Diese Website verwendet leckere Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.















Neueste Artikel

Social Media ohne Druck
Sicher vor Pädophilen im Chat
Powerparade im Juni
Stress durch FacebookWegweiser...
Gesunder und sparsam
Glück und Erfolg
Light-Zigaretten machen es schwer
Diagnose-Sensoren
Vorsätzlicher Alkohol
mehr...








Autoszene #18


Aktuelle Highlights

Fotos lizensieren


 
style.at Kurzmeldungen
Aktuell  17.05.2018

Social Media ohne Druck

Die neue mobile Anwendung 'Happy Not Perfect' soll jungen Menschen lehren, mit dem Druck aus sozialen Netzwerken besser umzugehen.

Minispiele, Meditation und ein sogenannter 'Burn Bin', in den Sorgen und Ärger metaphorisch geworfen werden können, sollen dabei helfen. Die Benutzer beginnen nach der Installation mit einem grundlegenden Check ihrer aktuellen Gefühlslage und wählen aus einer Reihe von Emotionen aus, die von 'hach' bis hin zu 'wütend' oder sogar 'mit gebrochenem Herzen' reichen. Von dort aus werden sie auf eine benutzerdefinierte Erfahrung geschickt, die sich täglich ändert.

In der App gibt es viele 'Sitzungen', in denen Energie zurückgewonnen werden soll. 'Wenn unser Geist klar und gesammelt ist, fühlen wir uns besser, schlafen besser und treffen bessere Entscheidungen. Lassen Sie uns jeden Tag nach Ihrem Geist schauen, damit Sie sich am wohlsten fühlen', bewerben die Entwickler die App. Die Anwendung besteht zudem aus einem großen Teil aus Minispielen, helfenden Techniken, die spontan angewandt werden können und über 50 Atemübungen.

Happy Not Perfect leitet User dazu an, zu reflektieren, das Nervensystem zu entspannen und den Kortisolspiegel durch richtige, langsame Bauchatmung zu senken. In dem im übertragenen Sinn gemeinten Mülleimer, dem Burn Bin, können Nutzer anschließend Gedanken reflektieren, indem sie ihre Sorgen schriftlich festhalten, um sie schlussendlich loszulassen.

In der App gibt es auch eine Art Protokoll, um Dankbarkeitslisten zu schreiben, die den Entwicklern zufolge die starke Vorstellung fördern, dass in vielen Momenten eine Situation zwar nicht verändert werden kann, jedoch die eigene Perspektive. Happy Not Perfect ist nicht gratis: Eine monatliche Mitgliedschaft kostet rund zehn Dollar (knapp acht Euro). Rabatte werden vergeben, wenn man sich von Beginn an für längere Zeit anmeldet. Derzeit ist die App nur für iOS-Geräte verfügbar. Eine Android-Version soll jedoch auch bald auch hinzugefügt werden.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Social Media #Mediennutzung


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Folge unserem Instagram...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!

Rechtssicher: Fotos im Internet
Das Urheberrecht und das Internet beschäftigen nicht nur Fotografen, sondern auch Einkäufer von Bildern. Doch man kann die Nutzung von Fotos auch rechtssicher gestalten.

Kein Leben ohne Facebook und Youtube
Fast neun von zehn Usern sind inzwischen in sozialen Netzwerken angemeldet. Facebook und YouTube dominier...

Schlaf und Social Media
Eine Nutzungsdauer von nur einer Stunde täglich in sozialen Netzwerken schadet dem natürlichen Schlafrhyt...

Sprache und Social Media
Soziale Medien sind womöglich doch gut für die eigene Ausdrucksfähigkeit. Denn je länger ein User in eine...

Einsam durch Social Media
Die Nutzung von Facebook, Twitter, Google+ und Co macht vor allem junge Menschen einsam, denn die meisten...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

   






Top Klicks | Thema Aktuell | Archiv



 
 

  Sponsoren, Partner:
  


Fotos Pannonia Carnuntum


Style 4/2018


Motorwelten Wien


BMW X2


Range Rover Velar

Aktuell aus den Magazinen:
 Jugendschutz von Google Family Link für Smartphones
 Pannonia Carnuntum Rallye Fotos von der Historic 2018 Oldtimer Rallye
 Autopilot ins Risiko Tesla hat Probleme mit den Assistenzen und der Sicherheit
 .eu wird geöffnet Nicht nur die Briten kommen an die Europa-TLD.
 DSGVO in der Fotografie Fotografen sollten sich auf den Datenschutz vorbereiten

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker | contator.tv
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke
Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Datenschutz    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net    |    imaginator.at