Diese Website verwendet wohlschmeckende Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.


» contator.net » Freizeit » style.at » Aktuelles » Kurzmeldungen  

1.5.2017 04:32      Benutzerkonto

Partner:

eMail-Newsletter gratis:

Archiv | Abmelden | RSS/Feeds
Folge uns:
Wir sind in Facebook! Wir sind in Twitter! Wir sind in Google+! Wir sind in Youtube! Wir sind in Instagram! Wir sind in Labarama!

Suche:

                                                                                                                                                                                                                                                                   














Neueste Artikel

Zerschnittene Wälder wirken weniger
Bessere Profilbilder
Organismen im Sahara-Staub
Neuer Malaria-Wirkstoff
Wasserfilter für Katastrophen
Ein eigenes Buch schreibenWegweiser...
AIDS im Hirn nachweisen
Krater auf der Erde
3D mit Laser und Blase
Rauch und Lunge
mehr...








grlz Heft #10


Aktuelle Highlights

Nostradamus CD


 
style.at Kurzmeldungen
Aktuell  30.11.2016 (Archiv)

Teure Strafen für gute Moral

Menschen orientieren sich nur dann an ethischen Normen, wenn eine finanzielle Strafe droht. Zu diesem Schluss kommen Forscher der Universität Innsbruck.

In einem Experiment mit über 700 Studierenden wollten die Wissenschaftler herausfinden, mit welchen Maßnahmen sich moralisches Verhalten fördern lässt. Die Versuchspersonen erhielten einen Geldbetrag und konnten entscheiden, ob sie das Geld der UNICEF für Masernimpfstoffe spenden oder es selbst behalten.

'Die Studierenden erhielten reale Geldbeträge und die Spenden gingen auch tatsächlich an die UNICEF', betont Erstautor Michael Kirchler. 'Alle Probanden haben von uns später auch die Spendenquittungen erhalten.' Die Ökonomen haben drei mögliche Szenarien zur Unterstützung des moralischen Verhaltens untersucht: Aufklärung durch einen Arzt, die Aufhebung der Anonymität sowie eine monetäre Bestrafung von unmoralischem Verhalten.

Im ersten Fall klärte ein Experte der Organisation 'Ärzte ohne Grenzen' die Teilnehmer zu Beginn zehn Minuten lang über die drastischen Folgen von Masernepidemien und die Wirkung von Impfaktionen auf. 'Erstaunlicherweise zeigt diese Maßnahme keine Wirkung', resümiert Kirchler. 'Die Teilnehmer spendeten die gleichen Beträge, ob sie zuvor aufgeklärt wurden oder nicht.' Dabei spielte es auch keine Rolle, ob sie einzeln über ihre Spendenbereitschaft entschieden oder in einem Marktumfeld die Spendenbeträge mit anderen aushandelten.

Extrinsische Anreize ziehen

Sehr wohl Wirkung zeigte hingegen die potenzielle monetäre Bestrafung von geringer Spendenbereitschaft und somit von unmoralischem Verhalten. In diesem Szenario nahmen weitere Personen an dem Experiment teil. Diese konnten die anderen Teilnehmer finanziell bestrafen, wenn sie unmoralisch handelten, mussten dafür aber auch einen Anteil ihres Startguthabens abgeben. 'Wir spielten alle Szenarien mit jeder Gruppe zehn Mal durch. So konnten die Teilnehmer ihr Verhalten auch der Situation anpassen. Und es zeigte sich, dass durch die Möglichkeit der finanziellen Bestrafung die Spendenbereitschaft deutlich anstieg.'

Bereits in der ersten Entscheidung zeigte sich moralischeres Verhalten, da die Probanden die Gefahr der Bestrafung in die Entscheidung integrierten. Unterschiedlich reagierten sie, wenn sie nicht mehr anonym agieren konnten: 'Wenn Personen allein entscheiden müssen, zeigt diese Maßnahmen durchaus Wirkung', so Ökonom Kirchler. 'Im Marktumfeld hingegen macht die Aufhebung der Anonymität keinen Unterschied. Wir führen dies darauf zurück, dass die Verantwortung für die Entscheidung hier auf beide Handelspartner aufgeteilt ist', sagt er.

Die Wissenschaftler schließen aus den Ergebnissen, dass extrinsische Anreize stärker wirken als intrinsische. 'Wir haben in dieser Studie den Einfluss von zwei sehr unterschiedlichen institutionellen Szenarien auf das moralische Verhalten des Menschen untersucht: individuelle und marktgetriebene Entscheidungen', unterstreicht Kirchler abschließend. 'Die Ergebnisse können helfen, Regeln für die Einhaltung von ethischen Normen und Standards sowohl in der Gesellschaft als auch in Unternehmen zu optimieren.'

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Moral #Strafe #Psychologie #Wissenschaft #Studie


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Folge unserem Instagram...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Brave Unternehmen werden eher gekauft
Wenn Unternehmen aufgrund von Tricks zur Steuervermeidung in die Schlagzeilen geraten, strafen das vor al...

Sunny Leone zu erotisch für Bollywood
Wenn es um die Darstellung von Liebesszenen oder gar nackter Haut geht, herrschen in Bollywood-Filmen übl...

Moralische Intuition
Personen, die stark auf ihr Bauchgefühl vertrauen, sind nicht so anfällig für unmoralische Taten. Zu dies...

Nippel statt Hetze
Fotograf Olli Waldhauer hat eine Mission: Er möchte die Doppelmoral aufzeigen, die Facebook (wie andere U...

Fotos für eine bessere Gesellschaft
Fotograf Olli Waldhauer hat eine Mission: Er möchte die Doppelmoral aufzeigen, die Facebook (wie andere U...

Am Tag Studentin, abends Escort: Geld oder Moral?
Prostitution während des Studiums ist ein Tabuthema, das allerdings immer mehr Relevanz bekommt. Die Tend...

Gott macht Menschen riskant
Wer an Gott erinnert wird, der geht riskanter im Leben um. Das gilt insbesondere in Computerspielen, die ...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

Ihre Meinung via Facebook posten:

   






Top Klicks | Thema Aktuell | Archiv

Folge uns: | Facebook | Google+ | Youtube

 
 

  Sponsoren, Partner:
  


Factcheck



Neu an der Wiener Börse



Tesla Model-X



Nostradamus CD



Godox AD200 Test



Garten im Frühling



Ostern


Brexit-Verlierer

Aktuell aus den Magazinen:
 Regenerative Energie Umweltschutz und Investitionen bei Unternehmen
 Tesla im Test Was kann der flinke SUV mit Elektroantrieb?
 Luxus S-Klasse Mercedes zeigt die neue Spitze in China
 Adblocker mit Spenden gerechtfertigt Flattr wird an umstrittene Adblocker-Firma verkauft
 Wiener Wiesn im Prater Auch 2017 findet das Oktoberfest auf der Kaiserwiese statt

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker | contator.tv
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2017    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net