut John Ashton, dem Präsidenten der Faculty of Public Health nicht mehr als ein Tropfen auf dem heißen Stein im Kampf gegen Fettsucht.

Morrisons, Subway und Nestlé haben freiwillig ein Abkommen zwischen Industrie und Regierung unterzeichnet. Laut Ashton fehlt dieser Initiative die Glaubwürdigkeit. Laut dem britischen Gesundheitsministerium könnte diese Vereinbarung von entscheidender Bedeutung sein.

Laut den Empfehlungen des Ministeriums soll ein Mann nicht mehr als 30 Gramm gesättigte Fettsäuren pro Tag zu sich nehmen. Bei Frauen liegt dieser Wert bei 20 Gramm. Lau der Dietetic Association nehmen die meisten Menschen rund 20 Prozent mehr gesättigte Fettsäuren zu sich als sie sollten.

Eine Umfrage für Sainsbury's hat ergeben, dass 84 Prozent der 2.000 Teilnehmer die Grenzwerte gar nicht kennen. Laut dem Gesundheitsministerium könnte eine Verringerung der gesättigten Fettsäuren um 15 Prozent jährlich rund 2.600 vorzeitige Todesfälle durch Herzanfälle oder Schlaganfälle verhindern. Fast die Hälfte der Lebensmittelhersteller und des Einzelhandels hat zuletzt laut dem Ministerium dieses Übereinkommen unterzeichnet.

Zu den geplanten Maßnahmen gehört zum Beispiel, dass Nestlé die Zusammensetzung von KitKat verändern möchte. Subway will die Produkte für Kinder gesünder machen. Mondelez International hat zugesagt, die Zusammensetzung der Kekssorte Oreo entsprechend zu verändern. Ashton geht dieses Übereinkommen jedoch nicht weit genug.

'Es ist sicherzustellen, dass gleichzeitig auch die Menge an Zucker und Salz verringert wird, die zur Geschmacksverstärkung eingesetzt wird', fordert Ashton. Sonst sei diese Ankündigung angesichts der Fettsuchtkrise nicht mehr als Augenwischerei. 'Wir können uns bei der Lösung dieses Problems nicht auf das Prinzip der Freiwilligkeit verlassen.' Vielmehr wolle die Industrie das Gesicht wahren.

Die Ankündigung der Maßnahmen erfolgte nur wenige Tage nachdem der Kardiologe Aseem Malhotra, ein Mitglied der Academy of Medical Royal Colleges im British Medical Journal geschrieben hatte, dass das durch gesättigte Fettsäuren entstehende Gesundheitsrisiko in unverarbeiteten Lebensmitteln überschätzt und dämonisiert wird.

Malhotra betont, dass zu viel Aufmerksamkeit auf das Fett gerichtet wird und dabei andere Faktoren wie Zucker zu oft übersehen werden. Der Experte spricht sich für Steuern auf zuckerhältige Getränke, das Verbot von Werbung für Junkfood für Kinder und verpflichtende Standards für Schulen und Krankenhäuser aus.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Gesundheit #Speisen #Ernährung #Diät #Abnehmen



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Abnehmen reduziert Brustkrebs
Postmenopausale Frauen, die abgenommen haben, verfügen laut einer Studie des City of Hope National Medica...

Aspartam, Sucralose und Stevia
Künstliche Süßungsmittel stehen mit einer Gewichtszunahme, erhöhtem Risiko einer Fettleibigkeit, Diabetes...

Ölwechsel mit Knack
Lebensmittelriesen wie Nestlé reagieren auf die verstärkte Nachfrage der Kunden nach Nahrungsmitteln mit ...

Müsliriegel sind nicht gesund
Die Vorstellung, dass Müsliriegel eine gesunde Zwischenmahlzeit sind, ist laut einer Studie der Konsument...

Abnehmen mit Diät
Der richtige Weg zur Bikini-Figur ist nicht immer naheliegend, der Jojo-Effekt umso mehr....

Olivenöl – Wie es uns schön und fit hält!
Die positiven Auswirkungen von Olivenöl auf den menschlichen Organismus wurden bereits mehrfach bestätigt...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

   






Top Klicks | Thema Leben und Psyche | Archiv

 
 

 


Fridays for Hubraum


Alfa Racing GTA


Fensterbilder basteln


Treibstoffpreise sinken


Agile Transformation


Skoda: 125 Jahre

Aktuell aus den Magazinen:
 Großer Kino-Start im August Kleine Kinos und Autokinos schon jetzt aktiv
 Facebook will alte Artikel los werden Filter gegen 'Old News' im Social Network
 Doppelt und Dreifach Mehrere Jackpots in einer Lotto-Ziehung!
 Mixer wird geschlossen Community soll zu Facebook wechseln
 Mustervorlagen und Tipps Besser bewerben

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2020    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap   
Tripple