Diese Website verwendet meisterhafte Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.















Neueste Artikel

Recycling ist billiger als Bergbau
Digitales Erbe ungesichert
Ein guter Händedruck
style.at 4/2018 ab sofort erhältlich!
Nudeln machen schlank
USB-Mikrofon im TestWegweiser...Fotoserie im Artikel!Video im Artikel!
Akku in Sekunden laden?
Amerikaner trinken gerne aus dem Klo
Smartes Badezimmer: das Bad der Zukunft
Bodyshaming mit Fitness
mehr...








Autoszene #18


Aktuelle Highlights

Fotos lizensieren


 
style.at Aktuell-news
Aktuell  26.11.2015 (Archiv)

Töchter und Führung

CEOs mit Töchtern behandeln ihre Angestellten besser, da sie mehr soziale Verantwortung zeigen. Zu diesem Schluss kommt eine Studie von Forschern der University of Miami in Kooperation mit der China Europe International Business School.

So bieten Führungskräfte mit weiblichem Nachwuchs eher Möglichkeiten zur Kinderbetreuung an, gewähren flexible Arbeitszeiten und haben eine vielfältigere Belegschaft.

'Sobald in einer Männerrunde eine Frau dazu kommt, ändern sich die Gespräche und die Art, miteinander umzugehen. Zudem bedeutet sich auf ein anderes Geschlecht einstellen, eigene Sichtweisen mindestens auf den Prüfstand zu stellen', erklärt Unternehmenspsychologe Reyk-Peter Klett im Gespräch mit pressetext.

Jeder, der aktiv eine Tochter als Eltern durch die Pubertät begleiten durfte, hat laut Klett ordentlich dazugelernt. 'Töchter machen Väter mild im Urteil und in den Mitteln. Er lernt, dass er bei ihr mit Macht, Durchsetzung und Druck nicht weit kommt, da sie sich verweigern, ausbrechen oder Symptome entwickeln wird', schildert Klett.

Um den Einfluss des Geschlechts haben die beiden Finanzprofessoren Henrik Cronqvist von der University of Miami und Frank Yu von der China Europe International Business School die Entscheidungen von fast 400 CEOs analysiert. 'Die Forschung hat gezeigt, dass das Märchen im Film 'Despicable Me' vom Bösewicht, der von 'super bad' zum 'super dad' wird, einen wahren Kern beinhaltet', erläutern die Wissenschaftler.

Das Phänomen ist besonders ausgeprägt, wenn es sich bei der Tochter um das erstgeborene Kind handelt. So ist der Effekt am stärksten bei der sozialen Verantwortung erkennbar. Eingeschlossen sind Kinderbetreuung, flexible Arbeitszeiten, Entlassungspolitik sowie die Gewinnbeteiligung der Angestellten. Positiver Einfluss konnte auch bei der Behandlung von Frauen, Minderheiten und körperlich behinderten Menschen nachgewiesen werden.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Studie #Wissenschaft #Diversität #Führung #Management


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Folge unserem Instagram...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Weniger weibliche Chefs
Am Tag für die Frau ist die Bilanz in der Top-Liga der Firmen eine ernüchternde. Immer weniger CEOs sind ...

Glück beim Lotto: Frauen oder Männer?
Wer hätte das gedacht? Die Frauen liegen beim Ankreuzen von Lottoscheinen ganz vorne. Und das obwohl man ...

Frauen als Chef nicht geeignet?
Wenn bei einem CEO-Wechsel auch noch eine neue Führungsperson des anderen Geschlechts die Rolle übernimmt...

Führung - Management von Vereinen
Auch Vereine brauchen Lenkung. Das fängt bei der Führung von Mitarbeitern an und geht dann auch in rechtl...

Start-Up: Chef und Mitarbeiter
Hochqualifizierte 'Joiner', die zu Beginn eines Start-ups dazustoßen, sind für dessen Erfolg von großer B...

Krisenmanagement 2.0
Soziale Netzwerke sind nicht so schlecht wie ihr Ruf - bei Katastrophen bieten sie Bürgern eine Plattform...

Mitarbeiter versus Boss
Viele Unternehmen könnten noch innovativer und profitabler wirtschaften, würden sie ihre eigenen Mitarbei...

Kreativer ohne Boss
Immer mehr Start-ups profitieren von offener Kommunikation ohne strikte Vorgaben durch Vorgesetzte. Auch ...

Der Chef macht die Karrieren
Fach- und Führungskräfte, die mit ihren Vorgesetzten nicht gut können, steigen auch nicht auf der Karrier...

Vorteile durch Marken
...

Arbeitsrecht für Personalmanager, Führungskräfte, Betriebsräte
HRAcademy Zertifizierter Arbeitsrecht-Lehrgang mit Mehr-Wert von 27.2. bis 1.3. in Wien....

Wie funktioniert transkulturelle Kommunikation?
Der Begriff der Transkulturalität zeigt sich im europäischen Kontext so aktuell wie nie zuvor. Man begegn...

Wie behalte ich die besten Mitarbeiter im Unternehmen?
In wirtschaftlich schwierigen Zeiten werden Unternehmen durch die plötzliche Kündigung von erfolgreichen ...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

   






Top Klicks | Thema Aktuell | Archiv



 
 

  Sponsoren, Partner:
  


Fotos Pannonia Carnuntum


Style 4/2018


Motorwelten Wien


BMW X2


Range Rover Velar

Aktuell aus den Magazinen:
 Jugendschutz von Google Family Link für Smartphones
 Pannonia Carnuntum Rallye Fotos von der Historic 2018 Oldtimer Rallye
 Autopilot ins Risiko Tesla hat Probleme mit den Assistenzen und der Sicherheit
 .eu wird geöffnet Nicht nur die Briten kommen an die Europa-TLD.
 DSGVO in der Fotografie Fotografen sollten sich auf den Datenschutz vorbereiten

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker | contator.tv
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke
Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Datenschutz    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net    |    imaginator.at