Diese Website verwendet beste Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.















Neueste Artikel

Privater Handel mit Medikamenten
Weniger Share Economy
Borderline-Menstruation
Laudamotion: 10 Euro ab Wien
Social Media ohne Druck
Sicher vor Pädophilen im Chat
mehr...









Aktuelle Highlights

Lederhexe


 
style.at Kurzmeldungen
Aktuell  31.10.2011 (Archiv)

Unser Müll in Afrika

Hightech-Müll aus Europa und Nordamerika landet trotz Verboten noch immer zum großen Teil in Afrika und Asien.

Die Endverwertung, die in diesen Ländern meist ohne großen technischen Aufwand geschieht, hat für die Anrainer katastrophale Auswirkungen auf die Gesundheit. Die Universität der Vereinten Nationen (UNU) präsentiert eine aktuelle Studie aus Ghana, die alarmierende Mengen von Giftstoffen wie Blei, Cadmium auf einem Sportplatz, einem Markt und auf einem Schulgelände nahe eines Schrottplatzes fand.

Die Bodenproben wurden im Umkreis von 150 Metern der Agbogbloshie-Müllhalde im Zentrum von Ghanas Hauptstadt Accra entnommen. Tausende Menschen, darunter auch viele Kinder, suchen hier in Schrottladungen nach noch verwertbaren Metallen. Vorwiegend geht es um Kupfer, für dessen Erhalt die Plastikisolierungen der Computerkabel auf offenen Feuern verbrannt werden. 'Wir fanden im Schulhof eine Bleibelastung, die zwölf Mal über den offiziell als gefährlich eingestuften Werten lag, und die Cadmiumwerte waren um das 2,5-fache erhöht', berichtete Studienleiter Atiemo Sampson im pressetext-Interview.

Untersucht wurden dabei allerdings nur Staubverunreinigungen. 'Genauso gefährlich dürften die Rauchstoffe sein, die Schwermetalle und Krebserreger wie etwa Dioxine und Furane enthalten. Dazu kommt die Verschmutzung des Oberflächen- und Grundwassers', so der Forscher. Die Gesundheitsgefahr sei den hier lebenden und arbeitenden Menschen zwar bewusst, doch sei die existenzielle Sorge meist größer. Zwar könnten sich seine Landsleute in der Regel bloß Second-Hand-Hightech leisten, dennoch: 'Die meisten sehen Elektroschrott als Beleidigung und als Versuch Europas, Afrika als Mülldeponie für seine veraltete Technik zu missbrauchen.'

International ist es zwar verboten, Elektroschrott zu verschiffen. Dass sich das Problem dadurch dennoch kaum gebessert hat, geht zum Teil auf skrupellose Händler zurück, die den Müll gemeinsam mit noch verwendbaren Artikeln in Container auf die Reise schicken. Ghana importierte 2009 insgesamt 215.000 Tonnen Elektronik. 70 Prozent davon waren Gebrauchtware, davon wiederum 15 Prozent reiner Schrott. Ironischerweise sind viele der nicht rückgewonnenen Metalle in den Altgeräten längst knappe Rohstoffe, ohne die etwa Flachbildschirme, Handys oder Elektroautos kaum auskommen.

Ghana sollte nachhaltige Lösungen suchen, appelliert Sampson. 'Die Lebensgrundlage von zigtausenden Menschen im informellen Sektor hängt vom Elektro-Recycling ab. Statt einer völligen Abschaffung braucht es deshalb eine Umgestaltung hin zu öffentlich-privaten Partnerschaften, die diese Menschen bei Sammlung, Sanierung, Demontage und sogar beim Umschmelzen einbinden. Ghana soll außerdem künftig selbst entscheiden, was importiert wird und was nicht, etwa durch nationale Standards zur Wiederverwertbarkeit oder das Energiespar-Design von Waren, für deren Einhaltung die Importeure verantwortlich sind.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Müll #Recycling #Afrika #Asien #Europa #Elektronik #Gesundheit


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Folge unserem Instagram...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Elektroschrott durch Handy-Geschäft
Aktuelle Forschungsarbeiten der University of Surrey drängen zu einer drastischen Veränderung der Herstel...

Biologisch abbaubare Computerchips aus Holz
Mithilfe des Materials 'Cellulose Nanofibril' (CNF) haben Forscher der University of Wisconsin-Madison Co...

Afrika Tage Wien 2013
Von 26. Juli bis 4. August verwandelt sich die Donauinsel während der 'Afrika Tage' mit Live-Acts, Kunsth...

Gold aus Abwasser filtern
Das französische Start-up Magpie Polymers hat eine Technik entwickelt, mit der winzige Spuren von wertvol...

Mindestens haltbar bis...
Die geplante Obsoleszenz, also das definierte Lebensalter von Produkten meist knapp über der Gewährleistu...

Afrika Tage Wien 2012
Ab dem 26. Juli finden auf der Donauinsel 18 Tage lang die Afrika Tage Wien statt. Live-Acts, Kunsthandwe...

'Afrika - Terra Incognita' auf Schloss Halbturn
Noch bis zum 28. Oktober 2012 ist auf Schloss Halbturn im Burgenland die Jahresausstellung 'Afrika - Terr...

Computerschrott macht Probleme
Elektronikhersteller sollen sich um die Entsorgung von gespendetem, aber unerwünschten Equipment kümmern....

Mobile Desinfektion
Das US-Unternehmen Camelbak hat eine Wasserflasche für Wanderer und Backpack-Touristen im Angebot, die ei...

Gesund per App
Hightech-Smartphones wie das iPhone sind in puncto Anwendungsmöglichkeiten ungemein vielseitig. Neben der...

Müllberge durch Elektronik
Verschmutzung, Verschwendung wertvoller Ressourcen und Krankheiten in Afrika und Asien: Das sind die Folg...

Neuer Markt: Gebraucht-Handy
Durch den Boom bei iPhones werden insbesondere deren Vorgänger und andere immer noch aktuelle Smartphones...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

   






Top Klicks | Thema Aktuell | Archiv



 
 

  Sponsoren, Partner:
  


Furtner live


Cabrio und US-Cars


Fotos Pannonia Carnuntum


Style 4/2018


Motorwelten Wien


BMW X2

Aktuell aus den Magazinen:
 Sex-Abzocke in Instagram Investigative Leistung oder Selbstjustiz gegen Beichtstuhl
 Leistungsschutzrecht kommt so nicht EU-Parlament stimmt gegen Urheberrechtsreform
 Teure Google Maps Wer Landkarten auf Websites einsetzt, muss zahlen.
 IGTV statt Youtube Videos im Hochformat produzieren...
 Halteverbot, ausgenommen Stromer Elektroautos bekommen mehr Platz

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke
Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Datenschutz    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net    |    imaginator.at