Diese Website verwendet wohlschmeckende Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.















Neueste Artikel

Ernteausfälle durch das Klima
Gesunder Alkohol?
Gesundes Übergewicht
Recycling ist billiger als Bergbau
Digitales Erbe ungesichert
Ein guter Händedruck
style.at 4/2018 ab sofort erhältlich!
Nudeln machen schlank
USB-Mikrofon im TestWegweiser...Fotoserie im Artikel!Video im Artikel!
mehr...








Autoszene #18


Aktuelle Highlights

Poker-Geschichte


 
style.at Aktuell-news
Aktuell  22.03.2011 (Archiv)

Migräne stärker verbreitet

Der Anteil der Menschen an der Gesamtbevölkerung, der an Migräne leidet, hat innerhalb eines Jahrzehnts um ein Prozent zugenommen. Die Wissenschaft sucht nach Erklärungen.

Was in einer norwegischen Studie ermittelt wurde, klingt zunächst nicht viel, hat jedoch gesamtgesellschaftlich hohe Auswirkungen. Ausgelegt auf die gesamte EU hieße das, dass fünf Mio. Menschen mehr als noch vor zehn Jahren mit Migräne leben. Beunruhigt sind die Forscher besonders darüber, dass sie auf der Suche nach der Ursache dieses Anstiegs bisher noch im Dunkeln tappen.

Die Daten stammen aus der norwegischen HUNT-Studie, einer der größten Gesundheitsstudien der Welt. 74.000 Erwachsene wurden dazu zwischen 1995 und 1997 untersucht, ehe die Erhebung elf Jahre später bei knapp 50.000 Menschen wiederholt wurde. Stellte man bei der ersten Erhebungswelle noch bei zwölf Prozent der Untersuchten Migräne fest - wobei medizinische Kriterien den Ausschlag gaben - so waren es in der zweiten Studie 13 Prozent. Detailauswertungen zeigten, dass es Zunahmen besonders bei Erwachsenen im Alter zwischen 20 und 50 Jahren gab.

'Das ist ein Anstieg in erstaunlich kurzer Zeit', betont Studienleiter Knut Hagen von der Norwegian University of Science and Technology. Besonders merkwürdig sei jedoch, dass man die Ursache dieser Entwicklung nicht benennen könne. 'Die Diagnosekriterien waren in den 90er-Jahren dieselben wie heute und auch die selbst-berichteten Migränefälle haben nicht zugenommen.' Medikamente seien nicht die Verursacher, obwohl im gleichen Zeitraum die Verbreitung rezeptfreier Schmerzmittel stark gewachsen ist.

Am plausibelsten ist laut den Forschern daher die Annahme, dass Umweltfaktoren beteiligt sind. Der oft beschuldigten Mobilfunkstrahlung gibt Hagen dabei einen Freispruch, da die Studie diesbezüglich keinen Zusammenhang feststellen konnte. Denkbar sei etwa, dass die steigende Stundenzahl eine Rolle spielt, die Menschen vor flackernden Bildschirmen verbringen. 'EEG-Messungen der Gehirnaktivität zeigen, dass Migränepatienten mehr auf Lichtstimuli reagieren. Doch auch hier steht der wissenschaftliche Nachweis bisher noch aus', so Hagen.

pte

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Gesundheit #Migräne #Wissenschaft #Forschung


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Folge unserem Instagram...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Luft gegen Migräne
Ein dauerhafter Luftstrom im Ohr, der mit einem Otoskop etwa 20 Minuten gegen das Trommelfell gerichtet w...

Fußball missbraucht Schmerzmittel
Der Schmerzmittel-Konsum entgleist im Profifußball zusehends. Hohe Sorgfalt der Teamärzte ist notwendig, ...

Viele Nebenwirkungen
Die meisten Medikamente haben über 70 mögliche Nebenwirkungen. Antidepressiva und Virostatika sind beson...

Auch Kinder haben Migräne
Wiederholt auftretende Schmerzen bei Kindern sollten nicht bagatellisiert, sondern behandelt werden. Das ...

Sex macht gesund
Gesundheit ist nicht nur für guten Sex wichtig, Sex macht auch noch gesund. In Studien zeigt sich, dass s...

Selbsthilfe CDs von Psychologen
Stress, Migräne, Schlafstörungen, Burnout und dergleichen können das Leben ganz schön belasten. Mentaltra...

Herbst und das Auto
Gelb fallen die Blätter mitten auf die Straße und gefährden dort den Verkehr: Der Herbst wartet leider ni...

Frauen leiden nicht anders
Die weit verbreitete Vorstellung, Frauen würden Schmerzen besser ertragen als Männer, ist falsch. Profess...

Migräne
Auf der Jahrestagung der Europäischen Neurologengesellschaft in Lausanne, Schweiz präsentierten Forscher ...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

   






Top Klicks | Thema Aktuell | Archiv



 
 

  Sponsoren, Partner:
  


Cabrio und US-Cars


Fotos Pannonia Carnuntum


Style 4/2018


Motorwelten Wien


BMW X2


Range Rover Velar

Aktuell aus den Magazinen:
 Halteverbot, ausgenommen Stromer Elektroautos bekommen mehr Platz
 WM 2018 Sticker Jetzt Pickerl kostenlos tauschen...
 Facebook mit Login Seiten für Datenschutz absichern
 Facebook-Seiten in Gefahr EUGH urteilt zum Datenschutz im Social Web
 Sportwagen und Cabrios 2018 Heiße Fotos vom Treffen in Kleinhaugsdorf

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke
Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Datenschutz    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net    |    imaginator.at