Diese Website verwendet wohlschmeckende Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.















Neueste Artikel

Zufriedenheit und InstagramWegweiser...
Einkauf und Social MediaWegweiser...
Privater Handel mit Medikamenten
Weniger Share Economy
Borderline-Menstruation
Laudamotion: 10 Euro ab Wien
mehr...









Aktuelle Highlights

Ennstal Classic


 
style.at Kurzmeldungen
Aktuell  18.08.2015 (Archiv)

Hollywood und die Geschlechter

Film-Schauspieler sind überwiegend weiß und männlich - daran hat sich in den vergangenen sieben Jahren kaum etwas geändert.

Frauen halten nur 30,2 Prozent der 30.835 Sprecherrollen der analysierten 700 Filme inne. Der Bericht stammt von der Media, Diversity and Social Change Initiative der USC Annenberg School for Communication and Journalism. Jeweils die erfolgreichsten 100 Filme aus den Jahren 2007 bis 2014 (2011 ausgenommen) wurden ausgewertet.

In den Blockbustern des vergangenen Jahres wurden Frauen nicht nur viel seltener dargestellt, sie wurden auch stärker sexualisiert. 27,9 Prozent posierten in sexy Outfits (acht Prozent bei Männern) und 26,4 Prozent zeigten sich zumindest teilweise nackt (9,1 Prozent der Männer). 'Wir sehen, dass sich dieser Fokus auf Aussehen und sexuelle Attraktivität, der männliche Blick, wenn man so will, bereits bei sehr jungen Schauspielerinnen zeigt', warnt die Herausgeberin der Studie, Stacy L. Smith, gegenüber Mashable.

Auch bei Hautfarbe und Abstammung zeigt sich ein starker Einheitsbrei: 73,1 Prozent der Darsteller sind weiß, 12,5 Prozent sind schwarz, gefolgt von 5,3 Prozent Asiaten und 4,9 Prozent Latinos. 'Wenn mehr als 40 Filme nicht einmal einen asiatischen Charakter zeigen, haben wir, so glaube ich, eine Repräsentationskrise in der Filmindustrie', warnt Smith. Auch die Regisseure, Drehbuchautoren und Produzenten sind mehrheitlich weiße Männer.

'Wir könnten einen Wandel in einer viel strategischeren, programmatischeren Art und Weise gestalten, anstatt jedes Jahr diesen Bericht herauszubringen, nur um zu sehen, dass sich am Status quo wieder nichts geändert hat', ist Smith überzeugt. Eine Idee dafür wäre, zu jedem Film fünf weibliche Charaktere hinzuzufügen - das würde laut Smith die ungerechte Geschlechterverteilung innerhalb von vier Jahren lösen.

Schauspieler Kevin Bacon hat bereits mit seinem eigenen Aufruf auf die Studienergebnisse reagiert: Unter dem Motto #FreeTheBacon will er mehr nackte Männer in Filmen sehen.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Kino #Film


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Folge unserem Instagram...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
You never know
'Man weiss nie...' - wenn Frauenheld Terry mit Frauen spielt und dabei merken muss, wie gerade mit ihm ge...

Paige: Nackt-Fotos und private Pornos
Der Wrestling-Star der WWE ist heute 24, die entwendeten Bilder und Filme zeigen sie mit zarten 21 Jahren...

Frauenfeindliches Twitter?
Auch wenn der Twitter-CEO Dick Costello 2015 bereits angekündigt hat, frauenfeindlichen Tweets auf seiner...

Frauen in Silocon Valley
Eine Klage sorgt derzeit für Wirbel in der US-amerikanischen Technologiebranche. Ellen Paos Klage zieht d...

Krankheit: Sexsucht
Leidensdruck und Kontrollverlust: Sex kann auch schädlich sein. Sexsucht dürfte bald als eigene Krankheit...

Sexiest Blogger, sexiest Bloggerette
Auch das noch! Nach den Top-Listen für heiße Schauspieler, tolle Sportler und sexy Musiker folgt nun auch...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

   






Top Klicks | Thema Aktuell | Archiv



 
 

  Sponsoren, Partner:
  


Volvo V90 Test


Furtner live


Cabrio und US-Cars


Fotos Pannonia Carnuntum


Style 4/2018


Motorwelten Wien

Aktuell aus den Magazinen:
 Oldtimer im Gesäuse Fotos der wohl schönsten Rallye
 Restaurantwoche Wien Restaurants zum günstigen Fixpreis testen
 Gibts nicht: Made my day Wie Kanäle in Gefahr kommen können...
 Blockchain-Werbung Werbenetze wollen Transparenz durch Krypto-Technik
 Tempolimit: 140 km/h Mehr Praxis für die Autobahn

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke
Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Datenschutz    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net    |    imaginator.at