style.at   27.1.2021 01:18    |    Benutzerkonto
contator.net » Freizeit » style.at » Aktuelles » her style  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Vorurteile kosten Geld
Hobby und Job
Braunes Fett macht dick
Lesespaß für den Lockdown
Frauen öfter gekündigt
Religion kommt teuer
Instagram gegen Fatshaming
Frauen sind bessere Corona-Gegner
Persönlichkeit für Marken
mehr...








Speechelo Beispiele deutsch


Aktuelle Highlights

Hashtag in Youtube


 
style.at her style
Frau Aktuell  19.08.2013 (Archiv)

Atem und Fettverbrauch

Forscher des japanischen Mobilfunk-Riesen NTT DOCOMO haben ein tragbares Atemtest-Gerät entwickelt, mit dem Fitness-Begeisterte ganz einfach überprüfen können, ob sie tatsächlich Fett abbauen.

Der Sensor, der einfach in die Hosentasche passt, misst dazu den Aceton-Gehalt der Atemluft. Denn als metabolisches Abbauprodukt ist die Substanz ein Indikator für Fettverbrennung. Wie das Team im Journal of Breath Research berichtet, hat sich das Gadget in Tests als sehr genau erwiesen und kann somit beim Abnehmen helfen - doch hat es auch gezeigt, dass mehr Bewegung allein nicht ausreicht, um Fettpolster loszuwerden.

Aceton entsteht vor allem im Blut, wenn der Körper Fett abbaut, wird aber auch beim Ausatmen über die Lunge mit der Atemluft abgegeben und ist dort nachweisbar. Um die Messung leicht und alltagstauglich zu machen, haben die NTT-DOCOMO-Forscher ihr tragbares Gerät entwickelt, das gerade einmal 125 Gramm wiegt. Ein Drucksensor erkennt dabei die ausgeatmete Luft, während zwei verschiedene halbleiterbasierte Gassensoren das Aceton erfassen und ermöglichen, seinen Anteil an der Atemluft unabhängig von anderer Faktoren wie dem Vorhandensein von Ethanol oder der Luftfeuchtigkeit genau zu bestimmen.

Tests haben den Forschern zufolge gezeigt, dass die Ergebnisse gut mit viel aufwendigeren Messungen per Gaschromatografie korrelieren. Das mobile Gerät kann demnach Acenton-Konzentrationen von 0,2 bis 50 Teilchen pro Million erfassen. Es dauert nach dem Blasen in das Gadget nur zehn Sekunden, um den Messwert zu ermitteln und an ein Smartphone zu übertragen. Damit soll das Gerät Nutzern helfen, ihre Fettverbrennung selbst leicht zu verfolgen und so beispielsweise effektiver gegen Übergewicht vorzugehen.

In Test mit 17 Freiwilligen, deren BMI über der japanischen Norm liegt, hat das Team nicht nur gezeigt, dass sein Aceton-Sensor tatsächlich hilft, die Fettverbrennung zu erfassen. Das 14-tägige Experiment hat auch gezeigt, dass mehr Bewegung - 30 bis 60 Minuten pro Tag - allein nicht wirklich hilft, unerwünschte Fettreserven loszuwerden. Echte Fortschritte hat im Testzeitraum nur eine Vergleichsgruppe gemacht, die neben zusätzlichen Trainingseinheiten auch die tägliche Kalorienzufuhr eingeschränkt hat. Nur bei diesem Personen ist der Aceton-Gehalt der Atemluft wirklich deutlich gestiegen, was eben auf starke Fettverbrennung schließen lässt.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Sport #Abnehmen #Sensoren #Fett



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Fit und gesund per App
Fitnessarmbänder und -uhren sowie Smartphone-Apps, die zu physischer Aktivität anregen, verbessern die Ge...

Regeln für das Fasten
Immer mehr Menschen wollen ihren Körper durch eine vorübergehende Fastenkur grundlegend regenerieren. Dam...

Abnehmen mit Diät
Der richtige Weg zur Bikini-Figur ist nicht immer naheliegend, der Jojo-Effekt umso mehr....

So funktioniert eine Diät
...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Frau Aktuell | Archiv

 
 

 


Mercedes EQA 2021


VW Golf R 8


Hyundai Tucson neu


WC-Papier-Rechner


Tier-Kalender-Gewinnspiel


Cupra Formentor Sport-SUV


Volkswagen ID.4


Hybrid-Events

Aktuell aus den Magazinen:
 Deutscher Sprecher mit KI Künstlicher Sprecher als menschliche Stimme
 Dreifach- und 5er+Zusatzzahl-Jackpot Viel Geld wartet bei Lotto 6 aus 45
 Google-Anzeigen als fixe Platzierung Gibt es das überhaupt?
 Fristen und Arbeitsmarkt Corona und Krisen machen mehr Probleme
 VW vergleicht ID.4 Mitbewerb in Analyse und Vergleich

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2021    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple