style.at   5.6.2020 18:37    |    Benutzerkonto
contator.net » Freizeit » style.at » Aktuelles » Kurzmeldungen  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Oberösterreich sucht Fahrrad-Touristen
Rundum-Panoramen aus Streetview ladenWegweiser...
Nahrungsergänzung gegen Corona-Virus
Afrika Tage verschoben
Gehirn am Mittelmeer
Ostern live im InternetWegweiser...Video im Artikel!
Ab heute wieder Sommerzeit!
1300 Jahre Lego
Restaurantwoche 2020 in Wien
Medienkonzerne in Gefahr
mehr...








eCommerce statt Sperre


Aktuelle Highlights

Grand Hotel ist 150


 
style.at Kurzmeldungen
Aktuell  12.07.2013 (Archiv)

Negobot findet Pädophile

Ein neues Programm ist in der Lage, sich im Internet als weiblicher Teenager auszugeben, um pädophile Straftäter ausfindig zu machen. Dazu gibt sich der Bot als menschliches Gegenüber aus.

Der von spanischen Entwicklern programmierte 'Negobot' führt lebensechte Online-Konversationen und soll dem Gegenüber eine echte Person simulieren. Eine Einheit der spanischen Polizei prüft bereits den Einsatz des Undercover-Programms.

Es soll Teenager vor möglichen sexuellen Übergriffen schützen, die über das Internet angebahnt werden. Eingesetzt wird der sogenannte Chatbot vorerst in Foren, in denen pädophile Nutzer vermutet werden. Das Programm bringt sich zunächst eher passiv in allgemeine Diskussionen ein. Erfolgen Annäherungen, ändert Negobot sein Verhalten und das 'Ziel' wird in die Falle gelockt.

Um das Verhalten des Programms überzeugender zu machen, haben sich die Wissenschaftler der 'Spieltheorie' bedient. Hierbei handelt es sich um ein mathematisches Entscheidungssystem, das das Verhalten des Gegenübers berücksichtigt. Negobot verfügt über unterschiedliche Persönlichkeiten und kann in seinen Konversationen sieben unterschiedliche Typen darstellen. Zusätzliche Details, wie absichtliche Tipp- und Sprachfehler sowie in der Jugendsprache gängige Abkürzungen sollen einen weiblichen Teenager ebenfalls authentischer darstellen.

Nutzung in sozialen Netzwerken

Laut Carlos Laorden von der Universität Deusto, einem der Entwickler von Negobot, weisen Programme dieser Art, sogenannte 'Chatbots', normalerweise ein sehr berechenbares Verhalten auf. Durch die Spieltheorie erweitern sich die Möglichkeiten und das Programm kann Gespräche leiten anstatt nur zu reagieren. Es ist sogar in der Lage, unterbrochene und zeitlich auseinanderliegende Gespräche wiederaufzunehmen.

Negobot wurde bereits auf Googles Chat-Dienst getestet und kann auch in andere Sprachen übersetzt werden. Langfristig wäre eine Implementierung in soziale Netzwerken wie Facebook durchaus denkbar, so Laorden. Der Wissenschaftler betont aber, dass trotz des hohen Entwicklungsgrades des Programmes die Kommunikationsfähigkeiten nach wie vor großen Einschränkungen unterliegen. So ist es für Negobot nicht möglich, Ironie zu erkennen.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Facebook #Google+ #Pädophile #Bot #Chat



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Kindlicher Roboter gegen Pädophile
Sogenannte 'Sexbots' sollen zur therapeutischen Behandlung von Pädophilen eingesetzt werden - zumindest w...

Der erste Kuss Fremder als Trend
Videos in schwarz/weiss, Menschen, die sich Küssen und eine unheimliche Wirkung im Social Net: Die Kuss-V...

Pädophile im Web aktiv
Das Internet bleibt für Kinder und Jugendliche ein gefährlicher Ort. Einem Bericht von Newsvine nach trei...

Anonymous gegen Kinderpornografie
Anonymous hat mit der Operation PedoChat angekündigt erneut Internetportale, die von Pädophilen genutzt w...

Software enttarnt Pädophile
Das Internet bietet seinen Nutzern nicht nur zahlreiche Möglichkeiten der kommunikativen Vernetzung, sond...

EU bringt bessere Strafen gegen Pädophile
Im Kampf gegen Kindesmissbrauch setzt die EU auf strengere Strafen. Auch in Österreich kommen damit stärk...

Software erkennt Pädophile
Wissenschaftler an der University of Lacaster arbeiten an einer Software, die automatisch Pädophile im We...

Kinder- und Jugendschutz im Internet
Ein immer wieder interessantes Thema für Eltern: Wie kann man seine Kinder im Internet vor Gefahren und n...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

   






Top Klicks | Thema Aktuell | Archiv

 
 

 


Alfa Racing GTA


Fensterbilder basteln


Treibstoffpreise sinken


Agile Transformation


Skoda: 125 Jahre


Stickermania 2020


Schallaburg

Aktuell aus den Magazinen:
 Redmi 9 Note Pro im Test Unboxing und Probe des neuen Smartphones
 Lauda verschwindet vom Himmel Gewerkschaft lehnt Angebot von RyanAir ab
 Song Contest in Rotterdam 2021 findet der abgesagte Wettbewerb statt
 Muttertag Basteln und Tipps für den Sonntag
 Bei KMU/EPU kommt die Hilfe nicht an Corona-Förderungen wirken nicht

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2020    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap   
Tripple