style.at   17.1.2021 09:34    |    Benutzerkonto
contator.net » Freizeit » style.at » Aktuelles » Aktuell-news  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Corona-Virus basteln und häkelnVideo im Artikel!
Gesunder Rückblick
Corona-DVD-Test
KI gegen Fakes
Netflix als Podcast
Serien nicht Binge-Watchen!
Selfie-Diagnose
Insta-Suizidprävention
Milliarden aufgrund Corona
Neue Anforderungen an Lieferdienste
mehr...








Video RGB LED


Aktuelle Highlights

Stickermania 2021


 
style.at Aktuell-news
Technik  09.02.2011 (Archiv)

Privater Flug zum Mond

Das Rennen um die erste private Mondlandung geht in die heiße Phase. Bis 2013 soll nun das erste Fahrzeug am Mond gelandet sein und einen Preis dafür bekommen.

Das Unternehmen Astrobotic Technology hat bekannt gegeben, dass es für seinen Rover einen Flug mit einer 'Falcon 9'-Rakete des Raumfahrtunternehmens SpaceX gebucht hat. Der Start könnte demnach im Dezember 2013 erfolgen. Damit ist Astrobotic der erste Teilnehmer am Rennen um den Google Lunar X Prize, der einen derartigen Launch-Vertrag mit SpaceX geschlossen hat. Das Team hofft daher, sich den Millionen-Preistopf für das erste privat finanzierte Roboter-Fahrzeug auf dem Mond sichern zu können.

Geplant ist, dass die Oberstufe einer Falcon 9 die Astrobotic-Payload auf eine viertägige Reise zum Mond schickt. Für eine sanfte, sichere Landung auf dem Erdtrabanten sollen Technologien sorgen, die an der Carnegie Mellon University für autonome Fahrzeuge entwickelt wurde. Dabei soll die Mission auch Daten für die NASA liefern, wie ein Raumfahrzeug ganz gezielt an einem bestimmten Punkt der Mondoberfläche landen kann. Dann wird der Astrobotic-Rover über einen Zeitraum von drei Monaten die Mondoberfläche erforschen.

Geplant sind unter anderem eine Übertragung von 3D-Videos zur Erde sowie die Suche nach Spuren von Wasser. Der Rover soll damit die Speerspitze für ein neues Zeitalter der Lunarforschung und den Anfang einer ganzen Kampagne von Mondmissionen bilden.

Jedenfalls ist Astrobotic das erste der derzeit 21 für den Lunar X Prize genannten Teams, das tatsächlich einen Raketenstart beim bevorzugten Launch-Partner SpaceX gebucht hat. Somit ist das Unternehmen zumindest im Moment in der Pole-Position im Preisrennen, das von Google gesponsert wird. Dabei geht es immerhin um bis zu 20 Mio. Dollar für den ersten privaten Mond-Rover, der zumindest 500 Meter zurücklegt und HD-Videos zur Erde sendet. Zudem sind vier Mio. Dollar an Zusatzpreisen für bestimmte Aufgaben ausgeschrieben. Dazu zählen beispielsweise das Finden von Wasser oder eine Präzisionslandung in der Nähe wichtiger Mond-Sehenswürdigkeiten.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Mond #Raumfahrt #Technologie #Forschung



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Wer fliegt auf den Mars?
Die Maus vom Mars. Wie haben wir diese Serie in der Kindheit geliebt und trotzdem wollen wir nicht in ein...

Flüge bei Google
'Flüge nach ...' und 'Flüge ab ...' kann Google nun direkt in der Suchmaschine anzeigen. Die übernommene ...

Outland - Planet der Verdammten
Der Weltraum-Western von Peter Hyams ist spannend inszeniert und mit einer klaustrohobischen Enge der Min...

Mond- & Esoterikkalender 2011
Der Mondkalender orientiert sich am Lauf des Mondes. Wobei Zwölf Kalender-Monate ein Mondjahr ergeben....

NASA erweitert das Internet
Um eine 'kleine' Dimension größer darf das Internet bei der NASA werden - 'Inter' steht dort nämlich für ...

NASA mit intergalaktischem Web
Die NASA hat schon jetzt mit die besten irdischen Webseiten, dass reicht ihr aber nicht, sie will mit ihr...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Technik | Archiv

 
 

 


VW Golf R 8


Hyundai Tucson neu


WC-Papier-Rechner


Tier-Kalender-Gewinnspiel


Cupra Formentor Sport-SUV


Volkswagen ID.4


Hybrid-Events


Oldtimer im Autokino

Aktuell aus den Magazinen:
 Fristen und Arbeitsmarkt Corona und Krisen machen mehr Probleme
 VW vergleicht ID.4 Mitbewerb in Analyse und Vergleich
 Tuning-Autos für die Polizei? Regierung als schlechtes Vorbild
 Flash im Ruhestand Endgültiges Ende des Plug-Ins im Browser
 Schnelltest per DVD Neuer günstiger Corona-Test

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2021    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap   
Tripple