Diese Website verwendet beste Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.















Neueste Artikel

Borderline-Menstruation
Laudamotion: 10 Euro ab Wien
Social Media ohne Druck
Sicher vor Pädophilen im Chat
Powerparade im Juni
Stress durch FacebookWegweiser...
Vorsätzlicher Alkohol
mehr...








Autoszene #18


Aktuelle Highlights

Poker-Geschichte


 
style.at Kurzmeldungen
Aktuell  20.08.2012 (Archiv)

Standort per Twitter ausgeforscht

Ein Programm kann aufgrund öffentlicher Informationen aus Twitter den genauen Wohnort einer Person herausfinden. Räuber und Geheimdienste dürften sich daran erfreuen, der Datenschutz leidet durch Social Networks zunehmend.

Die Internetseite 'we know your house' sammelt Tweets von Usern, die von zuhause aus twittern und entblößt deren Wohnorte, samt Google-Streetview-Foto, falls verfügbar. Die Webseite stöbert dabei mittels Twitters Such-Programmierschnittstelle nach Tweets, die Standortdaten liefern und Hinweise enthalten, dass der User sich zuhause aufhält. Die Entwickler wollen mit ihrem Projekt darauf aufmerksam machen, welche Informationen die Nutzer sozialer Medien unwissentlich über sich preisgeben. Die Adressen und Usernamen der Twitteranten werden auf der Seite teilweise zensiert und sind jeweils nur eine Stunde lang zu sehen.

WeKnowYourHouse übersetzt die Koordinaten, die vielen Tweets beiliegen in für Menschen verständliche Adressen und kombiniert sie mit einem Google-Streetview-Foto, sofern der Dienst für die jeweilige Wohngegend verfügbar ist. Anfänglich wurden die Adressen über den Twitter-Account von WeKnowYourHouse verbreitet, derzeit ist der Account allerdings durch Twitter gesperrt. Laut den Betreibern des Projekts wollten sie mit den Tweets die betroffenen Menschen über ihre laxen Sicherheitsmaßnahmen informieren, indem sie die Adressen als Retweets der verräterischen Mitteilungen verschickten.

Twitters Antispamfilter hat diese Vorgehensweise allerdings nicht für gut befunden und den Account automatisch gesperrt. Mit dem Inhalt der Tweets hat die Aussetzung des Profils laut den Betreibern nichts zu tun, Twitter hat sich bisher nicht zu dem Fall geäußert. Da die Namen und Adressen der betroffenen User auf WeKnowYourHouse nicht vollständig angezeigt werden, sind die Opfer laut den Betreibern nicht gefährdet. Die Entwickler wollen lediglich aufzeigen, dass andere Personen dieselbe Technik nutzen könnten, um Twitter-User zu stalken oder Einbrüche zu planen.

Ob die Bloßstellung tatsächlich eine Verhaltensänderung bei den Nutzern bewirkt, ist zu bezweifeln. Ähnliche Projekte, die versuchten, die Datenlecks der Social-Media-Accounts aufzudecken sind meist schnell wieder aus der öffentlichen Wahrnehmung verschwunden. Die Internetseite 'please rob me', die Anfang des Jahres für Aufmerksamkeit sorgte, verfolgte dieselben Ziele wie WeKnowYourHouse, griff aber auf Standortdaten von Foursquare zurück.

Die unschuldigen Opfer solcher Pranger-Aktionen geben die betreffenden Daten meist unwissend weiter und können eigentlich nichts für die Datenlücken. Im Falle von WeKnowYourHouse hält sich der Schaden noch in Grenzen, Apps wie GirlsAroundMe bieten aber tatsächlich Missbrauchspotenzial. Die Debatte über Datenschutz im Netz erhält durch Projekte wie WeKnowYourHouse aber zumindest kurzfristig neuen Brennstoff.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Datenschutz #Privatsphäre #Twitter


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Folge unserem Instagram...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Mistkübel mit Werbe-Tracking
Im Internet sorgt das Targeting dafür, dass User nicht mit zu viel Werbung zugemüllt werden. Für mehr int...

Vorausschauende Suchmaschine
Die Technologie der webbasierten Suchanfragen steht vor einem wesentlichen Entwicklungssprung. Sie sollen...

Facebook geht in die Nähe
Das neue 'Nearby' greift nun Foursquare und Yelp frontal an. Facebook versucht sich in der Hilfe bei der ...

eMails bleiben unsicher
Darauf zu vertrauen, dass eine E-Mail nach der Löschung durch den Verfasser tatsächlich von der lokalen F...

eMail-Überwachung ist legal
Der Oberste Gerichtshof von South Carolina hat vergangene Woche ein Urteil gefällt, das Internetkonzerne...

Neues Profil-Layout bei Twitter
Mit großen Header-Bildern und einem Foto-Stream in der App kommt Twitter nun moderner daher. Das neue Lay...

Datenhungrige Apps werden gelöscht
54 Prozent der US-amerikanischen App-Nutzer haben Smartphone-Anwendungen schon aus Datenschutzgründen die...

Stalker im Gefängnis 2.0
Seit das Smartphone die Nutzung von Social Networks an jedem erdenklichen Ort ermöglicht, ist selbst das ...

Einbrecher nutzen das Web 2.0
Aktuell warnt die US-Polizei davor, Urlaube im Internet bekannt zu geben. Was steckt dahinter, wenn Einbr...

Twitter im Marketing
Twitter war im vergangenen Jahr das Synonym für das neue Web, Social Media und die Zukunft überhaupt. Übe...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

   






Top Klicks | Thema Aktuell | Archiv



 
 

  Sponsoren, Partner:
  


Furtner live


Cabrio und US-Cars


Fotos Pannonia Carnuntum


Style 4/2018


Motorwelten Wien


BMW X2


Range Rover Velar

Aktuell aus den Magazinen:
 Halteverbot, ausgenommen Stromer Elektroautos bekommen mehr Platz
 WM 2018 Sticker Jetzt Pickerl kostenlos tauschen...
 Facebook mit Login Seiten für Datenschutz absichern
 Facebook-Seiten in Gefahr EUGH urteilt zum Datenschutz im Social Web
 Sportwagen und Cabrios 2018 Heiße Fotos vom Treffen in Kleinhaugsdorf

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke
Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Datenschutz    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net    |    imaginator.at