Diese Website verwendet wohlschmeckende Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.















Neueste Artikel

Borderline-Menstruation
Laudamotion: 10 Euro ab Wien
Social Media ohne Druck
Sicher vor Pädophilen im Chat
Powerparade im Juni
Stress durch FacebookWegweiser...
Vorsätzlicher Alkohol
mehr...








Autoszene #18


Aktuelle Highlights

Poker-Geschichte


 
style.at Kurzmeldungen
Aktuell  05.10.2011 (Archiv)

Ortungsantenne in Kleidung

Die Europäische Raumfahrtagentur (ESA) hat eine Antenne für das Cospas-Sarsat-Ortungssystem entwickelt, die klein, leicht und waschbar ist. Eingebettet in wasserdichtes Textilmaterial ist das Sende- und Empfangsgerät zudem extrem flexibel.

Sie bietet neue Anwendungsmöglichkeiten im Bereich der Suche nach vermissten Schiffen und Insassen und soll künftig auch in Tauchwesten integriert werden. Forscher der Technischen Universität Tampere und das finnische Unternehmen Patria haben in Gemeinschaftsarbeit mit der ESA das funkende 'Accessoir' entworfen und umgesetzt. Die Antenne übermittelt, wenn aktiviert, ihre Koordinaten an Satelliten in der Umlaufbahn, die die Positionsdaten an ein Mission Control Center weiterleiten. Dort wird eine Rettungsanweisung mit erforderlichen Informationen befüllt und an lokale Koordinations-Zentralen weitergeleitet. Dies geschieht innerhalb weniger Minuten.

Die Antenne ist insofern eine besondere Entwicklung, da sie aufgrund ihrer Eigenschaften belast- und verformbar ist. Zudem ist sie mit der Größe von etwas mehr als einem Handteller ausgesprochen klein. Antennen, die im niedrigen Bereich von Cospas-Sarsat funken, sind in der Regel deutlich größer gestaltet. Ihre Wasserdichtigkeit macht sie zudem optimal für den Einsatz in einem marinen Umfeld.

Verwendung finden soll die Erfindung künftig in Rettungswesten und Hightech-Seebekleidung. Im Rahmen des Safe@Sea-Projektes wird etwa an Fischerausrüstung gearbeitet, die sich automatisch aufbläst und den Motor stoppt, wenn ihr Träger ins Wasser fällt. Gearbeitet wird auch an einer Version der Antenne, die Bestandteil von Tauchanzügen werden soll.

Die Satelliten des Cospas-Sarsat-Systems kreisen seit 1982 um den Globus. Die Technik wird hauptsächlich in der Seefahrt eingesetzt und arbeitet mit einer Genauigkeit von ein bis drei Seemeilen. Bislang konnten auf diesen Weg bis 2006 über 22.000 Menschen gerettet werden. Es handelt sich um ein Gemeinschaftsprojekt der USA, Kanada, Frankreich und der ehemaligen Sowjetunion, dem mittlerweile zahlreiche weitere Länder beigetreten sind.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Kleidung #Forschung #Ortung #Satellit #Wissenschaft


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Folge unserem Instagram...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Emotionen über Kleidung
Neuartige High-Tech-Westen sollen es schaffen, dass Gefühle an den tragenden Menschen ausgesendet werden....

Verbunden und flexibel
Hardwarehersteller und Infrastrukturdienstleister Cisco hat die Ergebnisse des 'Connected Report 2011' ve...

Kleine Raumschiffe forschen
Nicht einmal so groß wie eine Münze und doch vollwertige Weltraumtechnik: Das von einer Forschergruppe um...

Hongqi HQ3 fährt alleine
Nicht nur an verschiedenen Universitäten im Westen und bei Google wird an der fahrerfreien Zukunft motori...

Mini-Satellit
Nicht nur Geräte der Unterhaltungselektronik, sondern auch jene zur Erkundung des Weltraums werden immer ...

Cyberkrieg wird nicht kommen
Die Gründe dafür umfassen den guten Schutz vieler kritischer Computersysteme vor bekannten Bedrohungen eb...

Navigon 70 Premium im Test
Das Navigon 70 Premium gehört, wie der Name schon sagt, zu den hochwertigen Navigationsgeräten und ist vo...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

   






Top Klicks | Thema Aktuell | Archiv



 
 

  Sponsoren, Partner:
  


Furtner live


Cabrio und US-Cars


Fotos Pannonia Carnuntum


Style 4/2018


Motorwelten Wien


BMW X2


Range Rover Velar

Aktuell aus den Magazinen:
 Halteverbot, ausgenommen Stromer Elektroautos bekommen mehr Platz
 WM 2018 Sticker Jetzt Pickerl kostenlos tauschen...
 Facebook mit Login Seiten für Datenschutz absichern
 Facebook-Seiten in Gefahr EUGH urteilt zum Datenschutz im Social Web
 Sportwagen und Cabrios 2018 Heiße Fotos vom Treffen in Kleinhaugsdorf

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke
Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Datenschutz    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net    |    imaginator.at