Diese Website verwendet beste Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.















Neueste Artikel

Selbstoptimierung
Restaurantwoche in Wien
Test: Der beste Kopfhörer?
Aufwärmen zur Hochzeit
Das eigene Denglisch
Sonnenschutz für Kinder ist wichtig!Video im Artikel!
Leder von der HexeFotoserie im Artikel!
Peter Furtner geht on TourVideo im Artikel!
Ernteausfälle durch das Klima
Gesunder Alkohol?
mehr...









Aktuelle Highlights

Motorkino


 
style.at Aktuell-news
Aktuell  21.05.2015 (Archiv)

Youtube und der Jugendschutz

Die speziell für jüngere Zielgruppen gedachte Kids-App von YouTube bringt Google zunehmend harte Kritik von besorgten Jugendschützern ein.

Diese hatten sich bereits im April lautstark über die für Kinder zumeist undurchschaubare Vermischung von Werbebotschaften und regulären Inhalten beschwert. Nun haben zwei US-Gruppierungen sogar offiziell eine Beschwerde bei der Regulierungsbehörde Federal Trade Commission eingebracht, in der bemängelt wird, dass sich junge Nutzer der App damit auch Zugang zu zahlreichen für sie eigentlich völlig ungeeigneten Videos verschaffen können.

'Grundsätzlich ist es zu begrüßen, dass Google versucht, hier ein eigenes kindergerechtes Angebot für jüngere Zielgruppen zu schaffen. Ich glaube allerdings nicht, dass es möglich sein wird, sie dadurch gänzlich von für sie unpassenden Inhalten fernzuhalten', sagt Thorsten Behrens von Saferinternet, im Gepräch mit pressetext. Die YouTube-Kids-App sei allerdings im Moment lediglich in den USA verfügbar, weshalb sie hierzulande noch nicht konkret geprüft werden konnte. 'Ich denke schon, dass Google ein Interesse daran hat, bei dieser App entsprechend nachzubessern. Die eingesetzten technischen Filterlösungen können aber sicher keinen 100-prozentigen Schutz garantieren', so Behrens.

Als besonders wichtigen Aspekt in diesem Zusammenhang erachtet der Experte die Einbeziehung der Erziehungsberechtigten. 'Die Kinder werden im Umgang mit Medien viel zu oft alleine gelassen. Sie können aber meist von sich aus gar nicht zwischen guten und bösen Inhalten unterscheiden und sind auf die Unterstützung ihrer Eltern angewiesen. Diese dürfen ihre Sprösslinge nicht einfach vor dem Bildschirm 'abstellen', sondern müssen sich gemeinsam mit ihnen hinsetzen und sich mit den konkreten Video-Inhalten auseinandersetzen', betont Behrens.

'Google hat den Eltern versprochen, dass YouTube Kids nur geeignete Inhalte für Kinder beinhalten wird. Dieses Versprechen wurde nicht eingehalten', zitiert das Wall Street Journal den Anwalt Aaron Mackey, der die zwei US-Gruppen Campaign for a Commercial-Free Childhood und Center for Digital Democracy im Zuge der aktuell eingebrachten Klage vertritt.

'Wir bemühen uns, die Video-Beiträge der YouTube-Kids-App so familienfreundlich wie möglich zu gestalten und nehmen die Kritik sehr ernst', heißt es vom Internetkonzern. Wenn jemand auf ungeeignete Inhalte stoße, habe er jederzeit die Möglichkeit, diese zu melden. 'Gemeldete Videos werden laufend geprüft. Wenn etwas nicht den Jugendschutzkriterien entspricht, wird es sofort gelöscht', rechtfertigt sich Google.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Youtube #Jugendschutz #App


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Folge unserem Instagram...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
musical.ly gefährlich für Kinder?
Sind die Amerikaner zu prüde für die kindliche Karaoke-App oder ist musical.ly tatsächlich der Einstieg i...

Family Link sichert Android und iOS
Mit Google Family Link will Google die Smartphones kindgerecht machen. Der Dienst kommt nun auch in den d...

Kindesmissbrauch im Stream
Kinder werden immer häufiger dazu genötigt und erpresst, sexuelle Handlungen an sich selbst live aus ihre...

Kinderschutz versus Youtube
In einer formellen Beschwerde fordern Kinderschützer und Verbrauchergruppen die Federal Trade Commission ...

Kinder konsumieren Pornos mit 13
Kinder und Jugendliche, die regelmäßig pornografische Inhalte im Internet konsumieren, werden immer jünge...

EU-Video-Direktive wird reformiert
Für 2018 steht eine Änderung der Direktive der EU an, die TV- und Video-Anbieter reguliert. Es geht um di...

Keine Anmerkungen bei Youtube mehr
Die Videoplattform ändert erneut den Editor und wird ab Mai die Funktion für Anmerkungen in Videos entfer...

Burnout durch das Internet
Die exzessive Internetnutzung erhöht bei Kindern die Wahrscheinlichkeit eines Burnouts in der Schule. Umg...

Youtube Gaming
Derzeit wird in den englischsprachigen Ländern eine Version von Youtube getestet, die einen eigenen Berei...

Youtube startet mit dem neuen Player
Seit zwei Wochen gibt es eine Testversion, die man mit Cookie-Trick erreichen konnte. Nun hat Google bego...

Neuer Youtube-Player zum Test
Wer wissen möchte, wie Youtube künftig auf der Plattform oder der eigenen Website aussehen wird, kann jet...

Youtube Trueview: Studie zum Erfolg
5 Jahre hat Google bei Youtube die Werbeform 'Trueview' nun in Verwendung. Zum Jubiläum wird einer Erfolg...

Youtube Kids nicht kinderfreundlich
Die neue Google-App 'YouTube Kids' sieht sich mit dem Vorwurf irreführender Schleichwerbung konfrontiert....

Youtube verhindert fremde Einnahmen
Durch eine neue Richtlinie versucht Youtube Einnahmequellen, die andere über die Plattform erschließen, w...

10 Jahre Youtube
Die erste Domain von Youtube ist zehn Jahre alt. Das erste Video, das Youtube gesendet hatte, brauchte al...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

   






Top Klicks | Thema Aktuell | Archiv



 
 

  Sponsoren, Partner:
  


Classic Days 2018


Volvo V90 Test


Furtner live


Cabrio und US-Cars


Fotos Pannonia Carnuntum


Style 4/2018


Motorwelten Wien

Aktuell aus den Magazinen:
 Fotos: Oldtimer in Wien Heiße Vienna Classic Days 2018
 Oldtimer im Gesäuse Fotos der wohl schönsten Rallye
 Restaurantwoche Wien Restaurants zum günstigen Fixpreis testen
 Gibts nicht: Made my day Wie Kanäle in Gefahr kommen können...
 Blockchain-Werbung Werbenetze wollen Transparenz durch Krypto-Technik

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke
Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Datenschutz    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net    |    imaginator.at