Diese Website verwendet meisterhafte Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.















Neueste Artikel

Powerparade im Juni
Stress durch FacebookWegweiser...
Gesunder und sparsam
Glück und Erfolg
Light-Zigaretten machen es schwer
Diagnose-Sensoren
Raucher-Volksbegehren
Dumm im Dämmerlicht
Schlafen mit Tinder
Vorsätzlicher Alkohol
mehr...








Autoszene #18


Aktuelle Highlights

Fotos lizensieren


 
style.at Kurzmeldungen
Aktuell  13.12.2017 (Archiv)

Zuwanderung bringt Innovation

Migranten gründen vermehrt innovativ und in wissensintensiven Branchen. Das ist eines der neuesten Ergebnisse einer Studie des Instituts für Mittelstandsforschung an der Universität Mannheim.

Doch ihr Gründungspotenzial ist laut den Wissenschaftlern noch längst nicht ausgeschöpft. Laut Mikrozensus 2016 hat inzwischen jeder fünfte bis sechste Selbständige in Deutschland ausländische Wurzeln. Denn während die Zahl herkunftsdeutscher Selbständiger seit 2005 um 128.000 abgenommen hat, ist die Zahl der Selbständigen mit Migrationshintergrund um 189.000 gestiegen. Als Triebkraft für Gründungen erweist sich laut der Studie die wachsende Zahl an höher gebildeten Migranten. Sie beleben den Experten zufolge nicht nur die Gründungsszene, sondern verändern zunehmend auch deren wirtschaftliches Profil.

'Während Migranten früher oft Pizzerien, Dönerläden oder Gemüsegeschäfte eröffneten, spielen nun wissensbasierte Dienstleistungen eine immer größere Rolle. Das zeigt sich an der wachsenden Anzahl an selbständigen Ärzten, Anwälten, Unternehmensberatern und Ingenieuren', sagt Projektleiter René Leicht. Das hänge auch damit zusammen, dass Zuwanderer seltener aus ehemaligen Anwerbeländern, sondern vermehrt aus anderen Regionen der Welt nach Deutschland kämen - wie Asien, West- oder Osteuropa.

Auch an innovativen Gründungen - Unternehmen, die Forschung und Entwicklungen betreiben oder Marktneuheiten auf den Weg bringen - sind Migranten häufiger beteiligt als herkunftsdeutsche Selbständige. Vorteile haben Zugewanderte den Wissenschaftlern nach hier oft durch geschäftliche Netzwerke, die sie aus ihren Herkunftsländern mitbringen.

Das Team konnte zudem beobachten, dass immer mehr Migranten schon direkt nach der Einwanderung ein Unternehmen gründen oder bereits als Selbständige nach Deutschland kommen: Rund ein Viertel aller Neugründungen von Migranten erfolgt demnach 'adhoc'. Es sind auch seltener Notgründungen, denn nur acht Prozent der Zugewanderten gründen aus der Arbeitslosigkeit heraus. Das sei in früheren Zuwanderergruppen nicht der Fall gewesen.

Gleichzeitig deckt die Studie aber auch ungenutzte Gründungspotenziale auf: Als bedenklich schätzen die Autoren ein, dass der Gründungsboom auch unter Zugewanderten langsam nachlässt. Zwar steige die absolute Zahl der Selbständigen mit ausländischen Wurzeln nach wie vor, doch ihr Anteil an allen Erwerbstätigen mit Migrationshintergrund sinke.

'Das hängt mit dem attraktiven deutschen Arbeitsmarkt zusammen, der nicht nur Deutsche, sondern vermehrt auch hochqualifizierte Migrantinnen und Migranten in Arbeitnehmerverhältnisse lockt', so Leicht. Sollte sich diese Entwicklung fortsetzen, würde dies das Gründungspotenzial von Migranten mittelfristig schwächen. Die wachsende Zahl an selbständigen Migranten werde zudem durch die Kurzlebigkeit vieler Gründungen - bedingt durch weniger Ressourcen und Bürokratie - gebremst.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Migration #Zuwanderung #Wissen #Innovation #Arbeit #Jobs


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Folge unserem Instagram...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Innovation braucht Kultur
Viele Unternehmen stecken zwar viel Geld in Innovationszentren, um mit den Marktveränderungen Schritt zu ...

Radikal durch gebrochene Versprechen
Der Erfolgslauf autoritärer und illiberaler Politik in Europa ist nicht allein auf propagandistische Stim...

Migration visualisiert
Die weltweite Migration ist ein stetiges Thema, aber wirklich greifen kann man das nicht. Doch ein Video ...

Wissen in der Informationsgesellschaft
Der hohe Grad an Technologisierung nimmt zwar immer mehr händische Arbeit ab, macht grundlegendes technis...

Lehrerbildung im internationalen Vergleich
Ein Blick in das europäische Ausland zeigt, wie Theorie und Praxis in der Lehrerausbildung verzahnt und E...

Interkulturelle Museumskompetenz
Das Technische Museum Wien hat ein neues Angebot für Kinder, die nicht Deutsch als Muttersprache haben. A...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

Ihre Meinung via Facebook posten:

   






Top Klicks | Thema Aktuell | Archiv

Folge uns: | Facebook | Google+ | Youtube

 
 

  Sponsoren, Partner:
  


Style 4/2018


Motorwelten Wien


BMW X2


Range Rover Velar


Vignette: Kosten 2018


Photo Adventure Wien

Aktuell aus den Magazinen:
 DSGVO in der Fotografie Fotografen sollten sich auf den Datenschutz vorbereiten
 VW Neo 2019 Elektroauto als Golf-Nachfolger
 DSGVO Kontaktformulare im Web ändern!
 Newsletter und Datenschutz ab 2018 DSGVO bringt viel Neues für eMail-Versand
 Verträge für ADV DSGVO-Links für die Cloud

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker | contator.tv
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke
Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net    |    imaginator.at