Diese Website verwendet beste Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.















Neueste Artikel

Borderline-Menstruation
Laudamotion: 10 Euro ab Wien
Social Media ohne Druck
Sicher vor Pädophilen im Chat
Powerparade im Juni
Stress durch FacebookWegweiser...
Vorsätzlicher Alkohol
mehr...








Autoszene #18


Aktuelle Highlights

Poker-Geschichte


 
style.at Kurzmeldungen
Aktuell  07.08.2008 (Archiv)

Untote im Web

Inaktive Nutzerprofile auf der Social-Networking-Plattform Facebook sorgen derzeit für Aufsehen. Wie die britische Zeitung Guardian berichtet, handelt es sich bei einigen um Profile von Usern, die schon vor einer ganzen Weile verstorben sind.

Da ein Großteil der Betreiber von sozialen Netzwerken im Internet keine speziellen Richtlinien aufweisen, wie mit derartigen Fällen umzugehen ist, blieben die meisten dieser Nutzerprofile einfach weiter online. Dies sei insbesondere deshalb nicht unproblematisch, da derartig verwaiste Kontakte oft noch mit einer Unmenge an Zuschriften, Kommentaren, Spam und sogar pornografischen Inhalten bombardiert würden. Social-Networking-Anbieter müssten sich dringend mit diesem Problem auseinandersetzen, heißt es in dem Bericht.

Vonseiten der verantwortlichen Portalbetreiber finden sich zumeist keine spezifischen Regelungen, wie mit dem Tod eines Community-Mitglieds umzugehen ist. Man könne derartige Probleme nur von Fall zu Fall lösen und sei in seinen diesbezüglichen Möglichkeiten sehr eingeschränkt, argumentiert die Mehrheit der Anbieter.

MySpace beispielsweise löscht nach eigenen Angaben nie inaktive Nutzerprofile. 'Wenn Angehörige eines Verstorbenen allerdings darauf bestehen, dass das Profil eines Familienmitglieds gelöscht werden soll, respektieren wir diesen Wunsch', betont MySpace. Es bestehe zudem die Möglichkeit, ein eigenes Profil in Gedenken an die Verstorbenen einzurichten.

Die Online-Community verweist in diesem Zusammenhang etwa auf den Fall eines 17-jährigen MySpace-Nutzers, der im Jahr 2005 seinen eigenen Selbstmord via Notiz in der Internetgemeinschaft angekündigt hatte. Die Seitenbetreiber hatten nach Bekanntwerden der Umstände ein Gedenk-Profil auf MySpace eingestellt, das eine sehr starke emotionale Reaktion innerhalb der britischen Öffentlichkeit hervorrief.

Anbieter wie das businessorientierte soziale Netzwerk LinkedIn, die im Todesfall eines Users eine klar formulierte Politik verfolgen, sind eher die Ausnahme. 'Zuallererst übermitteln wir in solchen Fällen den Angehörigen unsere Anteilnahme. Dann schließen wir den betreffenden Account, sodass es für andere Community-Mitglieder nicht länger sichtbar ist', schildert Christina Hoole, European Director of PR & Marketing bei LinkedIn.

Eine mögliche Lösung für das Problem könnte laut Bericht die OpenID-Initiative darstellen. Diese zielt darauf ab, die Authentifizierung auf verschiedenen Webseiten mit Hilfe eines einzigen, leicht zu handhabenden Nutzerprofils zu ermöglichen. Wird einer der OpenID-Anbieter über den Tod eines seiner Kunden benachrichtigt, wären damit automatisch auch gleich die rund 4.000 anderen Teilnehmer des Projekts über die geänderten Verhältnisse in Kenntnis gesetzt.

'Ein derartiges Vorgehen wäre aber von der Kooperation jeder individuellen Seite abhängig', stellt OpenID-Geschäftsführer Bill Washburn klar. Seiner Meinung nach müsste ein entsprechender Fall erst einmal vor einer höheren Gerichtsinstanz abgehandelt werden. 'Es ist noch nicht ausreichend geklärt, ob wir überhaupt selbst darüber bestimmen können, was mit unseren Online-Leben nach unserem Tod passiert', merkt Washburn an.

pte

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Folge unserem Instagram...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
RIP Michael Schumacher?
Es ist schon enorm, mit welchem Aufwand manche in Facebook Likes erschleichen wollen. Und zu welchen Meth...

Facebook läßt Menschen sterben
Der sogenannte 'Facebook-Todesstreich' gewinnt in den USA immer mehr an Popularität. Mit Hilfe des Gedenk...

Social Network für Tote
Das britische Social-Media-Start-up DeadSocial ermöglicht Menschen die Weiterbetreuung ihrer sozialen Net...

Facebook soll Libyen helfen
Zu ihrer eigenen Sicherheit fordern Aktivisten und Demonstranten in den arabischen Ländern mehr Schutz vo...

Face(tm)book(r)
Kürzlich ging es die Runde, dass Facebook in den USA nicht nur den kompletten Titel der Website markenrec...

So ticken Social Networker
Um viele Postings oder Follower zu erhalten, muss man andere provozieren. Denn Diskussionen im Internet s...

OpenID bei Google und Facebook
Eine Studie von JanRain hat nun untersucht, mit welchen Logins die im Internet nutzbaren Profile die User...

Nigeria Spam per Post
Im Kuvert und frankiert kommen neuerdings die 'Spams aus Nigeria' im Briefkasten statt im Outlook an. Die...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

   






Top Klicks | Thema Aktuell | Archiv



 
 

  Sponsoren, Partner:
  


Cabrio und US-Cars


Fotos Pannonia Carnuntum


Style 4/2018


Motorwelten Wien


BMW X2


Range Rover Velar

Aktuell aus den Magazinen:
 WM 2018 Sticker Jetzt Pickerl kostenlos tauschen...
 Facebook mit Login Seiten für Datenschutz absichern
 Facebook-Seiten in Gefahr EUGH urteilt zum Datenschutz im Social Web
 Sportwagen und Cabrios 2018 Heiße Fotos vom Treffen in Kleinhaugsdorf
 Gratis Office Mit Free Office gibt es moderne Bürosoftware kostenlos

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke
Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Datenschutz    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net    |    imaginator.at