Diese Website verwendet beste Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.


» contator.net » Freizeit » style.at » Forum  

4.12.2016 17:22      Benutzerkonto

Partner:

eMail-Newsletter gratis:

Archiv | Abmelden | RSS/Feeds
Folge uns:
Wir sind in Facebook! Wir sind in Twitter! Wir sind in Google+! Wir sind in Youtube! Wir sind in Instagram! Wir sind in Labarama!

Suche:

                                                                                                                                                                                                                                                                   

 
Foren-Übersicht Tratsch u.s.w. | Neueste Beiträge

Eine kleine Geschichte

Diskussionsverlauf

Eine kleine Geschichte (Heinz Uitz, 07.08.2004)

Beiträge

Heinz Uitz
7.8.2004 03:25
Eine kleine Geschichte

Hallo Leute,
anfangs etwas zu meiner Person:
Alter: 49 1/2
Stand: seit Maerz geschieden
Berufe: KFZ-Mechaniker, KFZ-Techniker, Selbsttaendig in Wien (UDS-Computer), diverse Kurse in EDV, SQL, PHP, JavaScript...., und nun Advertising, Webhosting und SMS-Advertising in North Miami Beach(Florida).
Nachdem ich 1996 mein Geschaeft in Wien aufgeben musste. War ich einige Zeit unterwegs. Ich bin via Canada, USA, Mittelamerika, Suedamerika, Mitte 96 in der Dominikanischen Republik gelandet. Da ich noch etwas Geld ueber hatte habe ich mich im Tourismus(Motorradverleih) etabliert. Da habe ich auch meine liebe Frau kennengelernt. Nach ein paar Monaten war unsere reizende Tochter Agnes unterwegs. Nachdem Agnes mit vier Monaten an einer Infektion erkrankte und ich die unglaublichen medizinischen Zustaende erleben mustte, habe ich mich mit meine Frau besprochen und wir beschlossen nach Oesterreich zurueck zu gehen. Das war nicht sehr einfach, obwohl wir schon verheiratet waren und ein gemeinsames Kind hatten. Ich durfte mit unsere Tochter einreisen. Meine Frau folgte uns nach 5 Monaten Spiesrutenlauf. Ich zog dann auf's Land. Wir besorgetn uns einen netten Bauernhof und richtetn fuer unsere Kinder ein kleines Paradies ein. Denn nun war auch schon Alexandra unterwegs. Die naechsten 5 Jahre waren das reinste Paradies fuer mich. Im November 2000 kam unsere dritte Tochter Angelika zur Welt. Alles war perfekt. Dann wollte sich meine Frau sterilisieren lassen. Da sie zu diesem Zeitpunkt erst 26 1/2 Jahre war, habe ich Ihr dringent davon abgeraten. Vielmehr bot ich Ihr an meinerseits eine Sterilisaton vornehmen zu wollen. Da lateinamerikanische Frauen zu diesem Thema eine voellig andere Einstellung haben, hat Sie schlichtweg abgelehnt. Bis Dezember 2003 war das auch kein Thema mehr. Doch nun kommt das Unfassbare. Meine Frau hat dann wieder dieses Thema angesprochen, da Sie meinte die Pille wuerde Sie dick machen und Kondome seien kein Thema fuer Sie. Unfassbarerweise gab ich Ihrem Draengen nach. Wir hatten einige psycholgischen Vorbereitungsgespraeche. Nun man hat mich letztendlich ueberzeugt. Der Eingriff war in wenigen Minuten erledigt, und meine Frau konnte schon am naechsten Tag nach Hause kommen. In nur 4 Wochen musste ich eine Veraenderung meiner Frau erkennen. Wir gingen zu Aerzten die das aus hormonale Stoerungen durch den Eingriff zurueck fuehrten. Meine Frau aenderte sich von Tag zu Tag. Trotz einer Vielzahl an Gespraechen verschlimmerte sich die Situation taeglich. Einen Tag vor Ihrem Geburtstag (3. Maerz) uebereichte Sie mir einen Scheidungsantrag mit Termin 17. Maerz 2004. Ich fiel aus allen noch vorhandenen Wolken. Argumente jeder Art wurden kategorisch ausgeschlagen. Ich habe in die Scheidung eingewilligt und bin am 23. Maerz nach Miami ausgewandert. Ich habe nach wie vor Kontakt zu meiner Familie. Wir telefonieren taeglich. Aber das ist eben nicht das gleiche, als wenn Vater und Mutter bei den Kindern sind und diese kleinen Geschoepfe nunmehr die Welt nicht mehr verstehen. Ich bin hier in Miami nicht schlecht aufgehoben, aber ich vermisse die Liebe meiner Kinder und die Liebe meiner Frau. Wie schon anfangs erwaehnt, mache ich meine Geschaefte in Webhosting und SMS-Advertising aber glaubt mir es kann einen nicht ausfuellen, wenn man seine Lieben 7000km entfernt hat. Ich und meine Frau telefonieren taeglich. Die Situation scheint sich zu bessern. Wir denken auch schon wieder an ein gemeinsames Leben. Nun die Moral der Geschichte: Junge Frauen lasst euch nicht zu solch einen Eingriff uebereden. Partner von jungen Frauen wehrt euch mit Haenden und Fuessen und unterschreibt nicht.
mfg Heinz
 


Bookmarken...    

Antwort schreiben:


04.12.2016 17:22:01
Betreff:

Nachricht:

Foren powered by AufZack.at Talk im contator.net!
 

  Sponsoren, Partner:
  


Postfaktum



Medienmanipulation



Kostenlose Vignette



Spielespass



AutoSzene Magazin


Wildstyle 2016



Weihnachtstraum



Spikes


ComicCon Vienna


Herbst: heißer!

Aktuell aus den Magazinen:
 Gratis Vignette 2017 Auch heuer wieder: Aktionen rund um die Autobahnvignette
 Illegale Spams für Hofer Wahlwerbung mit Daten der Wahlbehörde
 Comics und Spiele ComicCon, Videocon und Spielespass in Wien
 Magazine auf Instagram Auto.At, style.at und grlz.eu sind ab jetzt aktiv!
 Unsere Magazine Gedruckt oder elektronisch blätterbar

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker | contator.tv
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2016    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net