style.at   29.1.2022 10:52    |    Benutzerkonto
contator.net » Freizeit » style.at » Aktuelles » Kurzmeldungen  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Energie per Laser
Milliarden im Social Commerce
Grammy-Verleihung verschoben
Gewährleistungsrecht 2022Wegweiser...
Social Media und Corona-TrauerWegweiser...
Winterreifen am Fahrrad?
Resistent gegen Verschwörungsmythen
Shopping im StreamWegweiser...
Eisenbahn mit Akku
Allergische Reaktionen sind selten
mehr...








Elektro-Mustang


Aktuelle Highlights

The 355


 
style.at Kurzmeldungen
Aktuell  14.12.2010 (Archiv)

So ticken Social Networker

Um viele Postings oder Follower zu erhalten, muss man andere provozieren. Denn Diskussionen im Internet sind dann lange, wenn sie negative Emotionen wecken.

Das haben Forscher der Universität Wolverhampton mit slowenischen Kollegen empirisch bewiesen. Sie analysierten dazu das Online-Diskussionsforum der BBC sowie die Seite digg.com. 'Wer Diskussionen will, sollte nie mit 'Ich liebe das!' beginnen', resümiert Studienautor Mike Thelwall.

Die Forscher verwendeten spezielle Algorithmen, die Schlüsselwörter, Emoticons oder auch subtile sprachliche Signale wie etwa bewusst falsche Buchstabierungen ausfindig machten. Auf dieser Basis wurde automatisch ein Zufriedenheitswert für jedes Posting ermittelt. Je mehr Kommentare ein Thema erhielt, desto niedriger war in der Regel der gesamte Zufriedenheitswert. Besonders deutlich zeigte sich jedoch auch, dass lange Online-Diskussionen immer mit Negativ-Kommentaren begannen.

'Provokante Thesen sind immer ein guter Weg, Aufmerksamkeit zu erlangen', bestätigt der Bielefelder Psychologe Fritz Ostendorf im pressetext-Interview. Darüber hinaus hängt die Reaktion auf ein Posting jedoch auch stark von der Persönlichkeit der Leser ab. 'Bei Querulanten ist die Wahrscheinlichkeit weitaus höher, dass sie sich auf einen Streit einlassen.' Zu weit soll man jedoch nicht gehen, rät der Psychologe. 'Wenn ein Posting persönlich beleidigt, kann man dadurch auch den totalen Rückzug des anderen auslösen.'

Der Studienautor Thelwall verweist hingegen auf die Selbstorganisation der User, die durch Provokationen entstehen. 'Aus dem nirgendwo können sich so soziale Gruppen einer Gefühlsgemeinschaft generieren', so der Forscher.

pte

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Facebook #Social Network #User #Psychologie #Erfolg



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Konstruktive Rebellion
Für die Karriere kann es gut sein, auch einmal gegen die unternehmenseigenen Normen und Prozesse zu rebel...

Social Media auf der Wall
Die Autoshow 2013 in Wien war nicht nur eine Messe, die Autoneuheiten gezeigt hat. Mit Opel und Peugeot h...

Psychopathen im Social Network finden
Forscher der Florida Atlantic University haben eine Methode entwickelt, mit der sie aufgrund von Twitte...

Kleine Foren statt Social Networks?
Der Erfolg sozialer Netzwerke wird gemeinhin an der Zahl ihrer Nutzer gemessen. Die Größe der Social Netw...

Sarkasmus im Streit erfolgreicher
Wenn sich Menschen gehörig über andere ärgern, sollten sie versuchen, ihrer Rückmeldung eine Note Sarkasm...

Kindliches Verhalten durch Facebook
Facebook und Twitter haben eine Generation von Selbst-Besessenen geschaffen, die nur zu kurzen Momenten d...

Social Networking
Die zwischenmenschlichen Beziehungen in sozialen Netzwerken haben eine unterschiedliche Lebensdauer. Für ...

Panorama-Texte in Facebook
Für all jene, die das neue Profil in Facebook aktiv haben, gibt es einen neuen Spaß: Man nehme die Fotos ...

Facebook: Neue Profile
Nun ist es so weit, Facebook erlaubt seinen Usern, die Darstellung der Profilseite zu verändern. Hier ist...

Wie man bei Facebook sichtbar wird...
Haben Sie geahnt, dass Facebook nur etwa 5% der Inhalte auch in den Newsfeeds der User zeigt? Selbst in d...

Facebook erweitert Statistik
Facebook Insight ist in etwa das Google Analytics für das Social Network. Und damit ist Page Insights ess...

Untote im Web
Inaktive Nutzerprofile auf der Social-Networking-Plattform Facebook sorgen derzeit für Aufsehen. Wie die...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Aktuell | Archiv

 
 

 


Citroen C5 Facelifting


Infected Rain


Essen Motor Messe 2021


Audi A8 Facelift


Frisör-Weiterbildung


Reifen für den Winter


Jaguar F-Type R

Aktuell aus den Magazinen:
 Topic soll Floc ablösen Neuer Cookie-Ersatz von Google?
 4,8 Mio. im Lotto 6 aus 45 Jackpot Vierfachjackpot am Sonntag
 DSA in den EU-Trilog Neuregulierung des Internets einen Schritt weiter
 Microsoft kauft Activision Blizzard Mega-Deal im Gaming Bereicht formt neuen Marktführer
 Elektro VW-Bus im März Der ID-Buzz wird 2022 noch ausgeliefert

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2022    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple