Diese Website verwendet beste Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.















Neueste Artikel

Ernteausfälle durch das Klima
Gesunder Alkohol?
Gesundes Übergewicht
Recycling ist billiger als Bergbau
Digitales Erbe ungesichert
Ein guter Händedruck
style.at 4/2018 ab sofort erhältlich!
Nudeln machen schlank
USB-Mikrofon im TestWegweiser...Fotoserie im Artikel!Video im Artikel!
mehr...








Autoszene #18


Aktuelle Highlights

Poker-Geschichte


 
style.at Aktuell-news
Technik  23.04.2012 (Archiv)

Fernsehen on Demand

Fernsehsender machen sich Sorgen wegen rückläufiger Zuschauerzahlen in der Altergruppe der 18- bis 49-Jährigen. Die werberelevante Zielgruppe schaut vermehrt im Internet dann fern, wenn es gefällt - on demand statt am Fernseher.

Wie die New York Times berichtet, haben im vergangenen Monat alle Kabel- und Pay-TV-Sender Seher in diesem Segment in den USA verloren. Damit bestätigt sich laut Analysten ein Trend, der schon vor einigen Jahren eingesetzt hat: Junge Leute, die ihren TV-Konsum bevorzugt im Internet oder zeitverzögert via digitaler Aufzeichnung abwickeln, schwächen eine wichtige Einnahmequelle der Sender. Wenn das für die Werbeindustrie relevanteste Zuschauersegment zur Prime-Time nicht mehr vor den Schirmen sitzt, verliert die Industrie Millionen.

Durch eine Miteinbeziehung alternativer Konsumformen in die Messung des Seherverhaltens könnten die TV-Sender ihre Schäfchen zumindest optisch ins Trockene bringen. In den USA baut die Industrie derzeit noch auf ein Erhebungsverfahren, das lediglich TV-Geräte berücksichtigt. In den vergangenen vier Wochen sind die werberelevanten Zuseher zur Primetime bei allen Sendern um drei bis 21 Prozent zurückgegangen.

Selbst die beliebtesten Serien für die junge Zielgruppe haben Einbußen hinnehmen müssen. Ein Rückgang im Frühjahr ist zwar nicht außergewöhnlich, da das Wetter besser und die Tage länger werden. Aber selbst im Vergleich zum Frühjahr 2011 stehen die TV-Sender durch die Bank schlecht da.

Außerdem sind die Zuschauerzahlen für Erstausstrahlungen, die für gewöhnlich im Hauptabendprogramm laufen, 14 Quartale in Folge gesunken. Die Schwäche der Hit-Show 'American Idol', die bei den 18- bis 45-Jährigen enorm beliebt war, trägt einiges zu den schwächelnden Seherzahlen bei. Den Hauptgrund sehen Experten aber in den sich ändernden Sehgewohnheiten der Menschen.

Durch neue Vertriebsmodelle wie etwa Staffel-Pässe können die Menschen ihre Serien sehen, wann sie wollen. Digitale Videorekorder und das Internet verschlechtern die Situation für traditionelle Messungen noch. Dass Sendungen verstärkt nicht live, dafür aber ohne Werbeunterbrechung konsumiert werden, kommt noch dazu.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Fernsehen #Werbung #USA #Studie #Internet #Mediennutzung


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Folge unserem Instagram...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Streaming-Fernsehen - on demand
TV-Sender im Internet sind eigentlich ein alter Hut. Aber der Trend, auch am Fernseher (und Tablet oder P...

Wenn Partner Serien-Fremdgehen...
Eine eigene App soll davor bewahren, dass der eigene Partner eine Folge der Lieblingsserie ohne einen sel...

LTE-Fernsehen ohne Zukunft?
Trotz der Vorteile von LTE sowie dem Nachfolgestandard LTE Advance mit Datenraten von bis zu 1.000 Mbit/s...

Mobile Web nicht durch TV bedroht
Eigentlich klang die Ansage der TV-Hersteller, ihre neuesten Geräte internetfit zu machen, stark. Apple-T...

Test: Mobile TV
Anläßlich einer Prüfung der Geräte von 3 haben wir uns auch die Services dazu angesehen. Wir haben dabei ...

Mobil-Internet ändert Nutzung von Medien
Mehr als acht Mio. Deutsche nutzen das Internet über mobile Endgeräte, wie die Frankfurter Allgemeine Zei...

Web-TV als Shopping-Hebel?
Mit dem Einzug des Internets auf die Fernsehgeräte der Konsumenten kann auch der Einkauf mit der Fernbedi...

Web-Fernsehen statt TV
Fernsehangebote werden immer häufiger übers Internet statt auf dem klassischen TV-Gerät genutzt. Trotz fe...

Fernsehen im Internet
Das TV im Web, Onlinefernsehen im Browser oder IP-TV mit Internet-Videorekordern - der Versuch, das Ferns...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

   






Top Klicks | Thema Technik | Archiv



 
 

  Sponsoren, Partner:
  


Cabrio und US-Cars


Fotos Pannonia Carnuntum


Style 4/2018


Motorwelten Wien


BMW X2


Range Rover Velar

Aktuell aus den Magazinen:
 WM 2018 Sticker Jetzt Pickerl kostenlos tauschen...
 Facebook mit Login Seiten für Datenschutz absichern
 Facebook-Seiten in Gefahr EUGH urteilt zum Datenschutz im Social Web
 Sportwagen und Cabrios 2018 Heiße Fotos vom Treffen in Kleinhaugsdorf
 Gratis Office Mit Free Office gibt es moderne Bürosoftware kostenlos

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke
Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Datenschutz    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net    |    imaginator.at