Diese Website verwendet beste Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.















Neueste Artikel

Peter Furtner geht on TourVideo im Artikel!
Ernteausfälle durch das Klima
Gesunder Alkohol?
Gesundes Übergewicht
Recycling ist billiger als Bergbau
Digitales Erbe ungesichert
Ein guter Händedruck
style.at 4/2018 ab sofort erhältlich!
Nudeln machen schlank
mehr...








Autoszene #18


Aktuelle Highlights

Poker-Geschichte


 
style.at Aktuell-news
Aktuell  13.09.2012 (Archiv)

Insel in Griechenland pachten?

Das schwer gebeutelte Land inmitten der Ägäis wird bei der Generierung von Kapital immer einfallsreicher. Nun will man Inseln für 50 Jahre komplett verpachten.

Die für die Privatisierung von Staatseigentum zuständige griechische Behörde 'Hellenic Republic Asset Development Fund' HRADF hat sich nun dazu entschlossen, 40 der insgesamt rund 6.000 Inseln zur Verpachtung freizugeben. Es handelt sich dabei um kleine unbewohnte Flecken Land in der Größenordnung des Central Parks in New York. 50 Jahre soll die maximale Pachtdauer betragen.

Athen will allgemein mit weitreichenden Privatisierungen bis zum Jahr 2020 rund 50 Mrd. Euro einnehmen. Dabei stehen neben der Verpachtung der ausgewählten Inseln vor allem der Verkauf staatlicher Unternehmen im Raum. Die Geldgeber aus der EU bemängeln allerdings das Tempo der Verkäufe. Die Fortschritte seien zu langsam, so der Vorwurf. Bis dato hat die griechische Regierung lediglich 1,8 Mrd. Euro durch die Veräußerung von Staatskonzernen eingespielt. Der neue Chef der Privatisierungsbehörde Takis Athanasopoulos bleibt jedoch optimistisch. Er erwartet bis 2015 Einnahmen von circa 19 Mrd. Euro.

Die Regierung in Athen sieht in den Privatisierungen eine notwendige Maßnahme, um die Bedingungen für das 240-Mrd.-Euro-Hilfspaket zu erfüllen. Hellas möchte den möglichen Käufern und Investoren die Inseln schmackhaft machen, indem sie deren touristisches Potenzial hervorheben. 'Wir haben Standorte mit gutem Gelände ausgesucht, die nahe am Festland und über eine gute Infrastruktur verfügen', sagt Andreas Trapantzis, Executive Director für Immobilien bei HRADF, im Gespräch mit Bloomberg News.

Interessenten gibt es bereits. So will zum Beispiel ein Investor auf einem 1,85 Mio. Quadratmeter großen Grund auf Rhodos einen Golfplatz bauen. Ein anderer möchte den Mehrheitsanteil am Areal des ehemaligen Internationalen Flughafens von Athen erwerben. Gerüchten zufolge soll auch das israelische Militär an einigen Inseln Interesse haben, um dort Übungen durchzuführen. Auch türkische Investoren zeigen sich nicht abgeneigt. Innerhalb der griechischen Bevölkerung sind die geplanten Privatisierungsmaßnahmen äußerst umstritten. Ein totaler Ausverkauf wird befürchtet. Griechisch-türkische Streitigkeiten um die unbewohnte Insel Imia führten 1996 sogar beinahe zu einer bewaffneten Auseinandersetzung.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Griechenland #Urlaub #Inseln #Krise


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Folge unserem Instagram...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Golf versus Rendite
Je häufiger sich US-Firmenchefs auf dem Golfplatz tummeln, desto geringer fällt die Unternehmensrendite a...

Krisen verunsichern die Sicherheit der Geldanlage
Eine Krise jagt die nächste: Wirtschaft, Finanzen - was ist heutzutage noch sicher? Sicherheit ist in uns...

45 Minuten bis Ramallah
Eine Komödie aus dem Konflikt zwischen Palästina und Israel zu machen, ist Kunst an sich. Dass diese dann...

Privatisierung durch Krise
Der Euro scheint gerettet, staatliches Eigentum allerdings nicht. Dieses steht nämlich zum Verkauf, zumin...

Europa sieht seine Interessen nicht
Globalisierung? Schon gehört! Krise? In Europa angekommen. Euro in Gefahr? Klar, sagt ja jeder. Aber könn...

So viel Griechenland ist uns die EU wert
EU-Krise, Euro-Krise, Schuldenkrise, Bankenkrise und Gefahr für die Weltwirtschaft. Griechenland dominier...

Euro-Ende der Griechen?
Unternehmen treffen Vorbereitungen für den möglichen Euro-Austritt Griechenlands. Die Tourismusbranche un...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

   






Top Klicks | Thema Aktuell | Archiv



 
 

  Sponsoren, Partner:
  


Furtner live


Cabrio und US-Cars


Fotos Pannonia Carnuntum


Style 4/2018


Motorwelten Wien


BMW X2


Range Rover Velar

Aktuell aus den Magazinen:
 Halteverbot, ausgenommen Stromer Elektroautos bekommen mehr Platz
 WM 2018 Sticker Jetzt Pickerl kostenlos tauschen...
 Facebook mit Login Seiten für Datenschutz absichern
 Facebook-Seiten in Gefahr EUGH urteilt zum Datenschutz im Social Web
 Sportwagen und Cabrios 2018 Heiße Fotos vom Treffen in Kleinhaugsdorf

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke
Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Datenschutz    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net    |    imaginator.at