style.at   5.6.2020 02:48    |    Benutzerkonto
contator.net » Freizeit » style.at » Forum  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.

 
Foren-Übersicht Literatur & Leserforum Schläge im Namen des Herrn | Neueste Beiträge

Antwort zu 'Gleink ' schreiben...

Antwort auf:

Wolfgang Kuzel d`Autriche
31.3.2010 22:00
Gleink

Hallo liebe leidgeprüfte ex Gleinker. Was bringt uns der Hass und der Wunsch nach Vergeltung wenn die Peiniger wohl längst tot sind? Wie ichin einem Telefonat von Eduardo hörte hat sich Bruder Herrman aufgehängt. Pater Dir. Mehl, der Hauptschuldige weil alles unter seiner wissenden Regiede geschah endete so um 1977 im Siechtum. Ich habe ihn wenige Wochen vor seinem Tod noch gesehen und hatte dabei Gelegenheit ihn wunderbar zu brüskieren. Ich hatte an irgendein Schlosshotel Bilder zu liefern und geriet dabei in die Nähe von Gleink. Die Neugier überkam mich und ich fuhr vor den Haupteingang. Gorski kam mit einer Gruppe vom Bolzplatz. Dir. Burgstaller war noch im Amt. Pater Mehl hatte man damals schon ohne Funktion in ein Zimmer mit Straßenblick abgeschoben. Natürlich hat er sogleich die Gendarmerie auf mich angesetzt konnte es doch nicht sein dass da ein ex Zögling mit einem recht neuen Luxusauto vorfährt,...kann ja nur gestohlen sein! Nachdem die mich kontrolliert hatten kamen die von sich aus mit Fragen an meine frühere Zeit in Gleink. Ich habe in Folge schonungslos ausgesagt dass zumindest in meiner Zeit bis 1961 Kinder von MSC Brüdern sowie Padres und weltlichen sog. Erziehern immer wieder zusammengeschlagen wurden. In Einzelfällen wurden schutzbefohlene Kinder u.a. von Bruder Herman zum Sex gezwungen. Ich erinnere mich wie er einen schmächtigen Mitschühler den er lievoll "Bauxl" nannte beim Duschen immer wieder in einen Nebenraum führte unm ihn dort sexuell zu mißbrauchen. Die wenigen humanen Erzieher und Lehrer wie etwa Pater Martin Bormann, Lehrer Rohrhofer, Ziegler u.a. die Schläge nicht als eine pädagogische Methode zur Kindeserziehung Kindeserziehung adaptieren wollten wurden offenbar von den Kollegen wie Erich Wörrister u.a. gemopt. Die waren nach kurzer Zeit wieder weg.
Freunde, für mich gilt diese Zeit zu verdrängen. Mehr als 20 Jahre litt ich depressiv wie ein geschlagerer Hund. Man muß lernen ein neues Leben zu führen. Uns bleibt vieleicht ein kleiner Trost so oder so. Diese Peiniger wurden sicher zu ihren Lebzeiten noch Dienst intern gemaßregelt. Wohl darum hat sich Bruder Hermann ja wohl aufgehängt und Pater Mehl hatte zum Schluß nichts mehr zu sagen. Zum Schluß waren es alles Verlierer, minderwertiges humanes Gesocks im Bewußtsein ihrer Verbrechen die letztlich für sie das Pech hatten zu Lebzeiten noch einen neuen Zeitgeist erfahren zu müssen.
Grüße von hier an alle und auch an Edouardo an den schönen Chiemsee.
Wolfgang d`Autriche

Antwort schreiben:


05.06.2020 02:48:07
Betreff:

Nachricht:

Ganzen Verlauf der Diskussion zeigen...

Foren powered by AufZack.at Talk im contator.net!
 

 


Alfa Racing GTA


Fensterbilder basteln


Treibstoffpreise sinken


Agile Transformation


Skoda: 125 Jahre


Stickermania 2020


Schallaburg

Aktuell aus den Magazinen:
 Redmi 9 Note Pro im Test Unboxing und Probe des neuen Smartphones
 Lauda verschwindet vom Himmel Gewerkschaft lehnt Angebot von RyanAir ab
 Song Contest in Rotterdam 2021 findet der abgesagte Wettbewerb statt
 Muttertag Basteln und Tipps für den Sonntag
 Bei KMU/EPU kommt die Hilfe nicht an Corona-Förderungen wirken nicht

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2020    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap   
Tripple