Diese Website verwendet beste Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.















Neueste Artikel

Keine Gehaltsdiskriminierung bei Alleinerziehern
Möbel wie vor 75 Jahren
Herzprobleme älterer Mütter
mehr...









Aktuelle Highlights

Ennstal Classic


 
style.at her style
Frau Aktuell  05.10.2015 (Archiv)

Zu wenig Frauen in Medien

Frauen sind in der medialen Berichterstattung weitaus weniger präsent als Männer. Einer an der McGill University durchgeführten Studie zufolge sind 82 Prozent der in den Medien vorkommenden Namen männlich.

Laut Studienleiter Eran Shor gibt es zwei Zutaten, die die unausgeglichene Darstellung begünstigen: 'Die Zutaten sind die Voreingenommenheit der Medien mit Führungskräften auf Kosten aller anderen und der altbekannten 'gläsernen Decke', die Frauen nachhaltig davon abhält, in Führungspositionen zu gelangen.'

Untersucht wurden Artikel aus über 2.000 amerikanischen Zeitungen, Magazinen und Online-Portalen zwischen 1983 und 2009. Dabei zeigte sich, dass die Zahlen bei als 'unbedeutend' eingestuften Personen, über die nur ein oder zwei Mal berichtet wird, noch ausgeglichen sind - Frauen und Männer werden gleich oft erwähnt. 'Jedoch konzentrieren sich die Medien fast ausschließlich auf Personen an der Spitze von Beschäftigungs- und sozialen Hierarchien, die großteils Männer sind: Geschäftsführer, Politiker, Regisseure und Ähnliches', erläutert Shor.

'Die Berichterstattung im Unterhaltungsbereich ist vielleicht besonders überraschend, weil Menschen glauben, dass weibliche Stars genauso berühmt oder sogar berühmter als männliche Stars sind und zumindest die gleiche Menge an Aufmerksamkeit bekommen sollten', fügt der Forscher an. Dem ist jedoch nicht so.

Im Gegensatz zu vorangegangenen Studien konnten Shor und sein Team auch keine Unterschiede in der Berichterstattung von verschiedenen Quellen feststellen. Liberale Medienorganisationen berichteten nicht öfter über Frauen als konservative. Und auch wenn Magazine Chefredakteurinnen hatten oder andere Frauen in hohen Positionen, bekamen Frauen nicht mehr Platz in den Artikeln.

'So lange Männer fortfahren, die höchsten Ebenen der Beschäftigungs- und sozialen Hierarchien zu monopolisieren, ist es unwahrscheinlich, dass wir einen bedeutenden Wandel in der medialen Berichterstattung sehen', analysiert Shor abschließend. 'Die resultierende Dominanz von Männern als Thema von öffentlichen und Tischgesprächen verstärkt und normalisiert möglicherweise die Vermutung in den Köpfen des Publikums, dass Macht und Nachrichtenwert etwas sind, das Männer haben und offensichtlich verdienen.'

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Arbeit #Medien #Frauen #Gleichstellung


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Folge unserem Instagram...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Frauen als Chef nicht geeignet?
Wenn bei einem CEO-Wechsel auch noch eine neue Führungsperson des anderen Geschlechts die Rolle übernimmt...

Sex und Gewalt verkauft nicht
Den altbekannten Spruch 'sex sells' stellt eine neue Studie infrage: Diese hat gezeigt, dass Werbeanzeige...

Aussehen statt Bildung?
Junge Mädchen erhalten aus den Medien sehr widersprüchliche Botschaften über gute Karrierewege. Sie wisse...

Geschlechter anders bedroht
Wenn es um das Risikoverhalten beim Surfen im Internet geht, gibt es deutliche geschlechterspezifische Un...

Abnehmtipps machen dick
Magere Models in Magazinen vermitteln Frauen das Bild, selbst so dünn sein zu können, was die Körperzufri...

Frauen machen Männer asozial!
Genauer gesagt: Werden sexy Frauen in der Werbung eingesetzt, sind Männer weniger bereit, für andere zu s...

Das dumme Blöndchen
Sexy, aber dumm: Das Klischee gilt auch in Facebook als problematisch, wo man Frauen in reizenden Posen a...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

   






Top Klicks | Thema Frau Aktuell | Archiv



 
 

  Sponsoren, Partner:
  


Volvo V90 Test


Furtner live


Cabrio und US-Cars


Fotos Pannonia Carnuntum


Style 4/2018


Motorwelten Wien

Aktuell aus den Magazinen:
 Oldtimer im Gesäuse Fotos der wohl schönsten Rallye
 Restaurantwoche Wien Restaurants zum günstigen Fixpreis testen
 Gibts nicht: Made my day Wie Kanäle in Gefahr kommen können...
 Blockchain-Werbung Werbenetze wollen Transparenz durch Krypto-Technik
 Tempolimit: 140 km/h Mehr Praxis für die Autobahn

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke
Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Datenschutz    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net    |    imaginator.at