Diese Website verwendet meisterhafte Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.















Neueste Artikel

Peter Furtner geht on TourVideo im Artikel!
Ernteausfälle durch das Klima
Gesunder Alkohol?
Gesundes Übergewicht
Recycling ist billiger als Bergbau
Digitales Erbe ungesichert
Ein guter Händedruck
style.at 4/2018 ab sofort erhältlich!
Nudeln machen schlank
mehr...








Autoszene #18


Aktuelle Highlights

Poker-Geschichte


 
style.at Aktuell-news
Aktuell  08.08.2008 (Archiv)

Österreich: Teuerung 2008

Das Leben in Österreich wird immer teurer und hat nun mit einer Inflationsrate von 3,7% den höchsten Wert seit 15 Jahren aufzuweisen. Die MAKAM Market Research GmbH hat in einer Umfrage herausgefunden, wo die Österreicher die größten Belastungen sehen.

So stellt die Teuerungswelle für 3 von 4 Österreichern in allen Altersgruppen, sozialen Schichten und Bundesländern eine starke Belastung dar. Ganz oben auf der Liste stehen Benzin und Diesel sowie Lebensmittel.

3 von 4 Österreichern geben an, die Preise bei Lebensmitteln genauer zu vergleichen als zuvor. Besonders Frauen und Personen ab 30 Jahren stellen häufig Preisvergleiche an. Der Verzicht auf teurere Lebensmittel stellt für 57% kein Problem dar, vor allem bei Personen mit einem Haushaltsnettoeinkommen unter 2.000 Euro.

Durch die Teuerung leidet auch die allgemeine Kauflust der Österreicher, was sich in allen Branchen bemerkbar macht. Besonders Menschen über 50 Jahren und mit einem geringeren Haushaltseinkommen unter 2.000 Euro halten sich mit Einkäufen zurück.

Die teuren Treibstoffpreise führen dazu, dass 61% der Bevölkerung aus den Bundesländern und jene mit einem mittleren Einkommen, nun seltener den PKW oder das Motorrad aus der Garage holen. Wenigerverdiener unter 1.400 Euro Haushaltsnettoeinkommen und Besserverdiener über 2.900 Euro wollen nach wie vor nicht auf den PKW verzichten. Vor allem Wiener nutzen nun vermehrt das Angebot der öffentlichen Verkehrsmittel oder wählen das Fahrrad als Transportmittel.

Fast jeder zweite Österreicher isst jetzt seltener auswärts. Und auch der Urlaub kommt nicht mehr ohne Einschränkungen aus. So investiert jeder dritte Österreicher nur noch in kürzere oder kleinere Reisen als noch in den Jahren zuvor. Knapp ein Viertel hat beschlossen, heuer gar nicht auf Urlaub zu fahren.

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Folge unserem Instagram...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

   






Top Klicks | Thema Aktuell | Archiv



 
 

  Sponsoren, Partner:
  


Furtner live


Cabrio und US-Cars


Fotos Pannonia Carnuntum


Style 4/2018


Motorwelten Wien


BMW X2


Range Rover Velar

Aktuell aus den Magazinen:
 Halteverbot, ausgenommen Stromer Elektroautos bekommen mehr Platz
 WM 2018 Sticker Jetzt Pickerl kostenlos tauschen...
 Facebook mit Login Seiten für Datenschutz absichern
 Facebook-Seiten in Gefahr EUGH urteilt zum Datenschutz im Social Web
 Sportwagen und Cabrios 2018 Heiße Fotos vom Treffen in Kleinhaugsdorf

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke
Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Datenschutz    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net    |    imaginator.at