Diese Website verwendet meisterhafte Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.















Neueste Artikel

Möbel wie vor 75 Jahren
Herzprobleme älterer Mütter
Kleidung von Frauen im Büro
mehr...









Aktuelle Highlights

Lederhexe


 
style.at her style
Frau Aktuell  24.08.2017 (Archiv)

Frauentausch in Indien

Der indische Landrat Kanwal Tanuj hat in seiner Rede für die Swachh Bharat Mission mit dem Hinweis, doch die eigene Frau zu verkaufen, wenn man schon keine WC-Anlage für sie bauen kann, für Entsetzen in den sozialen Medien gesorgt.

Zahlreiche User fordern die indische Regierung auf, dem Verhalten des Politikers Einhalt zu gebieten. Vor breitem Publikum wollte der indische Landrat Bürger darauf aufmerksam machen, dass der Bau von getrennten Toiletten in Indien für Frauen von erheblicher Bedeutung sei. In der Vergangenheit hätte es viele Vergewaltigungen gegeben, weshalb das Thema eine hohe Priorität habe. Bis dahin stimmte ihm das Publikum zu, doch mit seinem abschließenden Worten entfachte er einen heftigen Shitstorm auf Twitter, Facebook, Google+ und Co.

'Wegen des Mangels an Toiletten werden Frauen vergewaltigt und belästigt. Die Konstruktion einer Toilette kostet gerade einmal 12.000 Rupien', sagte Tanuj. Das sind etwa 160 Euro. 'Sind 12.000 Rupien mehr wert als die Ehre der eigenen Frau? Wer lässt seine Frau vergewaltigen, nur um 12.000 Rupien zu behalten? Wenn das eure Einstellung ist, dann geht und verkauft eure Frauen. Diejenigen, die für ihre Frau keine Toilette errichten können, sollten ihre Frau verkaufen oder versteigern', so Tanuj abschließend.

In Minuten verbreitete sich die Aussage im Web. User sind entsetzt über die diskriminierenden Worte des Regionalpolitikers. 'Wie können Sie es wagen, auf diese Art und Weise in einer öffentlichen Veranstaltung zu reden? Haben Sie den Verstand verloren?', twittert ein verärgerter User. Nutzer zeigen sich vor allem über die Tatsache empört, dass Tanuj sich gleichzeitig für das Ende von Vergewaltigungen einsetzt, während er zum Verkauf von Frauen rät.

'Eine wirklich schockierende Antwort von Landrat Tanuj. Das zeigt wirklich das Toleranzverständnis dieser Person. Ich bin gespannt auf die Reaktion der Regierung', schreibt ein weiterer indischer Twitter-Nutzer. Bislang gibt es noch keine offizielle Stellungsnahme zur sexistischen Aussage. Weder die indische Regierung noch Tanuj selbst haben zum jetzigen Zeitpunkt auf die heftige Kritik reagiert.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Frau #Indien #Gleichstellung #Social Media


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Folge unserem Instagram...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Amazon will Flipkart kaufen
US-Handelsriese Amazon greift nach seinem indischen Pendant Flipkart und prüft die Übernahme des Interne...

Gratis-Internet als Datensammler
Facebooks App 'Free Basics', mit dem der Konzern Nutzern in 63 Ländern in Afrika, Asien und Lateinamerika...

Sunny Leone zu erotisch für Bollywood
Wenn es um die Darstellung von Liebesszenen oder gar nackter Haut geht, herrschen in Bollywood-Filmen übl...

Problem Fett, nicht Unterernährung
Gegenwärtig sind auf der Welt mehr Menschen fettleibig als untergewichtig. Zu diesem Ergebnis kommt eine ...

Yoga für die Psyche
Gezielte Atem- und Körperübungen als zentrale Bestandteile von Yoga sind ein vielversprechender ergänzend...

Bollywood-Games kommen
Erst fing Bollywood an populäre Filme zu machen, jetzt beginnen indische Start-ups auch damit, die dazu p...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

   






Top Klicks | Thema Frau Aktuell | Archiv



 
 

  Sponsoren, Partner:
  


Furtner live


Cabrio und US-Cars


Fotos Pannonia Carnuntum


Style 4/2018


Motorwelten Wien


BMW X2

Aktuell aus den Magazinen:
 Sex-Abzocke in Instagram Investigative Leistung oder Selbstjustiz gegen Beichtstuhl
 Leistungsschutzrecht kommt so nicht EU-Parlament stimmt gegen Urheberrechtsreform
 Teure Google Maps Wer Landkarten auf Websites einsetzt, muss zahlen.
 IGTV statt Youtube Videos im Hochformat produzieren...
 Halteverbot, ausgenommen Stromer Elektroautos bekommen mehr Platz

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke
Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Datenschutz    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net    |    imaginator.at