Diese Website verwendet wohlschmeckende Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.















Neueste Artikel

Zufriedenheit und InstagramWegweiser...
Einkauf und Social MediaWegweiser...
Privater Handel mit Medikamenten
Weniger Share Economy
Borderline-Menstruation
Laudamotion: 10 Euro ab Wien
mehr...









Aktuelle Highlights

Ennstal Classic


 
style.at Kurzmeldungen
Tipp  26.01.2013 (Archiv)

Alkohol läßt nicht gut schlafen

Ein Schlummertrunk oder gar Trinkgelage sorgt zwar für eine schnellere Bettruhe, stört jedoch den Schlaf grundsätzlich.

Zu diesem Ergebnis kommt Irshaad Ebrahim, Ärztlicher Direktor des London Sleep Centre nach Analyse von über 100 Studien. Die Ergebnisse werden in der April-Ausgabe von 'Alcoholism: Clinical and Experimental Research' publiziert. 'Über die Auswirkungen von Alkohol auf den Schlaf ranken sich etliche Mythen', weiß auch Chris Idzikowski, Leiter des Edinburgh Sleep Centre.

Erstmals ist eine so große Anzahl an Studien zur Wechselwirkung von Alkohol und Schlaf ausgewertet worden. 'Alkohol - egal welcher Menge - verkürzt die Zeit bis zum Einnicken und sorgt auch für vertieften Schlaf, jedoch nur anfänglich. In weiterer Folge sind die Unterbrechungen der Schlafzyklen umso größer', stellen die Forscher fest. Laut Ebrahim kommt hinzu, dass, weil eben anfangs der Schlaf tiefer ist, man von Schlaflosigkeit gequält Alkohol gerne als Schlafmittel benutzt. 'Aus dem vermeintlichen Vorteil wird in Summe aber ein Nachteil', so Ebrahim.

Die Mehrzahl der Studien bestätigt den Umstand, dass infolge Alkohols der Tiefschlaf auf den Stufen drei und vier gestört ist. Gerade diese Phasen dienen laut Wissenschaftlern Geist wie Körper zur Regeneration bis hin zum Knochen- und Muskelaufbau. Zudem wird der Beginn signifikant verzögert. 'Man ist auch anfälliger für Schlafwandeln', weiß Ebrahim. Der Alkoholeinfluss auf die Tiefschlafphase scheint auch abhängig von der konsumierten Menge zu sein. Je weniger Alkohol, desto besser.

Ebrahim folgert, dass Alkohol wie Medikamente gegen Depression und Angstzustände wirkt. Studien hätten gezeigt, dass Patienten mit Depressionen eine extreme Tiefschlafphase haben und diese durch Antidepressiva beeinträchtigt werde. 'Alkohol wirkt wie ein Antidepressivum und verkürzt den Tiefschlaf.' Dies erkläre wohl auch, die bessere Stimmung und Angstreduzierung nach dem Genuss von Alkohol.

Ebrahim und Idzikowski resümieren, dass der kurzzeitige Einsatz von Alkohol als 'Schlafmittel' nur den Anschein eines erholten Schlafes weckt und keinesfalls langfristig vollzogen werden darf. Der anfänglich tiefere Schlaf könne zudem Auslöser für Schnarchen und andere Atmungsstörungen sein. Sicher hingegen sei, dass man dehydriert aufwacht und erneut auf das stille Örtchen muss.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Forschung #Schlaf #Alkohol #Psychologie #Schnarchen #Schlafmittel #Medizin


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Folge unserem Instagram...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Schön durch Alkohol?
Entgegen einem weitverbreiteten Irrglauben macht Alkohol nicht attraktiver. Eine Studie widerlegt die The...

Alkohol per Dampf: Sicher saufen?
Entwickler Victor Wong hat mit 'Vapshot' einen Alkohol-Verdampfer konstruiert, der alle bisherigen Bedenk...

Im Schlafzimmer ist es dunkel!
Über Licht in der Schlafkammer macht man sich höchstens Gedanken, wenn bei der Einrichtung die Nachtischl...

Russen sterben an Vodka
Die hohe Zahl früher Todesfälle ist in Russland vor allem auf einen erhöhten Alkoholkonsum von Wodka zurü...

Mehr Alkohol im Schnaps
Die Absicht des Whisky-Produzenten Maker's Mark, seinen Bourbon aufgrund der großen Nachfrage zu strecken...

Sex, Alkohol und Sport
Eine Zeitschrift verkehrt zu lesen, um das Gehirn zu stimulieren, weiblich zu sein und mindestens zwei Ma...

App hilft betrunkenen Autofahrern
StearClear ist eine mobile App, die sich an Betrunkene richtet. Nach dem einen oder anderen Bier zuviel k...

Alcopal: Pille gegen Alkomat
Unternehmer Arthur Kibble vertreibt in England Pillen die angeblich die Aufnahme von Alkohol in den Blutk...

Alkohol als Krankheit
Problematischer Alkoholkonsum ist eines der vorurteilsbeladensten Themen in der Medizin. Dagegen soll nun...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

   






Top Klicks | Thema Tipp | Archiv



 
 

  Sponsoren, Partner:
  


Volvo V90 Test


Furtner live


Cabrio und US-Cars


Fotos Pannonia Carnuntum


Style 4/2018


Motorwelten Wien

Aktuell aus den Magazinen:
 Oldtimer im Gesäuse Fotos der wohl schönsten Rallye
 Restaurantwoche Wien Restaurants zum günstigen Fixpreis testen
 Gibts nicht: Made my day Wie Kanäle in Gefahr kommen können...
 Blockchain-Werbung Werbenetze wollen Transparenz durch Krypto-Technik
 Tempolimit: 140 km/h Mehr Praxis für die Autobahn

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke
Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Datenschutz    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net    |    imaginator.at